Teardown verrät: So gut ist das Galaxy Note 8 wirklich

0
Samsung geht neuen Weg und macht das Note 8 noch sicherer
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Seit einiger Zeit ist das Samsung Galaxy Note 8 nun verfügbar. Das Note 8 mausert sich zum echten Kassenschlager – so vermeldete Samsung jüngst über 650.000 Vorbestellungen. Grund genug für die Reparaturprofis von ifixit.com, sich das neue Premium-Smartphone mal genauer anzuschauen. Wie Samsung die Akku-Problematik des Vorgängers in den Griff bekommen hat, was wirklich im Gerät steckt und ob du das Note 8 auch selbst problemlos reparieren kannst, erfährst du hier.

Vergleich_Galaxy_Note_8_vs_Galaxy_S8+_Wasserfest

Das Note 8 ist gegen kleine Bäder gut geschützt (Quelle: Samsung.com)


Bauteile sind modular und wasserdicht

Vorab die gute Nachricht: Viele Bau- und Verschleißteile des Note 8 sind modular aufgebaut. Diese können daher unabhängig voneinander ausgetauscht werden. Das Galaxy Note 8 ist aufgrund der Beschaffenheit und Anordnung der Einzelteile auch wasserdicht gemäß IP68-Zertifizierung. Dies ermöglicht das Untertauchen in 1,5 Meter tiefem, klaren Wasser über eine Dauer von bis zu einer halben Stunde. iPhone 8 und iPhone X erhalten hier lediglich ein IP67-Zertifikat. Dies bescheinigt ein schadloses Untertauchen bis zu 1 Meter für 30 Minuten. Traurig aber wahr: Eine Garantie gegen “Flüssigkeitsschäden” gibt Apple darauf allerdings nicht.

Verbogen, Verbrannt, zerkratzt – das Note 8 ist unfassbar stabil

Samsung hat dem Galaxy Note 8 eine Glasrückseite verpasst. Diese sieht gut aus und ist dank Gorilla Glas 5 auch sehr stabil. Erste Tests in Bezug auf die Haltbarkeit des Super-Phablets haben dies bereits gezeigt. Das Note ist ein sehr stabiles und absolut hochwertig verarbeitetes Smartphone. So ist es nur sehr schwer biegbar. Das Glasgehäuse ist außerdem sehr haltbar und kann nur nur schwer zerkratzt werden. Der Youtuber JerryRigEverything hat nichts unversucht gelassen, um das neue Samsung-Smartphone so richtig durch den Wolf zu drehen.

Quelle: youtube.com/jerryrigeverything


Glas-Rückseite und viel Klebstoff erschweren Reparaturen

Zurück zum Teardown: Die stabile Glasrückseite, hat leider auch einen Nachteil: Diese ist nämlich gar nicht so einfach zu öffnen. So musste iFixit mit Spezialwerkzeug vorsichtig Hand anlegen. Dabei galt es, nicht das Kabel für den Fingerabdrucksensor zu beschädigen. Dieser liegt, wie beim Galaxy S8 auf der Rückseite neben der Dualkamera. Weiteres Problem: Sowohl Rückseite, als auch das gigantische 6,3-Zoll-AMOLED-Display sind mit derart viel Klebstoff befestigt, dass es schwierig ist, diese zu entfernen. Zumindest wenn man keinen ungewollten Schaden anrichten will.

Samsung_Galaxy_Note_8_Glas

Die Rückseite des Note 8 muss vorsichtig abgehoben werden. (Quelle: iFixit.com)


Positiv sei jedoch hervorzuheben, dass sämtliche Bauteile mit Kreuz-Schlitz-Schrauben (Phillips-Recess) festgeschraubt sind. Somit sind keine speziellen – und teuren – Schraubendreher-Sets, wie beim Apple iPhone 7, nötig.

Samsung_Galaxy_Note_8_Glas_Rueckseite_Schrauben

Viele Bauteile im Note 8 können normal abgeschraubt werden. (Quelle: iFixit.com)


Akku nun mittig im Galaxy Note 8 platziert

Sowohl beim Samsung Galaxy Note 7, als auch dem Galaxy S8 (Plus), befand sich der Stromspeicher noch auf der rechten Geräteseite. So findet sich dieser nun zentral platziert im Note 8. Dabei ist auch den Experten von iFixit nicht klar, ob dies auf die Akku-Schwierigkeiten des Vorgängers zurückzuführen sei, oder Samsung einfach nur im Geräte-inneren aufräumen wollte. So oder so – das Innenleben des Note 8 macht einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Samsung_Galaxy_Note_8_innenleben


Akkuprobleme sind behoben

Apropos Akku: Selbstverständlich blickt die ganze Welt vor allem auf den Akku des neuen Galaxy Note 8. Dieser hat 3.300 mAh. Das entspricht 12.71 Wattstunden. Damit ist er sogar 6 % schwächer, als der feurige Stromspeicher des Vorgängers (3.500 mAh, 13.48 Wattstunden). Somit hat Samsung also – neben seinem neuen 8-Punkte-Testprogramm – auch die Leistung etwas verringert. Damit wird gewährleistet, dass der Akku nicht mehr überhitzt, das Smartphone Feuer fängt und Flugzeuge deshalb nicht starten dürfen.

Samsung_Galaxy_Note_7_Feuer

Flugverbot für das Galaxy Note 7. Quelle: fortune.com


Sollte der Note 8 Akku doch mal Probleme bereiten, so kann dieser (nach Entfernen der Rückwand) ausgetauscht werden. Aber auch hier hat es Samsung sehr gut mit der verwendeten Menge an Klebstoff gemeint. Das erschwert den Akku-Tausch leider unnötig.

mobildiscounter.de empfiehlt: Bitte nicht nachmachen!

Bitte beachte: Wenn es wirklich gravierende Probleme mit deinem Galaxy Note 8 gibt, dann empfehlen wir dir den Gang zum Profi. Ebendiese Profis von iFixit vergeben am Ende auch nur eine 4 von 10 möglichen Punkten in Sachen “Reparierbarkeit”. Damit liegt das Note 8 auf einer Wellenlänge mit dem Galaxy S8.

Wer dennoch Angst um sein bestes Stück hat, dem empfehlen wir unsere günstige Handyversicherung. Sollte das Note 8 schon ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, so findest du es bei uns im Shop.

Überzeugt dich die Stabilität des Galaxy Note 8? Sag es mir in den Kommentaren.

 

Bereit für das Galaxy Note 8? Dann hol es dir jetzt günstig in unserem Online Shop.

Samsung Galaxy Note 8 kaufenSamsung Galaxy Note 8
Das Galaxy Note 8 mit seinem riesigen 6,3 Zoll Infinity Display, der innovativen Dualkamera und dem praktischen S-Pen, ist das Phablet des Jahres.

Galaxy Note 8 jetzt ansehen »

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort