Samsung Galaxy Note Edge: Absolutes Neuland beim kurvigen Note

2
LESEZEIT CA: 2 MINUTEN

Mit dem Samsung Galaxy Note Edge zog Samsung ein echte Überraschung aus der Tasche. Es gibt bis dato kein Smartphone, bei dem ein Bildschirmrand bis zum Metallrahmen abflacht und so entsteht eine 2 Anzeigefläche. Technisch gesehen ist es fast ein Schwestergerät des Samsung Galaxy Note 4.

Galaxy Note Edge Aussehen

Das Samsung Galaxy Note Edge orientiert sich stark am Samsung Galaxy Note 4. Es ist mit einem 5,6 Zoll Disply mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel etwas kleiner als das neue Flaggschiff der Note Reihe. Der rechte Rand des Bildschirms ist nach hinten gebogen, während das restliche Display absolut identisch flach ist wie das Note 4. ABER dieses weitere schmale Display, genannt Edge, an der Kante löst mit 2560 x 160 Pixel auf. Dieses Display ist für schnelle Interaktionen gedacht oder auch, wenn man sich auf dem Hauptdisplay einen Film anschaut, werden auf dem 2. Display Benachrichtigungen dargestellt. Die Abmessungen mit 151,3 mm x 82,4 mm x 8,3mm und das Gewicht mit 174 Gramm sind ähnlich dem Galaxy Note 4.

samsung-galaxy-note-edge-gruppe

Auch das Galaxy Note Edge verfügt über einen Metallrahmen und ein eine Kunststoffrückseite. Es wird in den Farben schwarz und weiß erhältlich sein.

Galaxy Note Edge Ausstattung

Technisch entspricht das Samsung Galaxy Note Edge weitestgehend  dem Samsung Galaxy Note 4. Es hat ebenfalls mit einem 2,7 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor betrieben und greift auf 3 GB Arbeitsspeicher zu. Der interne Speicher ist 32 GB oder 64 GB groß und kann wie bei der Galaxy-Reihe üblich mit einer microSD-Card erweitert werden. Der Akku ist mit 3000 mAH etwas kleiner bemessen als der beim Galaxy Note 4.

Der neuste LTE Cat6 Standard, sowie WLAN nach 802.11 a, b, g, n und ac, Bluetooth 4.1, NFC und GPS/GLONASS wird vom Samsung Galaxy Note Edge unterstützt.

Die lichtstarke Frontkamera löst mit 3,7 Megapixel auf und die Hauptkamera mit 16 Megapixel. In Letztgenannter ist auch ein optischer Bildstabilisator verbaut, der für knackig-scharfe Bilder sorgt.

Der S-Pen hat die gleichen Funktionen, wie beim Samsung Galaxy Note 4. Dazu zählt zum einen die Clipping-Funktion. Dabei können verschiedenste Bildter gesammelt werden und dann zusammen weiterverarbeitet werden, d.h. beispielsweise in einer E-Mail verschickt werden.

Note-Edge-Display

Das 2. Display, die Edge, hat einige sehr schöne Funktionen. Reibt man darüber, wird Uhrzeit und Datum angezeigt, ohne dass man das Smartphone in die Hand nehmen muss. Samsung stellte für Entwickler auch entsprechende Schnittstellen für die Entwicklung von Apps für Edge.

Ein erstes Hands-On haben die Jungs von techstage.de.

Wie findest Du das Samsung Galaxy Note Edge? Diskutier doch mit uns in den Kommentaren.

Die Vorstellung des Galaxy Note Edge ist eine positive Überraschung, auch wenn ein Wermutstropfen die Vorfreude trübt. Ob dieses Smartphone nach Deutschland kommt, ist nach momentanen Informationen unwahrscheinlich. Über einen Preis schweigt sich Samsung bis dato auch aus. Auf der IFA werden wir uns natürlich auch dieses Smartphone anschauen.

Alle aktuellen Samsung-Smartphones findest Du hier.

Teilen:

2 Kommentare

    • Hallo Jeff,

      Samsung hat leider das Samsung Galaxy Note Edge bis dato nicht für Deutschland angekündigt. Wir berichten, so bald wir ein Erscheinungsdatum haben.
      Ich hoffe, ich konnte Dir helfen…

Hinterlasse eine Antwort