Tschüß, Chaton!

0
LESEZEIT CA: 2 MINUTEN

Das war es mit Chaton! Aus! Sense! Finito! Samsung zieht dem eigenen Messenger Chaton am 1. Februar um 9 Uhr für immer der Stecker, so die südkoreanische Agentur Yonhap. Also schnell noch alle Fotos, Chatverläufe und Videos sichern, bevor alles im Nirwana auf nimmer wiedersehen verschwindet.

chaton-screen

Lediglich die USA soll noch etwas länger in den Genuss von ChatOn kommen, aber auch hier ist im 1. Quartal 2015 Schluss, laut Engadget.

Noch Ende November wurden Spekulationen über ein Chaton-Ende Land für Land von Samsung als komplett falsch dementiert.

Erst 2011 auf der IFA stellt Samsung den eigenen Messenger vor, der seitdem auf jedem Samsung Galaxy Smartphone zu finden ist. Aber diese App gab es nicht nur für Android sondern war auch für iOS, Windows Phone, BlackBerry 10 und als Desktop-Version in 200 Ländern verfügbar. Aber leider konnte sich Chaton nicht gegen WeChat, WhatsApp oder auch den Facebook Messanger durchsetzen, denn es bot anders als andere keinen wirklichen Vorteil.

Durch die Vorinstallation war die App auf den Geräten, aber Samsung hat es nicht geschafft diesen Vorteil für sich zu nutzen und eine wirklich spannende App zu entwickeln. Die App war weder cool noch besonders innovativ, sondern wurde von vielen als Bloatware (ab Werk installierte Software, die Speicher raubt) bzw. “ach stimmt, Chaton kenne ich, denn ich lösche es immer wieder, wenn es nach einem Update wieder da ist” eingestuft. Kurz zusammengefasst:

Wir bedauern das Ende von Chaton absolut nicht, da wir diesen Messenger nie genutzt haben, sondern auch zu der “wenn da, dann lösche ich” Fraktion gehören”.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort