Die Top 5 Techniktrends der Simpsons

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Leugnen ist zwecklos – jeder hat schon einmal von den Simpsons aus Springfield gehört! Seit Jahren gehören die Simpsons zum Abendprogramm eines jeden Fans. Wenn man einmal genauer hinschaut, entdeckt man manche Technik, die erst Jahre später “in” ist. Parodien und Skurriles sind an der Tagesordnung in Springfield. So ziemlich jeder große Technikkonzern wurde schon durch den Kakao gezogen. Wir haben für Euch 5 Techniktrends herausgesucht bei denen die Simpsons wahre Hellseher-Fähigkeiten bewiesen haben.

 

1. GoPro oder die Hutkamera

Bereits 1994 flimmerte die Folge „Apu, der Inder“ über die TV-Schirme. Dort sah man eine Kamera, die so klein ist, dass sie in einen Hut passt. Heute gibt es die GoPro-Kamera, die bspw. als Helmkamera beim Fallschirmspringen unglaubliche Bilder liefert. Die erste GoPro kam aber erst 2004 auf den Markt, also rund 10 Jahre später nach dem Auftritt bei den Simpsons.

 

gopro

 

Bildquellen: GoPro, Hutkamera

 

2. Selfies

 

Als Selfie wird ein Selbstportrait genannt und wurde 2012 durch das Time Magazine in die Top 10 Schlagworte von 2012 gewählt. In die Geschichte der 86. Oscarverleihung geht das Selfie von Ellen DeGeneres mit 11 anderen Hollywoodstars ein. Aufgenommen wurde dieses Foto durch Bradley Cooper mit einem Samsung Galaxy Note 3. Dieses Foto erlangte Kultstatus, da es mehr als 3,2 Mio. mal auf Twitter geteilt wurde. Kurz nach der Oscar-Verleihung posteten die Simpsons auf Twitter ihre Interpretation. Bart Simpson hatte die Idee zum Selbstportrait aber bereits 22 Jahre vor.

 

Selfie

 

Bildquellen: Ellen DeGeneres, The Simpsons, Bart Simpson

 

3. Smartwatch

 

Es gibt heute kaum einen Smartphone-Hersteller, der nicht mindestens eine Smartwatch in seiner Produktpalette hat. Auf der diesjährigen MWC in Barcelona waren sie das Thema überhaupt. Die Idee ist nicht neu und wurde bereits in vielen Serien und Filmen interpretiert. Bereits 1995 hatte eine Smartwatch ihren Auftritt bei den Simpsons in der Folge “Lisas Hochzeit”. Zu dieser Zeit hatten die meisten Menschen noch nie ein Handy, geschweige denn ein Smartphone, in der Hand gehabt.

 

smartwatch

 

Bildquellen: Samsung Gear 2, Simpsons, Sony SmartWatch 2

 

4. Google Glass

 

Googles Datenbrille “Google Glass” wurde schon oft Opfer von Spekulationen und bösen Witzen. Natürlich greifen auch die Simpsons das Thema auf. Im Januar 2014 konnten die US-Zuschauer (Folge 11 Staffel 25) einen Einblick in das Leben mit der Daten-Brille in Springfield erhaschen. Homer bekommt die “Oogle Goggles” von seinem Chef Mr. Burns als Weihnachtsgeschenk und ist total begeistert von ihr. Sie zeigt ihm alle nützlichen und unnützen Informationen, mit denen er seine Familie bombardiert. Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich diese Brille in der Realität durchsetzt.

 

Glass

 

Bildquellen: Oogle Goggles, Google Glass

 

5. Auto-Korrektur

Es gibt wenig, was so viele haarsträubende Missverständnisse produziert hat, wie die Auto-Korrektur bei SMS und E-mails. Geliebt und gehasst irgendetwas dazwischen gibt es nichts. Bereits 1994 lief die Folge “Lisa auf dem Eise” und es kam eben zu haarsträubenden Missverständnissen durch die Technik. Zu dieser Zeit waren Handys hatten Handys noch die Größe von Damenhandtaschen und kaum einer kam in Berührung mit diesen. Das Problem der Auto-Korrektur besteht aber selbst 20 Jahre später noch.

 

Das etwas “abgeänderte” Logo von Apple lässt einen zu dem schon schmunzeln.

 

Autokorrektur

 

Bildquelle: Autokorrektur

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort