Samsung Galaxy S6 und S6 Edge kommen per Jumbo Jet zu Dir

0
LESEZEIT CA: 1 MINUTEN

Die Tage und Stunden sind gezählt – denn der Verkaufsstart vom Galaxy S6 und S6 Edge steht kurz bevor. Aber wie kommen diese heißen Teile von Samsung-Smartphones eigentlich pünktlich zum Verkaufsstart nach Europa?

Samsung beantwortet die Frage mit einigen Bildern vom Verladen der neunen Flaggschiffe. Die Südkoreaner charterten einige der größten Fracht- und Passagiermaschinen der Welt vom Typ Boeing 747, damit Du pünktlich zum Verkaufsstart am 10.4.2015 dein Samsung Galaxy S6 in den Händen hältst.

Besser bekannt ist die Boeing 747 auch unter dem Namen Air Force One. Denn mit dieser Maschine fliegt der Präsident der Vereinigten Staaten. 
samsung-fracht-s6_2samsung-fracht-s6

frachtflugzeug-boeing-747

Tagtäglich starten jetzt die Jumbo Jets randvoll gepackt mit den neusten Samsung Smartphones in die ganze Welt. Die Boeing 747 kann eine Fracht von bis zu 134 Tonnen laden.

Kurz nachgerechnet: Es können so mehr als 380 000 Galaxy S6 mit einer einzige Boeing 747 verschickt werden. Dabei gehen hier pro Maschine mindestens unglaubliche 266 Millionen Euro (Verkaufswert der Samsung Galaxy S6) in die Luft.

samsung-fracht-s6_3samsung-fracht-s6_4

Bild-Quelle: Samsung

Über ähnliche Bilder konnte sich alle Apple-Fans im September zur Auslieferung des iPhone 6 freuen. Ein Pilot der Frachtmaschine machte ein Frachtraumselfie mit 200.000 iPhones und versprach bei der Veröffentlichung des Bildes sich besonders zu beeilen.

fracht-iphone6-1 fracht-iphone6-2

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort