Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag günstig - Alle Infos und Gerüchte

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag kaufen: Alle Gerüchte zu Preis, Release, Display, Kamera & Ausstattung

 

Nachdem Samsung mit dem Galaxy S9 und S9+ nur eine Evolution präsentierte, soll mit der Jubiläums-Reihe Galaxy S10 wieder eine echte Revolution folgen: Im Gespräch sind neben Fingerabdruck-Sensor im Display, Triple Kamera und Frontkamera im Display sogar bruchsichere AMOLED Screens! Die Überraschung: Dieses Jahr sollen sogar gleich drei neue Galaxy S10-Modelle auf den Markt kommen. Wir fassen dir bis zum Release des Galaxy S10 in Deutschland alle Gerüchte, Leaks und Informationen zusammen und halten dich auf dem Laufenden über Samsungs kommende Galaxy 2019 Reihe.

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag vorbestellen

Sieht so die kommende Samsung Galaxy S10 Familie aus? 2019 soll Samsung gleich drei S10-Modell auf den Markt bringen. Neben einem S10 und einem S10 Plus kommt vermutlich ein günstigeres Galaxy S10 Lite. Quelle: Concept Creator

 

Ab März 2019 bei mobildiscounter: Samsung Galaxy S10 Vertrag online bestellen

 

Aus der Vergangenheit wissen wir, dass Samsung seine Galaxy-Reihe Ende Februar präsentiert. Bereits Anfang März 2019 wirst du das Samsung Galaxy S10 mit Vertrag bei mobildiscounter vorbestellen können. Bei der aktuellen Preisentwicklung der Flaggschiff-Handys wird der Preis des Galaxy S10 Plus wohl bei über 1.000€ ohne Vertrag liegen. Für die beiden kleineren Modelle (Galaxy S10 und S10 Lite) werden ebenfalls mindestens 700€ fällig. Bei mobildiscounter schnüren wir dir attraktive Vertragsangebote für das Galaxy S10 im Netz von Vodafone, Telekom oder o2. So kannst du dein Galaxy S10+ mit Vertrag günstig über die Laufzeit hinweg abzahlen und bekommst darüber hinaus attraktive Tarifinhalte wie Allnet-Flats, LTE-Datenvolumen und kostenloses EU-Roaming kostenlos obendrauf.

 

 

Galaxy S10 vs. Galaxy S9: Wie groß werden die Unterschiede?

 

Bereits das Samsung Galaxy S9 (Plus) ist eine rundum gelungenes Smartphone mit High-End-Performances, fast rahmenlosen Infinity-Display und hervorragender Kamera. Was soll also das kommende Samsung Galaxy S10 noch besser machen? Wir schauen uns an, wie die kommende Galaxy Reihe aussehen wird und welche Features drinstecken.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag kaufen

Wie stark wird sich das Galaxy S10 (links) vom Vorgänger Galaxy S9 unterscheiden? Quelle: Ben Geskin

 

 

Display: Kommt das Galaxy S10 Display mit integrierter Selfie-Cam?

 

Samsung produziert die besten Displays auf dem Markt. Nicht umsonst lässt sich sogar die direkte Konkurrenz rund um Apple mit Displaytechnologie der Südkoreaner beliefern. Die OLED-Technologie findet bereits seit der ersten Galaxy Generation aus dem Jahr 2009 Einsatz in Samsungs Flaggschiffe. Theoretisch scheint es nicht mehr viele Optimierungsmöglichkeiten zu geben. Schließlich stellt bereits das Galaxy S9 deutlich mehr Pixel dar als das menschliche Auge wahrnehmen kann. Auch die nutzbare Displayfläche (Screen-to-Body-Ratio) scheint seit dem Galaxy S8 kaum noch verbessert werden zu können. Allerdings wird uns Samsung mit dem S10 erneut überraschen.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag kaufen

Ohne Notch ist eine größere Screen to Body Ratio fast nur mithilfe im Bildschirm integrierter Frontkamera möglich. Quelle: targetyoutube.com

 

 

Samsung ist entschiedener Notch-Gegner. Die Einkerbung am oberen Display-Rand, die wir seit dem iPhone X kennen, kommt in immer mehr Smartphones (z.B. OnePlus 6, Xiaomi Mi 8) zum Einsatz. Darin befinden sich neben Frontkamera für gewöhnlich die nötigen Sensoren für die Gesichtserkennungs-Systeme. Gerüchten zufolge will Samsung den Rand an der Ober- und Unterseite endlich loswerden und will dafür Selfie-Kamera und Sensoren in das Display einlassen. Eine ausklappbare Kamera wie im Vivo Nex oder Oppo Find X scheint nach aktuellen Informationen weitgehend ausgeschlossen.

 

 

Sicherheit: Fingerprint-Sensor endlich im Display integriert

 

Bereits seit mehreren Jahren gibt es Gerüchte darüber, dass das kommende Samsung-Modell mit Fingerabdruck-Sensor unter dem Display erscheint. Zuletzt wurde über eine entsprechende Technologie im Galaxy Note 9 spekuliert. Nachdem wir zumindest in dieser Hinsicht erneut enttäuscht wurden, wird der Traum im Galaxy S10 nun wohl endlich wahr: Zumindest die beiden teureren Modelle (S10/S10+) kommen mit einem Fingerabdruck-Sensor, der in das Display integriert wird. Dafür werden vermutlich Ultraschall-Sensoren von Qualcomm eingesetzt. Für das günstigere Galaxy S10 (Lite) mit 5,8 Zoll baut Samsung Gerüchten zufolge auf einen Fingerabdruck-Sensor am Gehäuse-Rand.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag kaufen

Wohl endlich im Galaxy S10 verfügbar: Fingerprint-Sensor im Display. Quelle: Concept Creator

 

 

 

Gorilla Glass 6 oder direkt der "Unbreakable Screen"?

 

Wie genau das Display des Galaxy S10 beschaffen sein wird, steht noch nicht fest. Höchstwahrscheinlich wird das Display mit Gorilla Glass 6 beschichtet sein. Die im Juli 2018 vorgestellte Technologie soll den nächsten Schritt hin zum unzerstörbaren Display ermöglichen. Bis zu 15 Stürze aus einem Meter Höhe soll dein Galaxy S10 so ohne Schäden überstehen können. Unter Umständen setzt Samsung jedoch bereits im S10 auf die eigens entwickelten Unbreakable OLEDs – also unzerstörbare Display-Panels mit Plastik-Überzug. Spätestens mit der Etablierung der ersten faltbaren Smartphones wird sich die Technik jedoch durchsetzen – schließlich sind Glasdisplays für das Falten ungeeignet.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag kaufen

Wohl erst für die ersten faltbaren Smartphones nutzbar: Samsungs unbreakable Displays. Quelle: samsung.com

 

Größe: Drei verschiedene Galaxy S10 Modelle – Beyond 0, 1 und 2 – S10 Plus mit 5G Unterstützung?

 

 

Üblicherweise erscheinen jedes Jahr zwei Modelle der Galaxy S-Reihe: Neben einem kompakteren Modell, bringt Samsung in der Regel eine Plus-Variante mit größerer Displayfläche auf den Markt. Dieses Jahr soll jedoch alles anders werden: Angelehnt an Apples iPhone X 2018 Reihe soll Samsung ebenfalls drei Modelle auf den Markt bringen. Nahezu analog zu Apple sind ein 5,8“ (Galaxy S10 Lite), ein 6,1“ (Galaxy S10) und ein 6,4“ Gerät (Galaxy S10+) geplant. Anders als bei Apple soll jedoch das kleinste Galaxy S10 Lite („Beyond 0“) mit 5,8 Zoll das günstigste Modell werden. Der günstigere Preis soll dabei durch Fingerprint-Sensor am Gehäuserand (statt im Display) und durch ein Display ohne Edge zustande kommen. Bei den Geräten mit dem Code-Wort „Beyond 1“ (6,1 Zoll) und „Beyond 2“ (6,4 Zoll) wird es sich wohl um die „normalen“ Modelle Galaxy S10 und S10 Plus handeln. Neuesten Informationen zufolge wird das Galaxy S10+ sogar in einer 5G Variante.

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) online kaufen

Kommt neben dem Galaxy S10 und dem Galaxy S10+ dieses Mal noch ein drittes Modell? Quelle: allaboutsamsung.de

 

 

Kommt ein Samsung Galaxy S10 Lite zum günstigen Preis?

 

Für die 5,8 Zoll Variante soll Samsung ein Galaxy S10 „Lite“ zum günstigeren Preis planen. Das Gerät würde dann in etwa dem iPhone 9 entsprechen. Damit setzte auch Apple erstmals auf ein zwar optisch baugleiches, aber technisch leicht „abgespecktes“ Einsteigermodell. Während Apple u.a. beim Display spart (LCD statt OLED im iPhone 9), kommt der Verzicht auf OLEDs in der Galaxy S-Reihe nicht in Frage: Bereits das erste Galaxy S-Modell war mit AMOLED ausgerüstet. Allerdings könnte Samsung durchaus an anderen Bauteilen sparen: So könnten im S10 Lite z.B. günstigere Kameras eingebaut werden.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) vorbestellen

Kommt ein Galaxy S10 Lite mit Dual Kamera und ohne In-Display Fingerabdrucksensor zum günstigeren Preis? Quelle: Concept Creator

 

 

Kamera: Kommt nur das Samsung Galaxy S10 Plus mit Triple Kamera?

 

Wie auf den verschiedenen Bildern bereits zu erkennen ist, plant Samsung für das kommende Galaxy S10 (Plus) erstmals mit einer Triple-Cam, wie wir sie z.B. bereits aus dem Huawei P20 Pro kennen. Spekuliert wird über eine mittig angebrachte Hauptkamera mit 12 MP und variabler Linse (f/1.5 & f/2.4) sowie einem 13MP Teleobjektiv (f/2.4) und einer zusätzlichen Super-Weitwinkel-Linse mit 16 MP (f/1.9). Darüber hinaus wird die mit dem Galaxy Note 9 eingeführte künstliche Intelligenz (Intelligent Camera) zum Einsatz kommen.

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag günstig bestellen

Nur für das Samsung Galaxy S10+? Alle Experten rechnen mit einer Triple Cam im Galaxy S10. Die Frage bleibt jedoch: Wird jedes neue Galaxy S10-Modell drei Linsen bekommen? Quelle: Concept Creator

 

 

Mit gleich drei Kamera-Linsen soll jedoch vermutlich nur das teuerste Modell – das Samsung Galaxy S10 Plus – ausgestattet werden. Die kleineren Varianten mit 5,8 und 6,1 Zoll (Galaxy S10) werden vermutlich „nur“ mit zwei Linsen ausgestattet werden. Ungewiss bleibt, ob es zwischen den verschiedenen Dual-Cams weitere Unterscheidungen geben wird: So ist auch hier der Einsatz einer variablen Linse (wie im Galaxy S9, S9+ und Note 9) für das teurere Modell denkbar.

 

Dual Selfie-Kamera im Galaxy S10?

 

Neben einer Triple-Cam auf der Rückseite steht zusätzlich der Einbau einer Dual Selfie-Kamera im Raum. Insgesamt hätte das Galaxy S10 dann bis zu 5 Kamera-Linsen verbaut und könnte die Konkurrenz von Huawei und Co. womöglich wieder vom Kamera-Thron schubsen. Eine Dual Cam auf der Vorderseite scheint dabei nicht unbedingt weit hergeholt: Denn bereits mit dem Galaxy A8 und A8+ setzt Samsung auf zwei Frontkameras!

 

 

Samsung Galaxy S10 (Plus) mit Vertrag günstig bestellen

Bringt Samsung endlich auch die Dual Front-Kamera in seine Spitzenmodelle? Quelle: Concept Creator

 

Performance: Exynos oder Snapdragon? 8- oder 10-Kern-Prozessor?

 

Über die genaue Ausstattung und Leistung des Samsung Galaxy S10 kann zum aktuellen Zeitpunkt nur spekuliert werden. Wir wissen jedoch bereits jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass das Herzstück der Galaxy Jubiläums-Geräte der kommende Exynos 9820 Prozessor sein wird. Der Nachfolger des Exynos 9810, der das S9, S9+ und das Note 9 antreibt, soll mithilfe eines neuen Konzepts Benchmark-Rekorde brechen. So wird sogar über einen 10-Kern-Prozessor gemunkelt. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Samsung erneut auf 8 Kerne setzt, dieses aber individueller an die Anforderungen anpasst. Mit einem Aufbau von 2+2+4 (Hochleistung, mittlere Leistung und Normalbetrieb) werden nur so viele Kerne angesteuert, wie auch tatsächlich benötigt werden. Dabei können Ressourcen optimal dosiert und der Akku geschont werden.

 

Samsung Galaxy S10 online bestellen

Endlich ohne Snapdragon? Zum Beispiel in den USA und China setzt Samsung auf Prozessoren von Qualcomm. Quelle: Concept Creator

 

 

Bisher setzte Samsung auf verschiedene Prozessoren-Hersteller. Für einige Gebiete der Erde (z.B. USA, China und Südkorea) werden Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm verbaut. Deren nächste Prozessor-Generation (Snapdragon 8150) steht bereits in den Startlöchern. Für den Rest der Welt werden die hauseigenen Exynos Chips eingesetzt. Bisher ist unklar, ob sich am Vorgehen etwas ändern soll. Ziemlich sicher kann man sich jedoch sein, dass der Prozessor im Samsung Galaxy S10 im neuen 7nm-Verfahren produziert werden wird. Damit ist die Produktion von kleineren, stromsparenden Chips möglich.

Akku: Galaxy S10 mit über 4.000 mAh?

 

Samsung baut seit vielen Jahren hervorragende Smartphones. Sowohl Leistung als auch Ausstattung stimmen für gewöhnlich. Allerdings wurde im Zusammenhang mit der Galaxy S9-Reihe Kritik über zu geringe Akku-Kapazitäten laut. Insbesondere in Anbetracht der Konkurrenz – z.B. das Huawei P20 Pro mit 4.000 mAh – war der 3.000mAh große Akku im S9 zu schwach auf der Brust, um das hochauflösende Display ausreichend lang mit Strom zu versorgen.

 

 

Samsung Galaxy S10 online bestellen

Das Galaxy Note 9 ist das erste Samsung Smartphone mit 4.000mAh. Werden die Akkus in der Galaxy S10 Reihe noch größer? Quelle: samsung.com

 

 

Samsung hat auf die Kritik reagiert und bereits den Akku für das Samsung Galaxy Note 9 aufgestockt. Ordentliche 4.000 mAh lassen dich mit dem Note9 locker über den Tag kommen. Vermutlich wird der Akku im Galaxy S10 ebenfalls auf 4.000mAh wachsen. Im Samsung Galaxy S10 Plus kann die Akkukapazität vielleicht sogar auf 4.500 mAh steigen. So oder so wird sich Samsung davor hüten, potenzielle Kunden an die Konkurrenz aus China (mit stärkeren Akkus) zu verlieren.

 

RAM / ROM: 8GB RAM + 512 GB interner Speicher im Galaxy S10?

 

Ebenfalls erstmals im Galaxy Note 9 setzte Samsung auf 128GB als kleinste Speichervariante. Bereits das Huawei P20 (Pro) und das OnePlus 6 sind vorher den gleichen Weg gegangen. Für das Note 9 sind sogar 512GB integrierter Speicher verfügbar. Dank Speichererweiterung per SD-Karte sind so erstmals 1TB Speicher in einem Smartphone möglich. Man darf davon ausgehen, dass die Südkoreaner am erweiterbaren Speicher festhalten. Schließlich hebt sich das Unternehmen damit mittlerweile deutlich von der Konkurrenz ab. In Sachen Arbeitsspeicher dürfte sich die Galaxy S10 Reihe zwischen 6GB und 8GB RAM einreihen.

 

Samsung Galaxy S10 online bestellen

Bald der neue Standard bei Samsung? Mit dem Galaxy Note 9 wächst die interne Speicherkapazität (dank Micro SD) auf bis zu einem Terrabyte an! Quelle: samsung.com

 

 

Preis: Wie viel wird das Galaxy S10 (Plus) kosten?

Aus der Vergangenheit wissen wir, dass Smartphones eher teurer als günstiger werden. Mit dem Galaxy Note 9 blieb Samsung überraschend unter der magischen Grenze von 1000€. Das Note 9 war zum Release in der kleinsten Speichergröße (128GB) ab 999€ ohne Vertrag zu haben. Daher können wir davon ausgehen, dass das Galaxy S10 ohne Vertrag ebenfalls unter 1.000€ kosten wird. Allerdings müssen wir hier in Sachen Ausstattung und Größe unterscheiden: So wird das Galaxy S10 Plus vermutlich die 1.000€ Grenze sprengen. Etwas günstiger wird wohl das kleinste Galaxy S10 (Lite) mit 5,8 Zoll Display: Ohne Vertrag rechnen wir mit einem Preis von ca. 700€! Pünktlich zum Marktstart wirst du bei Mobildiscounter dein Galaxy S10 mit Vertrag bereits ab 1€ bekommen!

 

Samsung Galaxy S10 Erscheinungsdatum: Wann kommt das Galaxy S10 Plus nach Deutschland?

 

So wurden Galaxy S9 und S9Plus am 25. Februar 2018 offiziell vorgestellt. Offizieller Marktstart war der 16. März. Auch für dieses Jahr ist mit einem ähnlichen Zeitraum zu rechnen. Der bekannte Leaker Ice Universe bringt den MWC2019 (Mobile World Congress) in Barcelona ins Spiel. Der Zeitraum des Kongresses (26.-28. Februar 2018) würde zumindest passen. Schon einen Monat vorher wird mit dem Release des Galaxy X (Galaxy F) – Samsungs erstem faltbaren Smartphone – gerechnet. Bis es soweit ist, halten wir dich hier in Sachen Gerüchte und Leaks auf dem Laufenden!.