Samsung Galaxy S9: Besser als iPhone X!

0
Neue Infos zu Release, 1.000-fps-Kamera und Fingerabdrucksensor
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Bisher hatte Samsung im Jahr 2017 mit dem Galaxy S8 alle Trümpfe in der sprichwörtlichen Hand. Doch nun präsentierte Apple jüngst das iPhone X. Ein Smartphone, welches leistungsmäßig – und preislich – alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll. Natürlich kann Samsung dies nicht auf sich sitzen lassen und so gibt es prompt neue Gerüchte zum Galaxy S9. Wir haben die letzten Infos zum iPhone-Konkurrenten zusammengefasst.


Hier gibt es alle weiteren News zum Samsung Galaxy S9


Galaxy S9 Kamera schafft 1.000 Bilder pro Sekunde

Die neue Kamera zeichnet Slow-Motion-Videos mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde (fps) auf. Damit übertrumpft Samsung nicht nur das iPhone X (240 fps) locker, sondern auch den bisherigen Branchenprimus Sony XZ Premium mit 960 fps. Zudem ist beim XZ Premium die Länge der Slow-Mo-Videos auf wenige Sekunden begrenzt.

Bezogen auf das Galaxy S9 befürchtet das Wirtschaftsmagazin Forbes ein ähnliches Schicksal: So werden die Videodateien mit hoher Geschwindigkeit lokal auf einem neuen On-Chip-Speicher gespeichert, bevor sie in der die Kamera-App gespeichert werden. Der Speicherplatz dieses Chips ist begrenzt, weshalb auch hierbei die Zeitlupen-Videos nur wenige Sekunden lang sein könnten. Wie grandios solche Videos nichtsdestotrotz aussehen, demonstriert Sony eindrucksvoll:



Fingerabdrucksensor doch nicht im Display?

Neueste Gerüchte von XDA Developers besagen, dass Samsung die Integration des Fingerabdrucksensors in den Bildschirm schon vor der Marktreife begraben könnte. Der Grund: Apple. Schließlich haben die Kalifornier Touch ID beim iPhone X schlicht wegrationalisiert und durch Face ID ersetzt. Somit ist Samsung nicht länger in Zugzwang, eine eigene Lösung zu präsentieren. Das wiederum könnte einem früheren Galaxy S9 Release zu Gute kommen (s.u.). Die ungeliebte Platzierung auf der Rückseite wird es erwartungsgemäß in der jetzigen Form auch nicht mehr geben – zu groß ist der Gegenwind der Kundschaft. LG und Huawei setzen auf einen Scanner mittig auf der Rückseite – so wird auch die Kamera nicht verschmutzt. Sony integriert ihn hingegen in den seitlichen Power-Button, damit ist er ebenfalls gut erreichbar und zudem unauffällig.

Samsung Galaxy S9 Bilder Render

Quelle: trustedreviews.com / DBS Designing


Galaxy S9 Release erfolgt früher, als gedacht

Wie das Wirtschaftsmagazin The Investor berichtet, erfolgt der Release des Galaxy S9 bereits im Januar 2018. Damit wäre ein Verkaufsstart im Februar oder März 2018 im Bereich des Möglichen. Verglichen mit dem Vorgänger, erscheint das Galaxy S9 damit deutlich früher: Das Galaxy S8 (Plus) wurde am 29. März präsentiert. Rund einen Monat später, am 28. April 2017, startete der Verkauf.

Präsentation im Rahmen des Mobile World Congress?

Andere Quellen sprechen von einem Release am 25. Februar im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Dieser findet 2018 vom 26. Februar bis 01. März statt. Bereits in der Vergangenheit hat Samsung oftmals den MWC als Präsentationsort für die Galaxy-S-Reihe gewählt. Auch in diesem Fall wäre ein Verkaufsstart im März durchaus denkbar.

Grund für Release-Verschiebung ist Apple

Der Grund für den früheren Verkaufsstart stellt das iPhone X bzw. iPhone 8 (Plus) dar. Samsung muss damit rechnen, dass dadurch die eigenen Smartphone-Verkäufe zurückgehen und deshalb schnell eine aktuelle Alternative liefern. Schließlich beweist bereits das iPhone 8, dass es dem aktuellen Galaxy S8 in vielerlei Hinsicht überlegen ist – und das iPhone X kommt ja erst noch…

Samsung Galaxy S9 Bilder Studie

Quelle: trustedreviews.com / DBS Designing


Fazit: Samsung muss beim Galaxy S9 abliefern

Im hart umkämpften Smartphone-Markt bedeutet Stillstand den Tod. Selbstverständlich ist dies immer mit Risiken verbunden. Keiner weiß das besser, als Samsung – *hust* Note 7. 

Samsung hat mit dem Infinity-Display des Galaxy S8, S8+ und Note 8 einen Trend gesetzt. Das Galaxy S9 wird bekanntermaßen über die gleichen Design-Elemente verfügen. Ergo muss Samsung an anderen Stellen Innovationen bieten, welche die Nutzer überzeugen. So macht eine verbesserte Position des Fingerabdrucksensors durchaus Sinn. Auch die Slow-Motion-Funktion mit 1.000 fps könnte ein cooles Gimmick werden. Aber reicht das im Kampf mit dem iPhone X? Deshalb dürfen wir gespannt sein, welche Features es noch ins Galaxy S9 schaffen und ob es tatsächlich früher erscheint.

Welche Features möchtest du im Galaxy S9 sehen? Sag es mir in den Kommentaren. 

 

Definitiv bereits erschienen und bewährt: Das Samsung Galaxy S8 mit Vertrag von mobildiscounter.de.

Samsung Galaxy S8Samsung Galaxy S8
Das Galaxy S8 bietet ein 5,8-Zoll-Infinity-Display, der 12-Megapixel-Kamera und Top-Performance. Mit Vertrag verfügbar in Schwarz, Orchideen-Grau oder Silber.

Galaxy S8 jetzt ansehen »

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort