WhatsApp klaut von Snapchat

0
Geniale, neue WhatsApp-Features jetzt testen!
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Seit Juli haben wir auf die neuen WhatsApp-Funktionen gewartet, jetzt sind sie endlich da! Verlinke Gesprächspartner in Gruppenchats, damit sie deine Nachricht auch garantiert aufmerksam lesen, spar dir Snapchat und hübsche deine Bilder direkt in WhatsApp auf oder lade Leute per Link zum Gruppenchat ein, selbst wenn sie nicht in deinen Kontakten sind! Wie du die coolen neuen Features nutzt, erkläre ich dir im Beitrag.

Chatpartner im WhatsApp-Gruppenchat direkt ansprechen

Seit dem letzten Update wurde das sogenannte “Tagging” in WhatsApp-Gruppenchats ermöglicht. Damit kannst du Leute in Gruppen direkt ansprechen, falls sich mal wieder keiner bei der Organisation einer Party angesprochen fühlt oder damit jeder den genauen Treffpunkt/Uhrzeit eurer Verabredung mitbekommt. Der Name der Person wird dann verlinkt und steht fett und farbig im Chat. Das Besondere dabei ist, dass dieses Feature sogar die Stummschaltung einer Gruppe umgeht, denn auch wenn jemand die Gruppe ruhig geschaltet hat, damit es nicht 100 Mal am Tag Bing macht, bekommt er direkt eine Push-Benachrichtigung auf sein Display, damit er deine wichtige Nachricht nicht verpasst.

So einfach funktioniert “Tagging”

WhatsApp Tagging WhatsApp Tagging WhatsApp TaggingWenn du bei WhatsApp einen Gruppenchat offen hast, tippe ein “@”-Zeichen in das Textfeld und schon erscheinen alle Mitglieder deiner Gruppe. Wähle durch Tippen nun einen Namen aus und dieser wird automatisch blau markiert. Dann kannst du noch den informativen Text dahinterschreiben und gehst auf senden. Schon bekommt die gewünschte Person eine Push-Notification, dieses Feature lässt sich nicht den Einstellungen deaktivieren.

Wozu Snapchat? Bildbearbeitung direkt in WhatsApp!

Vielleicht kennst du bereits die App Snapchat, bei der du zehnsekündige Videos oder Fotos mit witzigen Filtern aufnehmen oder normale Aufnahmen mit Emojis, Malereien und Text verzieren kannst. Das hat sich WhatsApp jetzt abgeschaut und du kannst sowohl Aufnahme aus der Galerie als auch direkt in WhatsApp aufgenommenen Bilder und Videos nun ebenfalls bemalen, einen Text darüberschreiben oder sie mit Emojis schmücken. Sobald ein Foto oder ein Video aufgenommen oder geteilt wird, erscheinen die Bearbeitungsmöglichkeiten automatisch. Bisher war nur das Zurechtschneiden oder Drehen eines Fotos möglich.

WhatsApp BildbearbeitungWhatsApp Bildbearbeitung

Ob man das wirklich brauch sei dahingestellt, ich mochte WhatsApp vor allem für seine Einfachheit. Was sich aber als wirklich nützlich erweist, ist der neue Selfieflash. Damit leuchtet dein Display beim Selfie machen hell auf, damit auch bei schlechtem Licht schöne Selbstportraits gelingen, unabhängig davon ob dein Smartphone einen eingebauten Frontblitz hat.

Gruppenchat-Teilnehmer hinzufügen im großen Stil

Findest du es auch nervig, dass du als Gruppenadmin ständig auf Bitten anderer neue Rufnummern eintippen musst und umständlich neue Teilnehmer einzeln in die Gruppe hinzufügen musst? Das ändert sich in Kürze! Bereits in der aktuellen WhatsApp-Beta Version, wird ein Feature getestet, mit dem der Gruppenadmin einen Einladungslink für seinen Gruppen-Chat über verschiedene Kanäle teilen beziehungsweise verschicken darf. Den kann der Admin natürlich auch einmalig kopieren und anderen zum Verbreiten weitergeben. Wenn du selbst Admin einer Gruppe bist, probiere es aus, indem du auf den Gruppennamen tippst und zu den Teilnehmern herunterscrollst. Über “Teilnehmer hinzufügen” findest du in der Beta-Version dann die Option “Über Link zur Gruppe einladen”.

WhatsApp Einladung per Link WhatsApp Einladung per Link WhatsApp Einladung per Link

Einladung per QR-Code folgt bald

Ein Link ist zwar erstmal schon eine Steigerung, aber bald soll auch noch ein QR-Code als Einladung folgen. Das wäre z. B. praktisch um ihn am Schwarzen Brett auszuhängen und so mit Kollegen oder Mitschülern zu teilen. Der Code kann natürlich auch per Mail an mehrere Personen verschickt werden. Wer gerne der WhatsApp-Gruppe beitreten möchte muss nur den QR-Code mit seinem Smartphone abscannen und schon ist er drin. Das spart auf jeden Fall eine Menge Arbeit für den Gruppenadmin. Sollte der Link einmal in falsche Hände geraten sein, kannst du den Link für deine Gruppe auch widerrufen. Dann können keine neuen Teilnehmer mehr darüber deiner Gruppe beitreten.

Medien noch schneller teilen

In der WhatsApp-Beta für Android taucht auch ein neues Symbol in Form eines geschwungenen Pfeils neben euren im Chat geteilten Medien auf. So kannst du mit nur 2 Klicks schnell und einfach z. B. ein Foto an einen anderen WhatsApp-Chatpartner weiterleiten.

WhatsApp Medien teilen screenshot_20161006-101530

WhatsApp Gif teilen

Unbegrenzter GIF-Versand in der Betaversion möglich

Wenn du im Chat auf die Büroklammer tippst und in die Galerie gehst, stehen dir zum Teilen neben Fotos und Videos nun auch endlich GIFs zur Verfügung! Diese werden in einem extra Reiter präsentiert und dein Smartphone fässt dir im Ordner Alle GIFs automatisch alle GIFs zusammen, die es auf deinem Gerät findet.

Wenn du ein GIF verschickst, bekommst sowohl du als auch Empfänger eine Vorschau angezeigt. Das heißt, dass das Video nicht sofort startet, was manchmal sicher etwas nervig wäre. Der Nutzer muss also wie beim Video kurz darauf tippen, damit es beginnt. Empfangene GIFs landen in einem eigenen Ordner und diese kannst du natürlich auch an andere Freunde weiter verschicken.

Infos

Die Android-Version des aktuellsten Updates wird derzeit ausgeliefert und sollte in den nächsten Tagen bei allen Nutzern auftauchen. Falls du WhatsApp-Beta-Tester bist, bekommst du die neuesten Features schon immer vor dem aktuellen Release völlig kostenfrei! Eine iOS-Version wird in Kürze folgen.

Im Google Playstore auf https://play.google.com/apps/testing/com.whatsapp kannst du Android Nutzer dich als Beta-Tester für WhatsApp kostenfrei anmelden. So bekommst du immer die aktuellen Updates mit den neuesten Chat-Funktionen vor allen anderen!

Hier kannst du dir ein neues Smartphone sichern!

Wie findest du die neuen Möglichkeiten? Findest du es nervig oder gut, dass man die Stummschaltung in der Gruppe durch Tagging umgehen kann? Sind die Fotomöglichkeiten in WhatsApp wirklich nötig und denkst du das irgendwann auch noch die sich selbst zerstörenden Fotos und Nachrichten wie in Snapchat kommen? Schreib mir deine Meinung als Kommentar im Blog.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort