WhatsApp mit geilen neuen Funktionen!

0
LESEZEIT CA: 5 MINUTEN

Liebe WhatsApper, zückt am besten sofort eure Smartphones und ladet euch die neueste und sichere WhatsApp-Version herunter! Denn die hat richtig nützliche Funktionen, um z. B. Datenvolumen zu sparen, Nervensägen stumm zu schalten und Leuten, die dich ärgern, den Mittelfinger zu zeigen. Die App wurde auf einem Samsung Galaxy S6 getestet. Im Video zeige ich dir wie’s geht.

Wie bekomme ich die neueste WhatsApp neue FunktionenWhatsApp Version?

Wenn du ein Android-Nutzer bist, darfst du dich glücklich schätzen! Du gehörst dann zum exklusiven Kreis, welcher die Möglichkeit hat, sich die neue WhatsApp Version 2.12.197 von www.whatsapp.com runterzuladen. Die Version stammt direkt von WhatsApp und damit von einer “fremden Quelle”. Deswegen musst du vor dem Herunterladen manuell die Installation von fremden Quellen genehmigen. Dazu klickst du im Einstellungsmenü auf “Sicherheit” und aktivierst dazu “Unbekannte Herkunft”. Jetzt kannst du die Seite im Browser öffnen und bei den Einstellungen die Ansicht auf „Desktopansicht“ einstellen. Danach wählst du WhatsApp für Android aus und klickst auf Download. Nun installierst du die whatsapp.apk auf deinem Smartphone und kannst sie gleich nutzen.

WhatsApp EmoticonsWas ist neu bei den WhatsApp Emoticons?
Bei den Smileys hat sich einiges getan. Beispielweise gibt es bei Personensmileys verschiedene Hautfarben zur Auswahl. Durch längeres Drücken auf einen bestimmten Smiley, kannst du dir die verfügbaren Varianten anzeigen lassen. Dass du bei gewissen Emoticons mehr Auswahlmöglichkeiten hast, zeigt dir das kleine Dreieck in der rechten unteren Ecke an. Außerdem gibt es endlich einen Mittelfinger-Emoticon, um gewisse Emotionen an bestimmte Personen noch besser ausdrücken zu können ;) Die Person, an die du es sendest, kann es allerdings nur sehen, wenn sie ebenfalls die neueste WhatsApp-Version installiert hat. Ansonsten erscheint bei ihr nur ein Viereck mit Fragezeichen drin. Falls du befürchtest, dass dein Chat-Partner den Mittelfinger gar nicht zu Gesicht bekommt, sei beruhigt. Sicherlich wird schon beim nächsten WhatsApp-Update über den Play Store die Unterstützung des „Stinkefingers“ auch bei den restlichen WhatsApp-Nutzern angekommen sein. Ob und wann der Mittelfinger auf iPhones zu finden sein wird, können wir nicht genau sagen. Angesichts der Apple-Produktpolitik kann es auch sein, dass diese Geste nie auf einem iPhone benutzt werden kann. Sind doch die Apple-User für Ihre Höflichkeit bekannt. ;) Die farbigen Smileys gibt es auf dem iPhone übrigens schon jetzt, auch ohne ein Update machen zu müssen.

Was ist neu bei WhatsApp Benachrichtigungen?WhatsApp Stumm schalten

In der neuesten Version hast du die Möglichkeit, einzelne Kontakte im Chat für bestimmte Zeiträume (von acht Stunden bis zu einem Jahr) stumm zu schalten. Bisher war dies nur für Gruppen insgesamt möglich. Klicke dazu einfach auf das Profil im Chat und schon kannst du den „Stummschalten-Regler“ nach rechts schieben und die Zeitspanne auswählen. Außerdem kannst du im gleichen Zug mit einem Klick auf „Eigene Benachrichtigungen“ einen Haken bei „Verwende eigene Benachrichtigungen” setzen. So lassen sich Kontakten bestimmte Klingeltöne, Vibrationen oder Lichtsignale zuweisen. Das bringt dir den Vorteil, dass bereits vor dem Blick auf das Handy weißt, wer dir gerade schreibt.

 

WhatsApp TelefonieWas ist neu bei der WhatsApp Telefoniefunktion?

Für die bereits im Februar eingeführte Funktion der Voice-over-IP-Telefonie, bei der du über das WLAN oder auch dein mobiles Internet telefonieren kannst, gibt es nun eine „Sparfunktion“ zu Gunsten deines Datenvolumens. Wenn du also ein paar Megabyte sparen möchtest, ist dies eine praktische Funktion, um bspw. außerhalb des W-Lans zu telefonieren. Allerdings ist es ziemlich sicher, dass auch die Sprachqualität der WhatsApp Telefonie unter dem Sparprogramm leidet.

Achtung vor Whatsapp GoldVorsicht vor WhatsApp Gold! Das ist ein Fake!
Zurzeit taucht auf manchen Smartphones Werbung für den vermeintlichen Premium-Dienst WhatsApp Gold auf. Per WhatsApp-Nachricht kommt ein Text mit den Worten: “OMG Das ist so krass! Ich glaube das GAR NICHT Das musst du dir holen!” Die Versprechen dahinter sind zu schön, um wahr zu sein. Mit “WhatsApp Gold” sollen angeblich ungeliebten blauen Häkchen des Messenger-Dienstes verschwinden, die Audioqualität bei Anrufen verbessert werden, Bilder in voller Qualität verschickt werden können und der Nutzer kann Administrator in jeder Gruppe werden. Doch das ist alles nur gelogen um deine Daten zu klauen!

Klickst du auf den enthaltenen Link der Fake-Nachricht, erscheint die Liste der Funktionen der angeblichen App-Erweiterung. Um sie zu bekommen, sollst du den Link mit zehn Freunden teilen. Dadurch verbreitet sich die Kettennachricht noch weiter und gewinnt beim Empfänger an Glaubwürdigkeit, da sie von einer bekannten Handynummer kommt. Hast du zehn Mal auf die “Einladen”-Schaltfläche geklickt, kannst du fortfahren – und landest in der fiesen Falle. Denn da lauern Gewinnspiele, Abo-Fallen, Werbeanzeigen sowie Seiten, die deine Nutzerdaten abgreifen. Der einzige Schutz besteht darin, eben nicht auf den Link in der WhatsApp-Nachricht zu klicken. Lass es also besser bleiben und vertraue nur dem Download-Link, den wir dir auf unserer Seite zur Verfügung stellen!whatsapp messenger icon

Hier geht’s zum Download: sichere WhatsApp Beta-Version zum Testen runterladen

Sichere dir hier ein neues Smartphone um mit deinen Freunden zu chatten.

 

UPDATE: WhatsApp WEB-Version für iOS in Sicht! 

Mit dem Android Smartphone ist die Nutzung von WhatsApp über den Webbrowser schon längst möglich – iOS Nutzer warteten bis dato allerdings noch vergeblich darauf. Doch dem Problem wird schon bald Abhilfe geschaffen und dann können auch Apple User ihr iPhone mit dem PC oder Mac koppeln und über den Web-Browser per WhatsApp weiterchatten.

In seinem Tweet erklärt Ilhan Pektas, der als Wirtschaftsinformatiker häufig über WhatsApp und iOS berichtet:

Die Einführung der WhatsApp Web Funktion für die mobile iOS Plattform scheint also bald zu kommen. Nutzen könnt ihr dieses Feature laut Ilhan dann mit dem Safari Browser, Google Chrome, Firefox, Opera und dem Microsoft Internet Explorer. Edge, der neue Windows 10 Browser, wird hier noch nicht erwähnt.

Wie findest du die neuen WhatsApp-Funktionen? Hast du auch schon sehnsüchtig auf den Mittelfinger-Emoticon gewartet? Schreib mir deine Meinung im Blog!

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort