Galaktischer Smartphone-Vergleich: Galaxy S9 vs. Galaxy S8 vs. Galaxy S7

0
Welches Samsung Galaxy Smartphone kaufen?
LESEZEIT CA: 8 MINUTEN

Am 25. Februar 2018 wurde das Samsung Galaxy S9 präsentiert. Selbiges überzeugt durch tolles Design und leistungsstarke Features. Trotzdem fehlen vielen Nutzern sichtbare Unterschiede zum Vorgänger Samsung Galaxy S8. Aber ist das wirklich so? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Galaxys und welches Smartphone ist das Richtige für dich? Wir vergleichen Galaxy S9 vs. S8 vs. S7.

Galaxy S9 vs. S8 vs. S7: Trendsetter unter sich

Zuerst die Unterschiede: Während sich Galaxy S9 und der direkte Vorgänger Galaxy S8 zum Verwechseln ähnlich sehen, nagt so langsam der Zahn der Zeit am Galaxy S7 aus dem Jahr 2016. Dies zeigt sich am deutlich schlechteren Display-zu-Gehäuse-Verhältnis, dem 16:9-Format, dem microUSB-Anschluss und dem physischen Home Button. Selbiger ist bei den neueren Galaxys zu Gunsten des 18,5:9-Infinity-Displays gewichen. Damit sind S8 und S9 nicht nur automatisch “edge” und deutlich länger, sondern bieten auch exklusiv den gigantischen Infinity-Screen. Dadurch kommen beide Geräte nahezu randlos daher. Deren Fingerabdruck-Scanner befindet sich deshalb auch auf der Rückseite. War dieser beim Galaxy S8 noch nervig direkt neben der Kamera platziert, hat Samsung nun mitgedacht und den Sensor beim Galaxy S9 unter die Knipse verlegt.

Galaxy_Design_Vergleich

Eine Zeitreise in 3 Akten: Galaxy S7, Galaxy S8 und Galaxy S9 (von links nach rechts)


Gemeinsam auf Tauchgang: Die S-Reihe ist wasserdicht

Gemeinsam haben alle Geräte ihre Stabilität und exzellente Verarbeitung. So sind die drei Galaxy Smartphones wasserfest und staubdicht gem. IP68-Zertifizierung. Das umfasst Tauchgänge bis anderthalb Meter Tiefe für die Dauer von bis zu einer halben Stunde. Auch dem Klinkenanschluss bleibt Samsung nach wie vor treu. Ebenfalls praktisch: Alle Geräte können dank ihres Unibodys kabellos geladen werden.

Samsung-Galaxy-S9-wasserdicht-2018


Galaxy-Vergleich: Kamera-Blende macht den Unterschied

Alle drei Vertreter setzen auf eine 12-Megapixel Single-Kamera. Während Galaxy S8 und Galaxy S7 hierbei auf eine f/1.7-Blende setzen, trumpft das neue Galaxy S9 voll auf: Dieses verfügt über eine variable Kamerablende, welche sich je nach Lichtbedingungen entweder öffnet (f/1.5) oder “verkleinert” (f/2.4). Damit werden bei Dunkelheit deutlich detailreichere Bilder mit weniger Bildrauschen ermöglicht. Zudem ermöglicht die neue Kamera erstmals Super-Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde. Auch bei der Frontkamera hat das Galaxy S9 die Nase vorn: Die 8 Megapixel-Kamera hat im Gegensatz zum Galaxy S8 eine größere Blende bekommen (f/1.6 vs. f/1.7) wodurch es auch vorn bessere Bilder bei Situationen mit schlechtem Licht gibt. Im Gegensatz zu den drei hier verglichenen Galaxy Smartphones bietet das S9+ als erstes Modell der S-Reihe eine Dual-Kamera. Diese ermöglicht – wie das Galaxy Note 8 – auch einen verlustfreien optischen Zoom und Live Fokus, während S9, S8 und S7 nur über digitalen Zoom und selektiven Fokus verfügen.

Samsung-Galaxy-Vergleich-Kamera


 

Sicherheit und AR-Emojis

Beim Galaxy S7 steht dir lediglich ein Fingerabdruckscanner zur Verfügung. Bei den neueren Modellen gibt es zusätzlich den Iris-Sensor und die Gesichtserkennung. So kannst du das Galaxy-Smartphone noch schneller und zudem noch sicherer entsperren. Das Galaxy S9 bietet dadurch zusätzlich die neuen AR-Emojis. Dank Augmented Reality kannst du personalisierte 3D-Avatare erstellen und mit deinen Freunden teilen. Das ist weder mit dem S8, noch mit dem Galaxy S7 möglich.

Samsung-Galaxy-S9-AR-Emojis-Vergleich

AR-Emojis gibt es exklusiv auf dem Galaxy S9 (Plus).


Exynos sei Dank: Leistungskurve zeigt steil nach oben

Schon verrückt, wie stark Samsung die Leistung innerhalb von nur 2 Jahren steigern konnte. Während das Galaxy S7 mit bis zu 2,3 GHz taktet, sind es beim Galaxy S8 bereits bis zu 2,4 GHz und beim Galaxy S9 sogar sagenhafte 2,7 GHz. Im direkten Vergleich beim Benchmark AnTuTu kommt das Galaxy S7 auf 134.800 Punkte, das S8 auf 195.000 und das Galaxy S9 sogar auf 240.000 Punkte! Das entspricht einer Leistungssteigerung von nahezu 100 Prozent. Dabei gilt es im Hinterkopf zu behalten, dass auch heutzutage das Galaxy S7 keinesfalls “langsam” ist. Das sage ich aus Erfahrung.

Samsung-Galaxy-Exynos-Prozessor-Vergleich

In Europa verbaut Samsung die eigenen Exynos-Prozessoren.


Allerdings ist vor allem das Galaxy S9 – oder besser gesagt – der neue Exynos 9810 Prozessor einfach ungeheuer schnell. Das zeigt sich dann vor allem bei Multitasking- bzw. VR-Anwendungen. Außerdem starten Apps schneller, das Gerät fährt schneller hoch. Gemeinsam haben alle Vertreter 4 GB Arbeitsspeicher – hier bietet lediglich das neue Galaxy S9+ gleich 6 GB. Als netter Nebeneffekt ist der neue Exynos im Vergleich zu den beiden Vorgängern auch energiesparender. Womit wir beim nächsten Thema sind:

Galaxy S9 vs. S8 vs. S7 im Akkuvergleich

Alle drei Smartphones verfügen auf dem Papier über die gleiche Akkulaufzeit und können zudem kabellos geladen werden. Auch das Schnellladen wird von allen Galaxys unterstützt. Allerdings hat sich die Energieeffizienz der Prozessoren verbessert. Deshalb hält auch der Stromspeicher des neuen Galaxy S9 länger im Vergleich zum Galaxy S8, dessen Laufzeit wiederum das S7 überflügelt. Allerdings sind diese Unterschiede marginal und hängen zudem stark vom Nutzerverhalten ab. Kurzgesagt: Im Alltag bringen dich alle drei Smartphones über einen Tag. Die Unterschiede sind kaum wahrnehmbar.

Datenübertragung: USB Typ-C und Bluetooth 5.0 bieten Vorteile

Auch hier muss das ältere Galaxy S7 Federn lassen. Sowohl Galaxy S8, als auch Galaxy S9, verfügen über einen verdrehsicheren USB-Typ-C-Anschluss und unterstützen Bluetooth 5.0. Beim Galaxy S7 ist es das langsamere Bluetooth 4.2 mit geringerer Reichweite, sowie ein altertümlicher microUSB-2.0-Anschluss. Damit leidet auch die Übertragungsgeschwindigkeit beim Kopieren von Daten zum Beispiel am Computer. Außerdem stellst du mit dem Galaxy S9 dank LTE Cat. 16 (bis zu 1,2 Gbit/s) die Weichen für ultraschnelle Datenübertragung über das Internet. Nun sind die Anbieter gefragt, das Netz in Deutschland zu modernisieren. Schließlich liegt hier Vodafone derzeit mit bis zu 500 Mbit/s ganz vorn – ist aber gleichzeitig noch weit von den 1,2 Gbit/s entfernt. Die Hardware dafür gibt es.

Samsung-Galaxy-LTE-Vergleich

Das Galaxy S9 ist den deutschen Netzen weit voraus.


Galaxy S7 ohne DeX, Bixby und Android Oreo

Android-Oreo-2017

Quelle. Android.com

Beim Betriebssystem bekommst du mit dem Galaxy S9 natürlich nur das Beste: Android 8.0 Oreo mit der Benutzeroberfläche Samsung Experience 9.0 und der neuesten Version der Assistenz Bixby. Das Galaxy S8 hat mittlerweile auch das Update auf Oreo bekommen, beim Galaxy S7 musst du nach wie vor darauf verzichten. Auch bieten nur S8 und S9 eine Unterstützung der Samsung Desktop Experience sowie die praktischen Seiten-Paneele für den Schnellzugriff auf VIP-Kontakte und weitere Apps. Legst du darauf besonderen Wert und willst kräftig Geld sparen, dann empfehlen wir das Galaxy S7 Edge als “großer Bruder” des Galaxy S7.

32 GB vs. 64 GB Speicher: Weil mehr immer besser ist

Das Galaxy S7 hat einen internen Speicher von 32 GB. Abzüglich vorinstallierter Software bleiben dir damit rund 24 GB für deine Daten. Erweitern lässt sich der Speicher um bis zu 256 GB. Bei den beiden neueren Modellen sind es 64 GB interner Speicher, wovon rund 50 GB übrig bleiben.

Auch hier hat das Galaxy S9 leicht die Nase vorn: Im Gegensatz zum S8 kann der Speicher nicht nur um 256 GB, sondern um gigantische 400 GB (!) erweitert werden. Über den praktischen Nutzen dieses Features im Alltag darf jedoch gestritten werden: Schließlich bekommst du derzeit für den Preis einer 400 GB microSD Karte von rund 200 Euro auch ein günstiges Galaxy A3 (2017).

Jedes Modell bietet exklusive Farben

Die größte Auswahl bieten hier die beiden älteren Modelle. Beim Galaxy S7 kannst du gleich aus fünf Farben wählen. Auch dabei: Weiß und Gold. Zwei Farbvarianten, die es seitdem nicht mehr gibt. Das S8 hingegen bietet neben den Farben Schwarz, Blau, Silber und Pink auch das exklusive Orchideen-Grau für die Fans sanfter Farben. Beim Galaxy S9 hingegen, kommt dessen Nachfolger – Lilac Purple – erstmals zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen femininen, violett-schimmernden Farbton.

Samsung-Galaxy-S9-Farben-Vergleich-2018

Das Galaxy S9 wurde in 4 Farben präsentiert. Grau ist in Deutschland allerdings (noch) nicht verfügbar.


Alle technischen Daten zusammengefasst im Überblick

Du willst es genau wissen? Hier gibt es alle technischen Daten der verglichenen Modelle.

Galaxy_S9_S8_S7_Vergleich_Daten_2018

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.


Gretchenfrage: Preis oder Leistung?

Für das neue Samsung Galaxy S9 werden 849 Euro fällig. Das “Jahresmodell” Galaxy S8 gibt es bereits ab rund 560 Euro und ein Galaxy S7 kostet mittlerweile noch rund 400 Euro. Dadurch ergibt sich folgendes Fazit zum Datenvergleich:

Galaxy S7: Perfekt für Sparfüchse

Galaxy_S7_kaufen_mit_VertragDas Samsung Galaxy S7 eignet sich perfekt für alle, die nach wie vor das 16:9-Design bevorzugen und kräftig Geld sparen möchten. Das Gerät kostet schließlich rund halb so viel, wie das Galaxy S9. Die Verarbeitung ist auch zwei Jahre nach Release als “exzellent” zu bezeichnen. Die Geschwindigkeit geht für nahezu alle Anwendungen in Ordnung. Der Akku ist kaum schlechter, als bei der Konkurrenz aus eigenem Hause. Außerdem ist auch das Galaxy S7 wasserdicht. Wer nicht auf die Edge-Panels der neueren Modelle verzichten mag, der greift zum geringfügig teureren Galaxy S7 Edge.

Galaxy S8: Ideal für Aufsteiger

Galaxy_S8_kaufen_mit_VertragGlücklicherweise ist das Samsung Galaxy S8 (Plus) mittlerweile deutlich im Preis gefallen. Es bietet im Endeffekt ähnliche Specs und ein nahezu identisches Design, wie das aktuelle S9 (Plus). Verzichten musst du auf die variable Blende, die Super-Slow-Motion, einen clever(er) platzierten Fingerabdruckscanner und AR-Emojis. Allerdings bietet das Samsung Galaxy S8 nach wie vor extrem viel fürs Geld und ist auch im Jahr 2018 ein sehr gutes Oberklasse-Smartphone. Damit richtet sich das Galaxy S8 nun vor allem an Nutzer, welche ein günstiges und bewährtes Top-Smartphone suchen. Wer es etwas größer mag, greift zur 6,2 Zoll Variante Samsung Galaxy S8+.

Galaxy S9: Goldrichtig für Trendsetter

Das Samsung Galaxy S9 bietet die beste Technik, ein überarbeitetes Design und coole neue Features (AR-Emojis, variable Blende). Damit setzt es die Trends des Jahres 2018, welchen auch die übrigen Hersteller zeitnah folgen werden. Somit bietet das Galaxy S9 das Nonplusultra der Android-Smartpone-Entwicklung. Dank der neuen Kamera eignet es sich perfekt für Leute, welche gern auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehenswerte Fotos schießen. Außerdem bietet nur das Galaxy S9 das Super-Slow-Motion-Feature. Hobby-Fotografen greifen zum etwas teureren Galaxy S9+ und erhalten dafür die besonderen Fähigkeiten der 12-Megapixel-Dual-Kamera und einen größeren Akku.

Reinschauen lohnt sich: Alle drei verglichenen Vertreter sowie weitere aktuelle Smartphones, findest du günstig mit Vertrag ab 1 Euro im Online-Shop von mobildiscounter.de.

Welches Samsung Galaxy Smartphone ist dein Herzblatt und warum? Sag es mir in den Kommentaren.

 

Aktuelle Galaxy Smartphones mit Vertrag bei mobildiscounter.de:

Samsung Galaxy S9 Pink mit Vertrag kaufenSamsung Galaxy S9

Galaxy S9 ansehen »

Samsung Galaxy S8Samsung Galaxy S8

Galaxy S8 ansehen »

Samsung Galaxy S7 kaufen mit VertragSamsung Galaxy S7

Galaxy S7 ansehen »

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort