Vodafone-Kunden werden Opfer eines Phishing-Angriffs

0
LESEZEIT CA: 1 MINUTEN

Wie “Die Welt” heute online berichtet kam es diese Woche vermehrt auf Phishing Attacken bei Vodafone-Kunden. Verschiedene Kunden der roten Riesen erhielten vermeintliche Abrechnungen über einen Betrag von rund 500 Euro von Vodafone. Dies stellte sich als Hackerangriff heraus, der vorrangig per Trojaner sensible Kundendaten abgreifen sollte.

 

In der besagten Mail wurde eine als aktuelle Rechnung getarnte PDF verschickt, sowie die Kundennummer und freundlichen Grüße vom Vodafone-Team geschrieben. Der Kunde wurde dazu aufgefordert seine Daten zu überprüfen. Wird die Datei nun geöffnet, platziert man sich einen Trojaner, der den eigenen Rechner ausspioniert.

 

Leider sind solche Spam- und Phishing-Mails kein Einzelfall mehr. Aber es stellt sich nach wie vor als schwierig heraus den Ursprung solche Mails zu identifizieren, sagte Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck gegenüber der “Welt”.

 

Grundsätzlich gilt immer, bitte öffnen Sie nur Mails von Ihnen bekannten Personen und nutzen Sie aktuelle Virenscanner und Firewalls.

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort