Virtuelle Realität mit Google Daydream View erleben

0
Ab 10. November im Handel
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Mit der Plattform Daydream setzt Google neue Maßstäbe in Sachen Virtual Reality. Am 10. November kommt die dazugehörige Brille „Daydream View“ für Android-Geräte in den Handel. Was du benötigst, um Daydream zu nutzen, welche Smartphones damit kompatibel sind und was du damit cooles anstellen kannst, verrate ich dir hier.

Was ist Google Daydream?

Google Daydream ist ein System für mobile virtuelle Realität auf höchstem Niveau. Es setzt sich aus Daydream-Apps, -Controllern und -Headsets wie der 3D-Brille Daydream View sowie mit Daydream kompatiblen Smartphones zusammen.

Daydream View bezeichnet die Kombination aus dem VR-Brillen-Headset und einem kleinen Controller und lässt dich voll und ganz in die Welt der Virtual Reality eintauchen. Du musst nur dein Daydream kompatibles Smartphone in das Headset einlegen und schon kann es losgehen.

Im Video kannst du dir ebenfalls einen kurzen Überblick über das System verschaffen:

Welche Voraussetzungen braucht mein Smartphone für die Nutzung der Daydream View?

Daydream setzt hohe Anforderungen an die Hardware deines Smartphones. Ein starker Prozessor ist ebenso von großer Bedeutung wie ein hochauflösendes Display mit geringer Latenzzeit, ein Sustained-Performance-Mode und ausreichend Sensoren zur präzisen Verfolgung der Kopfbewegungen. Daydream wird demnach erst ab dem Betriebssystem Android 7.0 Nougat, welches diese Voraussetzungen erfüllt und somit Leistungseinbrüche während der Nutzung von Virtual Reality-Anwendungen verhindert, auf deinem Smartphone unterstützt.

Daydream View SetEs ist sehr wahrscheinlich, dass generell nur neue Smartphones, die von Werk aus Android 7 installiert haben, dafür geeignet sind, wie z. B. das Google Pixel Phone. Auf telefonische Nachfrage von uns beim Huawei Support Deutschland wurde uns zugesichert, dass auch das Huawei Mate 9, welches ebenfalls ab Werk mit Android 7 auf den Markt kommt, für die Nutzung mit der Daydream View kompatibel ist. Wir gehen ebenfalls davon aus, dass das im Februar erscheinende Samsung Galaxy S8 ebenfalls nicht nur mit der eigenen Samsung Gear VR-Brille sondern auch in Verbindung mit  Daydream View genutzt werden kann.

Acht Hersteller haben sich dazu entschlossen, Daydream-fähige Smartphones zu produzieren. Diese sind: Samsung, Huawei, HTC, LG, Xiaomi, ZTE, ASUS und Alcatel.

Welche Apps und Spiele wird es für Daydream geben?

Daydream View SpieleGames

Bei Daydream stehen dir zahlreiche Spiele aus verschiedenen Genres zur Verfügung. Hast du Lust auf eine Runde Minigolf oder räumst du lieber beim Bowling ab? Die Sparte der Sportspiele ist breit gefächert. Auch für die Autorennfans gibt es z. B. Need for Speed oder VR Karts Sprint. Selbst für jüngere Nutzer gibt es niedliche Welten in Wonderglade zu entdecken oder mit Lego BrickHeadz selbst zu bauen. Wer es etwas wilder mag, kann auch auf Shooter- oder Zombie-Spiele zurückgreifen.

Videos

Daydream View FilmeBist du ein Filmliebhaber? Mit Daydream View sitzt du immer in der ersten Reihe! Denn damit stehen dir in unterschiedlichen Portalen wie z. B. YouTube oder Netflix, Filme auf deiner großen virtuellen Leinwand zur Verfügung. Sieh dir deine Lieblingsserie, Sportveranstaltungen oder coole Konzerte hautnah an. Noch dazu kannst du eine Vielzahl von Panoramavideos in der kompletten 360°-Rundumsicht genießen, ohne dabei von anderen gestört zu werden.

Welten

Daydream View WeltenOb du das Sonnensystem in Star Chart VR erkunden oder in einer anderen App mit Delfinen schwimmen möchtest, am Rande eines Vulkans stehst oder in Google Street View das Taj Mahal bewunderst – mit Daydream View steht dir die ganze Welt offen. Schau doch schon mal, welche Sehenswürdigkeiten es an deinem zukünftigen Reiseziel zu bewundern gibt und mach dir Lust auf Urlaub. Ebenso kannst du durch virtuelle Museen schlendern und berühmte Gemälde aus aller Welt betrachten.

Google Daydream Streetview


daydream controllerWozu ist der Daydream Controller?

Der Daydream Controller ist drahtlos mit deinem Smartphone verbunden und hat ein Gyroskop darin verbaut. Dieser ermöglicht es dir Bewegungen in Daydream-Apps intuitiv und einfach zu steuern. Er erinnert etwas an einen Wii-Mote Controller, ist aber noch kleiner und handlicher. Mit leichten Handbewegungen steuerst du ihn und schwingst so z. B. in einem Sportspiel einen Schläger, steuerst ein Luftschiff oder wirfst eine Angel aus. Dabei fühlt es sich sehr real an im Zusammenspiel mit dem was du durch die Virtual Reality Brille siehst. Zusatzpunkt: Bei längeren Spielen schläft dir nicht der Arm ein, da du nicht an der Brille steuern musst (wie bei der Gear VR).

Aus welchem Material besteht die Daydream View?daydream view facepad

Das Daydream-View-Headset besteht aus weichem, atmungsaktivem Material in grauem Stretch und ist daher und aufgrund seines Leichtgewichts selbst bei längerer Benutzung immer bequem und angenehm zu tragen. Das Facepad (in welchem du dein Gesicht eingräbst) kannst du mit der Hand waschen.

Wo kann ich die Google Daydream View Brille kaufen?

Daydream View kannst du bereits jetzt im Google Store vorbestellen. (https://store.google.com/product/daydream_view)

Nach dem Verkaufsstart wird es die Googles VR-Brille wahrscheinlich auch bei immer mehr Händlern geben.

Wieviel kostet die Daydream View?

Die Daydream View Brille ist in Deutschland für 69,00 € zu haben. Mit im Paket ist der Controller zum Steuern von VR-Anwendungen.

Ab wann ist die Daydream View erhältlich?

Googles Virtual Reality Brille kommt am 10. November 2016 in 5 Ländern in den Handel. Diese sind Deutschland, USA, Kanada, Australien und das Vereinigte Königreich.

HIER kannst du dir das Huawei Mate 9 vorbestellen, welches mit Daydream View kompatibel ist.
Teilen:

Hinterlasse eine Antwort