WhatsApp-Update: So wird der Messenger noch besser

1
Nachrichten Löschen, vereinfachte Gruppenchats, Sprachnachrichten & neue Emojis
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Wer kennt es nicht: Einmal nicht richtig aufgepasst und schon landet der Liebesbeweis statt beim Partner auf dem Smartphone des Chefs. Doch nun hat der am meisten genutzte Messenger WhatsApp ein lang gefordertes Feature nachgereicht. Nach der Peer-to-Peer-Verschlüsselung und dem Live-Standort, kannst du nun gesendete Nachrichten auch beim Empfänger löschen. Danke! Außerdem gibt in naher Zukunft weitere Verbesserungen bei Sprachnachrichten, Gruppenchats und Emojis.

WhatsApp Nachrichten löschen leicht gemacht

Wie alles bei WhatsApp hat auch das Löschen von Nachrichten einen (blauen) Haken ✔️. Glücklicherweise lassen sich diese auch löschen, wenn der Gesprächspartner diese bereits empfangen hat. Allerdings stehen dir dafür genau 7 Minuten nach Versenden zur Verfügung.

WhatsApp_Nachricht_fuer_alle_loeschen_Funktion

So funktioniert es bei Android:

  1. Öffne den Chat und wähle die zu löschende Nachricht an.
  2. Wähle die Mülltonne am oberen Bildschirmrand.
  3. Die Nachfrage „Nachricht löschen“ bestätigst du mit „FÜR ALLE LÖSCHEN“.

 

WhatsApp Nachricht löschen iOS

So funktioniert es bei iOS:

  1. Öffne den Chat und halte den Finger auf der zu löschenden Nachricht.
  2. Ein kleines Kontextmenü erscheint kurz darauf.
  3. Tippe auf den kleinen rechten Pfeil in diesem Menü, bis “Löschen” erscheint.
  4. Jetzt kommst du ins Bearbeitungsmenü für alle Nachrichten in diesem Chat.
  5. Bist du zum Löschen bereit, wähle die kleine Mülltonne unten links und bestätige die Nachfrage mit „FÜR ALLE LÖSCHEN“.

So lassen sich WhatsApp Nachrichten auch nach 7 Minuten löschen

Es gibt einen Workaround, wie du ungewünschte Nachrichten auch nach Ablauf der 7-Minuten-Deadline löschen kannst. Dieser Trick ist zwar etwas komplizierter, funktioniert dafür genauso gut, wie das Original.

So geht’s:

  1. Notiere dir, wann die ungewünschte Nachricht versendet wurde.
  2. Aktiviere den Flugmodus.
  3. Schließe WhatsApp.
  4. Deaktiviere die automatische Uhrzeit in den Einstellungen deines Smartphones.
  5. Ändere die Uhrzeit des Smartphones auf einen Zeitpunkt innerhalb der 7-Minuten.
  6. Öffne WhatsApp wieder.
  7. Öffne den Chat und wähle die zu löschende Nachricht an.
  8. Bei Android: Wähle die Mülltonne am oberen Bildschirmrand.
  9. Bei iOS: Halte den Finger auf der betroffenen Nachricht. Und wähle aus dem Kontextmenü “Löschen”. Danach wählst du die kleine Mülltonne unten links.
  10. Die Nachfrage „Nachricht löschen“ bestätigst du mit „FÜR ALLE LÖSCHEN“.
  11. Aktiviere wieder die automatische Uhrzeit und deaktiviere den Flugmodus.

Don`t push the Button: Neues Feature für Sprachnachrichten

WhatsApp_Sprachnachrichten_vereinfacht

Quelle: wabetainfo.com

Bisher musst du zum Aufnehmen einer Sprachnachricht das Mikrofon-Symbol am rechten Bildschirm-Rand gedrückt halten. Wenn du das Symbol loslässt, wird die Sprachnachricht umgehend übertragen. Hier gibt es im Gegensatz zu schriftlichen Nachrichten keine Chance eines Rückziehers. Doch bald gibt es die Möglichkeit, Sprachaufnahme mit nur einem kurzen Knopfdruck zu starten. Sie wird bei erneuten Drücken unterbrochen und kann dann fortgesetzt werden. Du musst also nicht die ganze Zeit den Knopf gedrückt halten. Löschen kannst du die Nachricht über die Schaltfläche “Abbrechen”. Verschickt wird sie über Tippen des Senden-Symbols.

Der Video-Gruppenchat kommt

Whats_App_Gruppenchat_Video

Quelle: wabetainfo.com

Derzeit kannst du bei WhatsApp nur mit einer Person gleichzeitig per Video kommunizieren. Schon bald ist es möglich, mit mehreren Personen gleichzeitig per Video zu chatten. Dies offenbart der Screenshot unten, welchen WhatsApp zum Thema Live-Standort veröffentlichte. Dort erscheint das Video-Call-Symbol auch in Gruppen. Wie viele Personen das sein werden und wie genau WhatsApp eine praktische Umsetzung plant, ist derzeit noch unbekannt.

WhatsApp_Gruppe_Videochat

Quelle: WhatsApp


Zahlreiche neue Gruppenchat-Funktionen angekündigt

Als Administrator hat man es oft nicht leicht. Irgendwie muss man die Organisation hinbekommen. Außerdem will der “Hühnerhaufen” aus Gruppenteilnehmern zusammengehalten werden. Dabei sollen wichtige Informationen ankommen und Spam verhindert werden. WhatsApp ist sich dieser Herausforderung durchaus bewusst und plant extra dafür die Implementierung neuer Funktionen:

Admins in Gruppenchats erhalten mehr Macht

Es wird bald nicht mehr möglich sein, dass der Admin aus der eigens erstellten Gruppe von anderen Admins gekickt wird. So behält der Gruppenersteller auch weiterhin die volle Kontrolle über seine Gruppe. Einer “Meuterei” wird somit ein Riegel vorgeschoben.

Gruppenanpassung durch bestimmte Gruppenmitglieder

Auch kann der Admin auswählen, ob Gruppenmitglieder das Symbol, die Beschreibung und das Gruppen-Thema ändern können. Bisher durfte das nur der Gruppenersteller, bzw. ernannte Administratoren. Dies ermöglicht mehr Individualität innerhalb der Gruppen.

WhatsApp_Gruppeninfos_bearbeiten

Entscheide, wer die Gruppe anpassen darf. Quelle: wabetainfo.com


Entferne mehrere Mitglieder gleichzeitig

Wenn es dir zu bunt wird, lassen sich auch bald mehrere Mitglieder auf einmal entfernen. Das spart Zeit. 😈Bisher ist das nur unter Android bei Gruppen mit mehr als 10 Personen möglich. Bald soll das Feature jedoch erweitert werden. 

WhatsApp_Barbecue

Arme Sara. Quelle: Reddit


Deaktivierung der Chat-Funktion

Besonders interessant: Admins können die Chat-Funktion der Gruppe deaktivieren. Endlich gilt auch in WhatsApp folgende Lebensweisheit: Wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause. Das ist ungemein praktisch, wenn du etwas Wichtiges mitteilen willst, zum Beispiel einen Treffpunkt. So kann die wichtige Information wirken und rutscht nicht in ein Nirvana aus Spam-Kommentaren. Damit verhinderst du clevere Kommentare, wie “lmao”, “rofl”, “yay” und anderen sprachwissenschaftlichen-Kauderwelsch. Das gilt im Übrigen auch für Anhänge, wie Bilder, GIFs oder Videos. 

Chat-Freigabe nur für Admins

WhatsApp geht hier sogar noch weiter und schafft eine Zwei-Klassen-Gesellschaft: Bei deaktivierter Chat-Funktion kann zudem ein Admins-Only-Chat aktiviert werden. Wie der Name unschwer erahnen lässt, können nur ernannte Administratoren für alle sichtbar miteinander interagieren. Sehr praktisch zur Abstimmung in sehr großen Gruppen. Selbige Einstellung lässt sich derzeit jedoch nur alle 72 Stunden ändern. Hier erwarten wir in Zukunft noch etwas mehr Flexibilität.

WhatsApp_nur_Admin_Nachrichten_schicken

Nur Admins dürfen Nachrichten schicken. Quelle: wabetainfo.com


Feststeht: Sämtliche Funktionen sind standardmäßig inaktiv. Selbige können von dir auf Wunsch aktiviert werden. Wann die neuen Features zu uns kommen, ist allerdings noch ungewiss. Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden.

Wünsche für die Zukunft

WhatsApp_Benachrichtigung_stumm

Viele coole Features – wenn es nach uns geht, könnten gern noch weitere Funktionen eingebaut werden. Das Ablehnen hinzugefügter Gruppen-Mitglieder zum Beispiel. Auch praktisch wäre das Herabstufen eines Admins. Wünschenswert wäre außerdem eine “echte Stummschaltung”: Wenn die Gruppe stumm ist, willst du schließlich nicht ständig Benachrichtigungssymbole auf dem Display haben.


Neue Emojis für den WhatsApp-Messenger

Last but not least möchte sich WhatsApp eigenständiger präsentieren. Somit verwendet der Messenger nicht länger global Apple-Emojis, sondern präsentiert eine eigene Interpretation für Android. Selbige sind bereits seit einiger Zeit verfügbar. Bei iOS nutzt du nach wie vor die bekannten Emojis auf deinem iPhone. Hier siehst du einige Emojis im Vergleich zu den alten – globalen –  Meinungsverstärkern:

Whats_App_Emojis_neu_Apple_Vergleich


Fazit: WhatsApp wird (noch) besser

In letzter Zeit zieht WhatsApp wirklich die Update-Schraube an. Zahlreiche Verbesserungen haben wir bereits erhalten. Viele weitere kommen (hoffentlich) nächstes Jahr. Auch dann ist noch lange nicht Schluss. Wir freuen uns auf die neuen Funktionen und sind gespannt, was WhatsApp als Nächstes plant.

Solltest du als Nächstes planen, das passende Smartphone mit Vertrag zu kaufen, findest du unsere günstigen Angebote im mobildiscounter.de-Onlineshop. Zum Beispiel unsere Smart-Tarife von Vodafone mit LTE-Highspeed-Datenvolumen. Damit kommst du auch bei WhatsApp locker über die Runden. Dabei gibt es derzeit sogar noch hochwertiges Sound-Zubehör von Teufel zu gewinnen.

Welche Funktionen wünschst du dir für WhatsApp und wie gefallen dir die neuen Emojis? Lass mir doch einen Kommentar da.

 

Dein Handy kann nicht mehr so gut mit WhatsApp? Dann sieh dir mal das aktuelle Galaxy S8 oder iPhone 8 an bei uns im Onlineshop.

Samsung Galaxy S8Das Samsung Galaxy S8 überzeugt mit dem schönsten Display, viel Leistung, einem starkem Akku und den typischen Samsung-Features.

Galaxy S8 ansehen »

 

Apple iPhone 8 mit Vertrag kaufen

Das iPhone 8 ist der richtige Einstieg in die Welt von Apple und dank iOS 11, seines handlichen Displays und viel Leistung mit dem A11 dein idealer Begleiter.

iPhone 8 ansehen »

 

 

Teilen:

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort