Smartphone-Vergleich: Apple iPhone X vs. Galaxy S8

0
Wer gewinnt das Duell der Giganten?
LESEZEIT CA: 10 MINUTEN

Im Smartphone-Vergleich treffen Samsung Galaxy S8 vs. Apple iPhone X aufeinander. Wir klären die wichtigsten Fragen: “Welches ist das bessere Smartphone?” und “welches Handy passt zu mir?” Entscheidend dafür sind die wichtigsten Aspekte: Design, Kamera, Akku, Leistung und Preis, welche wir nachfolgend vergleichen.


Design & Haptik | Display | KameraAkku | Sound | Speicher | Betriebssystem | Preis | Fazit


Galaxy S8 vs. iPhone X im Smartphone-Vergleich: Design & Haptik

Beide Geräte sind absolute Top-Seller. Sie bieten ein modernes Glas-Design mit Metallrändern. Das sieht nicht nur super aus, sondern liegt auch gut in der Hand. So ist es kein Wunder, dass dieses sich zum neuen Standard gemausert hat.

iPhone_X_vs_Galaxy_S8_Display_Vergleich


Zwei randlose Schönheiten unter sich

So folgt auch das iPhone X dem Trend “weniger (Rand) ist mehr”. Beide Smartphones sehen sich daher von vorn sehr ähnlich. Die Ränder sind schwarz abgesetzt, der Homebutton ist verschwunden. Die Front besteht fast ausschließlich aus Display. Beim Samsung Smartphone sind die Ränder abgerundet, sodass der Aluminium-Rahmen kaum sichtbar ist. Das iPhone hingegen verfügt über Edelstahl-Ränder, was ihm zusätzliche Stabilität gibt.

Smartphone-Vergleich iPhone X vs Galaxy S8 Bildschirm

Beide Displays nehmen fast die komplette Front ein.


Schaltest du jedoch das Display ein, so zeigen sich deutliche Unterschiede: Das Galaxy S8 ist symmetrisch aufgebaut. Oben und unten gibt es den gleichen Abstand zum Rand. Das iPhone X hingegen verfügt oben mittig über die sog. “Notch” (Lücke), welche Sensoren beherbergt. Unglücklicherweise verbirgt die dann auch einen Teil der Vollbild-Inhalte. Unten reicht das Display bis zum Geräterand, wodurch es noch größer wirkt. So konnte das iPhone X auch 5 mm kürzer werden als das S8 trotz gleicher Displaygröße von 5,8 Zoll.

Rückseite aus Glas wird von der Kamera bestimmt

Samsung entschied sich mangels Homebutton für einen rückseitigen Fingerabdruckscanner direkt neben der Kamera. So beschwerten sich (zurecht) viele Nutzer, dass sie ständig über die Kamera wischen. Ansonsten zeigt sich erst auf der aufgeräumten Rückseite die Farbauswahl des Geräts: Das Galaxy S8 kaufen kannst du in den Farben Orchideen-Grau, Schwarz, Silber und Pink.

iPhone_X_vs_Galaxy_S8_hinten

Während die Kamera beim iPhone X heraussteht, schließt sie beim Galaxy S8 mit der Rückseite ab.


Apple hat lieber gleich ganz auf einen Fingerabdrucksensor verzichtet. So zieren nur das bekannte Apfel-Logo und die “herausragende” Kamera den gläsernen Rücken. Das iPhone X gibt es den in den Farben Space Grau oder Silber. Die Rückseite des iPhone X ist gegenüber dem S8 deutlich verspiegelter. Dazu ist sie mit einer ölabweisenden Schicht überzogen, welche Fingerabdrücke minimieren soll. Das funktioniert in der Praxis eher mittelprächtig, doch auch das S8 bekleckert sich hier nicht mit Ruhm. Vorteil der Glasrückseite für Beide: Kabelloses Laden per Qi-Standard ist möglich.

An den Seiten verbergen beide Hersteller gekonnt die physischen Knöpfe und notwendigen Antennenstreifen – mit leichten Vorteilen für Apple. Die Streifen fallen beim iPhone dünner aus und sind nahezu unsichtbar. Dafür verfügt das Galaxy S8 über einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. Diesen suchst du beim iPhone X vergeblich. Allerdings verfügt das iPhone über einen Lightning-zu-Klinke-Adapter. Auch bei der Griffigkeit sehe ich leichte Vorteile beim Galaxy S8. Selbiges rutscht nicht so leicht aus der Hand, wie das iPhone X. Bei der Verarbeitung machen beide Geräte einen tadellosen Eindruck.

Galaxy S8 und iPhone X sind wasserdicht

Die ausgezeichnete Verarbeitung sorgt dann auch dafür, dass beide Smartphones wasserfest und staubgeschützt sind. Minimale Vorteile gibt es hier auf Seiten Samsungs: Das Galaxy S8 besitzt die Schutzklasse IP68, während das iPhone X über eine IP67-Zertifizierung verfügt. In der Praxis bedeutet das: Das Galaxy schafft 1,5 Meter Wassertiefe für 30 Minuten. Das iPhone X hingegen kommt auf 1 Meter maximale Wassertiefe.

Samsung_Galaxy_S8_wasserdicht

Beide Geräte sind wasserdicht. Quelle: Samsung


Display: Apple perfektioniert OLED-Technologie

Beide Geräte nutzen OLED-Technologie und haben eine Displaydiagonale von 5,8 Zoll. Dennoch gibt es zahlreiche Unterschiede zwischen den Screens.

Samsung: unglaublich hell, unglaublich kräftig

Samsung präsentierte als einer der ersten Hersteller das neue Infinity-Display, welches mit seinem 18,5:9-Format rund 83,6 % der Front einnimmt. Damit haben die Südkoreaner einen neuen Trend erschaffen, welcher mittlerweile von zahlreichen anderen Herstellern, wie Huawei – oder eben Apple – übernommen wurde. Das sogenannte dual edge Super AMOLED-Display verfügt über eine maximale Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel (QHD+). Es bietet eine Pixeldichte von grandiosen 570 ppi. Dazu kommt eine maximale Helligkeit von 1,000 nits (cd/m²). Allerdings wirken die Farben insgesamt ein wenig zu grell. 

Smartphone-Vergleich Galaxy_S8_vs_iPhone_X_Display

Die OLED-Screens im Vergleich: iPhone X (oben) vs. Galaxy S8 (unten)


Apple: Wechsel von LCD zu OLED geglückt

Genau hier kommt Apple ins Spiel: Während die Farben beim Galaxy S8 leuchten wie die Sonne, kommt das iPhone X deutlich farbechter daher. Auch die Vergleichsbilder zeigen, dass das Display weniger knallig ist, ohne blass zu wirken. Hier hat Apple einen fantastischen Kompromiss zwischen den bisherigen IPS-Screens und den Fähigkeiten eines OLED-Bildschirms gefunden.

Fun Fact: Selbige werden übrigens von Samsung an Apple geliefert. Dieses bietet eine Pixeldichte von 458 ppi bei einer etwas geringeren Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixel. Trotz geringerer Schärfe sind keinerlei einzelne Pixel erkennbar. Auch bei der maximalen Helligkeit von 634 nits, liegt das iPhone X knapp zurück.

Bildschirm-Features im Überblick

Vorteil Apple: Das iPhone X verfügt über die True-Tone-Technologie aus dem iPad Pro. Das bedeutet, dass sich das Display farblich an das jeweilige Umgebungslicht anpasst und so “naturgetreuer” wirkt. Zu vergleichen ist das mit einem Blatt Papier in der Sonne.

Smartphone-Vergleich Galaxy_S8_vs_iPhone_X_True_Tone_Display

Deutlicher Unterschied beim iPhone X (re.) : Linkes Bild ohne True-Tone, rechts mit.


Vorteil Samsung: Das Galaxy S8 bietet ein Always On Display. Damit werden dir alle wichtigen Benachrichtigungen direkt auf dem gesperrten Bildschirm angezeigt. Ein Aufwecken oder Entsperren des Geräts ist somit nicht notwendig.

Smartphone-Vergleich iPhone_X_vs_Galaxy_S8_Always_On

Dank des Galaxy S8 weiß ich, wie spät es ist.


Vorteil beider Geräte: Beide Smartphones verfügen über einen “Nacht-Modus”, welcher die blaue Farbe herausfiltert und so für ein angenehmeres Bild bei dunkler Umgebung sorgt.

Smartphone-Vergleich Galaxy_S8_vs_iPhone_X_Blaufilter

Beide Smartphones verfügen über einen Blaufilter.


Kamera: Das iPhone X schießt die realistischeren Fotos

Nachfolgend gibt es einige Vergleichsbilder mit identischen Motiven. Diese offenbaren die Unterschiede der Kamera. (oben Samsung, unten Apple)

 

 

Das iPhone X verfügt über eine Dualkamera und ermöglicht einen zweifachen optischen Zoom. Dazu gibt es die True-Depth-Front-Kamera. Diese zaubert dank Tiefenschärfe-Erkennung wunderschöne Porträtbilder. Beide Features haben wir bereits im iPhone X Test gezeigt.

Mangels Dualkamera fehlt all das beim Galaxy S8. Auch sehen die Bilder beim iPhone X farbechter und realistischer aus. Beim Vergleich mit dem Galaxy S8 fällt auf, dass dessen Bilder gefühlt etwas zu gelbstichig sind. Außerdem versucht das Galaxy S8, die Umgebung durch Aufhellung und Verstärkung der Farben schöner zu machen, als sie in der Realität sind.

Bei schlechten Lichtbedingungen liefern beide Geräte gute Ergebnisse ab. Das Büro wird durch die Kameras deutlich aufgehellt. Unbearbeitete Selfies wissen ebenfalls auf beiden Geräten zu überzeugen, auch wenn ich hier dem iPhone X aufgrund der realistischeren Darstellung den Vorzug gebe.

iPhone_X_vs_Galaxy_S8_Kamera_Vergleich


Akku: Bei Laufzeit gleich auf, bei Ladung nicht

Das Samsung Galaxy S8 bietet mit 3.000 mAh mehr Akkuleistung, als das iPhone X mit 2.716 mAh. Allerdings wirkt sich das im Alltag nicht aus. Das liegt vor allem am grandiosen Zusammenspiel von Soft- und Hardware beim iPhone X. Trotzdem: Beide Geräte kommen problemlos über einen Tag. Das gilt auch im Vergleich über die Dauer von 2 Stunden Videowiedergabe bei maximaler Bildschirmhelligkeit. Das kostet bei beiden Smartphones rund 20 % Akkulaufzeit. Auf Dauer leert sich jedoch das Galaxy S8 etwas schneller, weil der Bildschirm schlicht und ergreifend heller ist.

iPhone_X_vs_Galaxy_S8_Akku_Vergleich


Dafür hat das S8 deutliche Vorteile beim Laden des Akkus mit dem im Lieferumfang enthaltenen Zubehör: Während das iPhone X erst nach 200 Minuten wieder bei 100 % ist, dauert es beim Galaxy S8 lediglich 97 Minuten. Der Stromspeicher des S8 ist also doppelt so schnell geladen. Beide Geräte unterstützen zudem kabelloses Laden.

Sicherheit: 3 gegen 1

In puncto Sicherheit bietet das iPhone X ausschließlich die neue Gesichtserkennung Face ID. Vorteil: Sie funktioniert schnell, zuverlässig und ist selbsterklärend. Nachteil: Du kannst lediglich ein Gesicht speichern. Ansonsten musst du dir stets den passenden PIN-Code merken bzw. diesen weitergeben.

Smartphone-Vergleich galaxy-note-7-irisscanner-erklaert

Beide Geräte verfügen über einen Iris-Scanner. Quelle: Samsung


Hier bietet das Galaxy S8 mit Iris-Scanner, Gesichtserkennung und Fingerabdruckscanner neben den üblichen Methoden, PIN und Muster, gleich 3 zusätzliche Möglichkeiten. Leider liegt der Fingerabdruckscanner an einer ungünstigen Stelle neben der Kamera. Der Iris-Scanner funktioniert tadellos, erfordert jedoch, dass du deine Augen stets in den Kreis auf dem Display bewegst. Die Gesichtserkennung hingegen ist zwar am komfortabelsten, jedoch bei weitem nicht so sicher, wie Apples Face ID. Allerdings hat Samsung hier nachgebessert, denn anfangs ließ sich diese sogar mit einem Foto austricksen.

Leistung: iPhone X schneller als Galaxy S8

Egal, ob beim Hochfahren des Smartphones, dem Starten einer Anwendung, der Bedienung im Menü oder dem AnTuTu-Benchmark. Hier hat das iPhone X dank des neuen Apple A11 Bionic Prozessors klar die Nase vorn. Nicht, dass das Galaxy S8 “langsam” wäre – das iPhone ist einfach nur unfassbar flott.

iPhonea_X_vs_Galaxy_S8_technische_Daten


Das zeigt sich am deutlichsten im Benchmark-Test: Hier hat das iPhone X mit aktueller iOS-11.1.1-Software sogar noch einmal deutlich Punkte gegenüber unseres Tests hinzugewonnen. Allerdings sei angemerkt, dass sich auch das Galaxy S8 im Alltag nicht verstecken braucht. Es erledigt alle gestellten Aufgaben ohne mit der virtuellen Wimper zu zucken. An den Speed des A11 Bionic kommt der dort verbaute Exynos 8895 jedoch nicht heran.

iPhone_X_vs_Galaxy_S8_Leistung_Vergleich_AnTuTu


Sound: iPhone X klingt besser und ist deutlich lauter als Galaxy S8

Auch beim Sound setzt sich das iPhone X durch. Mit zwei Speakern (oben und unten) klingt es nicht nur deutlich besser, sondern ist auch um ein vielfaches lauter, als das Galaxy S8. Das Samsung Smartphone verfügt seinerseits auch nur über einen Mono-Lautsprecher. Der ist an der Unterseite.

iPhone X vs Galaxy S8 liegend Rueckseite

Das iPhone X besitzt 2 Lautsprecher, das Galaxy S8 nur einen.


Galaxy S8 bietet erweiterbaren Speicher

Smartphone-Vergleich Galaxy_S8_Speicher_erweiterbar

Beim Speicher liegt das Samsung Galaxy S8 vorn. Zwar gibt es dieses nur mit 64 GB internen Gerätespeicher, jedoch ist der erweiterbar. Einfach eine microSD-Karte reingeschoben und schon hast du bis zu 256 GB mehr zur Verfügung. Auch das iPhone X verfügt in der Basisversion über 64 GB Gerätespeicher. Hierbei bleibt Apple-Nutzern bei vollem Speicher nur die iCloud oder die deutlich teurere 256-GB-Variante des iPhone X.

 


Welches Betriebssystem ist das bessere?

Beide Smartphones nutzen komplett unterschiedliche Betriebssysteme. Samsung setzt  aktuell auf Android Nougat 7.0 mit der Samsung-Experience-8.1-Bedienungsoberfläche. Apple hingegen nutzt aktuell iOS 11.

Glaubensfrage: Android oder iOS?

Hier hat das Apple iPhone X den Vorteil der schnelleren Versorgung mit Updates. Bei Samsung muss erst die eigene Benutzeroberfläche angepasst werden, bevor ein Update an die Nutzer ausgerollt wird. So gab es noch immer kein Update auf die aktuelle Android-Version 8.0 Oreo. Allerdings ist Android insgesamt offener und bietet mehr Apps im Play Store, als Apple im App Store. Jedoch ist es gleichzeitig auch anfälliger für Schadsoftware. iOS hingegen verkompliziert oft einfachste Dinge, wie das setzen eines individuellen Klingeltons, welche bei Android selbstverständlich sind. So bietet es generell weniger Anpassungsmöglichkeiten, als Android. Dafür läuft die Bedienung flüssiger. Nicht zu verachtender Fakt: Nur das iPhone X bietet die witzigen Animojis. Ansonsten ist es wohl eher eine Glaubensfrage, welches Betriebssystem dir besser gefällt.

Welcher Assistent ist besser: Siri oder Bixby?

Klarer Sieg für Siri. Die charmante Assistentin hat einen großen Vorteil gegenüber Bixby von Samsung? Sie funktioniert. Samsung ist es immer noch nicht gelungen, Bixby Deutsch beizubringen. Somit gibt es im Gegensatz zum weltbekannten “Hey Siri” keine Möglichkeit, Bixby per deutschem Sprachbefehl zu steuern. Auch sonst ist der Assistent eher durch zahlreiche Einblendungen störend. Bixby verfügt über viele praktische Funktionen, wie das Shoppen über Bixby Vision oder das Abfotografieren von Visitenkarten, wodurch umgehend ein  neuer Kontakt angelegt wird. Leider funktioniert dies nicht immer wie gewünscht. Hier überzeugt Siri, während ich bei Samsung nach wie vor lieber zum Google-Assistenten greife.

Smartphone-Vergleich Samsung_Galaxy_S8_Bixby_Fail

Beim “Shopping-Ergebnis” unterstelle ich Bixby Absicht.


Preis: Samsung Galaxy S8 ist günstiger als das iPhone X

Apropos Shopping: Keine Überraschung gibt es beim Preisvergleich. Das Galaxy S8 ist deutlich günstiger, als das iPhone X. So bekommst du das Galaxy S8 ohne Vertrag bereits für 799 Euro (Samsung-UVP). Apple verlangt hingegen für die kleinste Speicher-Variante des iPhone X sportliche 1.149 Euro. Dafür bekommst du mittlerweile auf dem freien Markt fast zwei Galaxy S8.

Fazit: Das iPhone X ist das bessere Smartphone

Das Apple iPhone X bietet mehr Display in einem kleineren Gehäuse. Es hat die bessere Kamera mit zusätzlichem Porträt-Modus und optischem Zoom. Dazu verfügt es über den (deutlich) schnelleren Prozessor und besseren Sound. Mit iOS 11 und Siri gibt es zudem das stabilere Betriebssystem mit Langzeit-Update-Garantie. Die Gesichtserkennung bietet eine sichere Möglichkeit, das Gerät zu entsperren.

Das iPhone X mit Vertrag passt zu dir, wenn du vom Feinsten nur das Allerbeste dein Eigen nennen möchtest und dir das typische Apple-Design gefällt.

Das Samsung Galaxy S8 hingegen verfügt über das hellere und schärfere Display. Es bietet die Möglichkeit, den Speicher kostengünstig zu erweitern. Du hast die Wahl zwischen Fingerabdrucksensor, Iris-Scanner oder Gesichtserkennung, um das Gerät zu entsperren. Der Akku wird mit dem Standard-Zubehör deutlich schneller geladen, hält jedoch nicht viel länger, als beim iPhone X. Zudem ist es viel günstiger und bietet ein offeneres Betriebssystem.

Das Galaxy S8 mit Vertrag ist das richtige Smartphone für dich, wenn du das Rundum-Sorglos-Paket der Android-Welt suchst. Perfekt für alle, denen praktische Features, wie erweiterbarer Speicher, Always On Display und ein anpassbares Betriebssystem besonders wichtig sind.

Preis oder Leistung? Design oder Akku? Welche Kriterien sind für dich entscheidend beim Smartphone-Kauf? Sag es mir in den Kommentaren.

Bestelle jetzt das iPhone X oder Galaxy S8 mobildiscounter.de Onlineshop

Samsung Galaxy S8 kaufenDas Samsung Galaxy S8 setzt mit seinem Infinity-Display, dem wunderschönen Design und der ausgezeichneten Kamera neue Maßstäbe für Android-Phones.

Galaxy S8 ansehen »

Apple iPhone X mit Vertrag kaufenMit dem Apple iPhone X und seinem riesigen OLED-Display, Face ID, Animojis und iOS 11 hältst du das Smartphone der Zukunft in Händen.

iPhone X ansehen »

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort