Samsung Galaxy Note 9: Lohnt sich das Upgrade vom Galaxy Note 8?

2
Rechtfertigen diese 5 Vorteile den hohen Preis des Note 9?
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Es dauert nur noch wenige Tage, bis das Samsung Galaxy Note 9 mit großem Tamtam in einem Unpacking Event in New York der Öffentlichkeit präsentiert wird. Vorab sind bereits zahlreiche Details durchgedrungen: Wir wissen praktisch alles über Design, Ausstattung und Preis des Galaxy Note 9. Besonders diejenigen, die bereits ein Note 8 ihr Eigen nennen oder über die Anschaffung nachdenken, interessiert die Frage: Lohnt sich das Upgrade zum Samsung Galaxy Note 9?

Ohne den Bildtext kaum vom Note 8 zu unterscheiden: Das neue Galaxy Note 9 hebt sich optisch hauptsächlich durch den nach unten gerückten Fingerabdrucksensor vom Vorgänger ab.


5 Gründe für das Galaxy Note 9 – Reicht das?

Bereits in meinem großen Samsung Flaggschiff-Vergleich habe ich mir zum Schluss die Frage gestellt, ob sich ein Upgrade von Galaxy Note 8, S9 oder S9 Plus auf das kommende Samsung Flaggschiff lohnt. Besonders interessant: Wie viel besser ist das Note 9 als sein mittlerweile deutliche günstigere Vorgänger Galaxy Note 8? Denn optisch handelt es sich (auf den zweiten Blick) um nahezu identische Smartphones. Trotzdem gibt es entscheidende Unterschiede. Hier die TOP-5.


Hier geht’s zum großen Samsung Galaxy Flaggschiff-Vergleich


1. Leistung: Mindestens 25% mehr Performance im Note 9

Das Samsung Galaxy Note 9 kommt mit aktuellem Exynos 9810 Prozessor und mindestens 6 GB Ram auf den Markt. Das gleiche Powerpaket (mit 4 GB bzw. 6 GB RAM) kommt bereits in S9 und S9+ zum Einsatz und erreicht damit hervorragende Benchmark-Ergebnisse. Dahingegen ist im Galaxy Note 8 die vorangegangene Chip-Generation (Exynos 8895) verbaut, der z.B. im AnTuTu Benchmark-Test um 25% hinter die Ergebnisse des Note 9 zurückfällt.

Galaxy Note 8 vs. Note 9 Performance

Ein Leistungsplus von 25% erscheint zunächst viel zu sein. Allerdings reicht die Leistung des Note 8 für alle aktuellen (!) Anwendungen locker aus. Mein Blick in die Glaskugel sagt mir, dass du dir über die Performance im Note 8 für die nächsten zwei Jahre keine Gedanken machen musst. Auch in Sachen Update-Politik gibt es kaum Bedenken: Das Update Android 8.1 kommt sicher, Android 9 vermutlich ebenfalls.


Zwischenfazit: Nur aufgrund der Leistung lohnt sich das Upgrade vom Note 8 auf Note 9 nicht.


2. Kamera: Dual Kamera ist nicht gleich Dual Kamera

Die Dual Kamera im Galaxy Note 8 macht wirklich ordentliche Bilder. Nicht umsonst erreicht der Note 9-Vorgänger hervorragende 94 Punkte im DxO-Mark Kamera-Benchmark. Besonders die Foto-Qualität kann sich sehen lassen: Mit 100 Punkten im Foto-Test liegt das Note 8 nur ein Pünktchen hinter dem iPhone X. Eine (noch) höhere Gesamtwertung verhindert die vergleichsweise magere Punkte-Ausbeute im Video-Test. Hier mangelt es dem Note 8 an verschiedenen Funktionen für Autofokus, Slow Motion (max. 240fps bei 720p) und an der im Vergleich zur Konkurrenz geringen Bildwiederholungsrate (max. 30fps bei 2160p).

Vergleich S9 Plus Note8 Kamera

Die Dual Kamera im S9+ ist etwas stärker als die Dual Cam im Note 8. Das liegt unter anderem an der im S9+ eingesetzten variablen Blende.


Auch das Galaxy Note 9 wird wieder mit einer Dual Cam ausgestattet. Die basiert jedoch auf der Basis des Samsung Galaxy S9 Plus mit variabler Blende. Dadurch sind insbesondere bei Dunkelheit bessere Aufnahmen möglich (Note 8 vs. S9+ im Kamera-Vergleich). Darüber hinaus hat sich die Video-Qualität und der Funktionsumfang verbessert. Damit erreicht das S9+ stolze 99 Punkte im DxO-Test. Die Kamera im Note 9 ist sogar noch besser: Denn mit der künstlichen Intelligenz (Intelligent Camera) wird es kaum noch möglich sein, ein schlechtes Foto zu machen.


Zwischenfazit: Das Galaxy Note 8 macht hervorragende Bilder. Damit sollten die meisten Anwender mehr als glücklich werden. Das Upgrade zum Note 9 lohnt sich wohl nur für ambitioniertere Fotofreunde.


3. Akku: Galaxy Note 9 Akku ist über 20% größer

Der Akku im Samsung Galaxy Note 8 ist ordentliche 3.300 mAh groß. Damit kommst du vermutlich problemlos über den Tag – es sei denn, du gehörst zu den Power-Usern. Diese will Samsung mit dem Galaxy Note 9 ansprechen: Der Akku des neuen Flaggschiffs wächst auf riesige 4.000 mAh an. Damit schließt das Note 9 in die oberste Dauerbrenner-Riege auf, in der sich bisher lediglich einige China-Smartphones wie das Huawei P20 Pro (4.000 mAh) oder Honor View 10 (3.750 mAh) bewegen.

Smartphone Akku wechselbar

Mit dem Akku des Note 8 kommst du locker über den Tag. Mit dem Note 9 sollten sogar zwei Tage ohne Aufladen drin sein.


Zwischenfazit: Der größere Akku im Galaxy Note 9 ist tatsächlich ein echtes Upgrade. Mit 4.000 mAh kommen selbst die extremsten Power-User über den Tag. Für die meisten Nutzer reicht die Akkuleistung sogar für zwei volle Tage.


4. S-Pen: Samsung revolutioniert den Eingabe-Stift im Note 9

Im Mittelpunkt von Samsungs Galaxy Note-Reihe steht eigentlich schon immer der S-Pen. Mit jedem neuen Modell wurde die Funktionalität des Stifts erweitert: Im Note 8 kannst du mit dem S-Pen z.B. Notizen bei ausgeschaltetem Display machen, GIF-Animationen aus Live-Videos erstellen oder Texte (sogar auf Fotos) markieren und übersetzen lassen.

Samsung Galaxy Note 9 Ankündigung

Im Mittelpunkt der Note 9 Präsentation: Der neu konzipierte S-Pen mit eigener Batterie und Bluetooth. Quelle: samsung.com

Der S-Pen im Galaxy Note 9 steht dieses Jahr jedoch besonders im Fokus: Dank integrierter Batterie und Bluetooth-Funktion kannst du den S-Pen im Note 9 erstmals außerhalb des Geräts nutzen. Damit vervielfachen sich die möglichen Einsatzzwecke: So kannst du den S-Pen im Note 9 als Selbstauslöser nutzen, die Musikwiedergabe steuern oder jede beliebige App starten, ohne dass du das eigentliche Gerät in die Hand nehmen musst.


Zwischenfazit: Bereits der S-Pen im Galaxy Note 8 hat einige nette Features an Bord und bringt im Alltag einen echten Mehrwert. Allerdings bietet der neue S-Pen im Note 9 jede Menge zusätzliches Potenzial. Ob sich die Bluetooth Funktion im Alltag beweisen kann, wird man jedoch erst nach Release wissen.


5. Sound: Das Note 9 bekommt Stereo Lautsprecher verpasst

Mit der Veröffentlichung des Samsung Galaxy S9(+) nutzte Samsung für die Wiedergabe erstmals den Lautsprecher der Ohrmuschel und ermöglicht damit (beinahe) Stereo-Sound. Wer (so wie ich) ab und an mal ein Video oder einen Song laut auf seinem Smartphone abspielt, weiß das durchaus zu schätzen. Besonders im Vergleich zu Smartphones, die nicht auf diese Technik setzen (wie z.B. das Note 8), wird der Unterschied deutlich: Der zweite Lautsprecher sorgt für klareren Klang bei deutlich höherer Lautstärke. Mittlerweile gilt es als sicher, dass auch das Note 9 mit Stereo-Lautsprechern ausgestattet wird.


Zwischenfazit: Zugegeben – nur die wenigsten User werden ihr Galaxy Note häufig für die Wiedergabe von Musik nutzen wollen. Ich persönlich habe mich jedoch schon häufiger in Situationen wiedergefunden, in denen keine Bluetooth-Box zur Hand war.


Fazit: Galaxy Note 9 vs. Note 8 –  Eine Frage des Preises?

Unser kurzer Vergleich hat gezeigt, dass es gute Gründe für die Anschaffung eines Samsung Galaxy Note 9 gibt. Äußerlich gibt es zwar (abgesehen vom nach unten gewanderten Fingerabdruck-Sensor) kaum Veränderungen. Für das Note 9 sprechen jedoch insbesondere der neue S-Pen, der größere Akku und die verbesserte Kamera. Die hauptsächlich inneren Updates lässt sich Samsung einiges kosten: Der Preis des Galaxy Note 9 ohne Vertrag liegt bei 999€. Die größere Version mit 512GB Speicher und 8GB RAM kostet sogar 1.249€.

Samsung Galaxy Note 9 Pink

Lohnt sich das Upgrade? Das Note 9 kann so einiges, kostet dafür zum Release auch eine ganze Menge Geld.


Ganz ehrlich? Wenn du mich fragst, lohnt sich das Upgrade vom Note 8 auf das Note 9 nicht. Den nach wie vor hervorragenden Vorgänger – das Samsung Galaxy Note 8 – bekommt man mittlerweile für ca. die Hälfte des Preises. Die Upgrades im Note 9 können sich zwar sehen lassen. Für die meisten User reicht das Galaxy Note 8 jedoch locker aus!

Haben dich die Vorteile des Note 9 überzeugt oder greifst du lieber zum deutliche günstigeren Note 8? Schreib es mir doch in die Kommentare!

 

Warte nicht erst auf den Note 9 Release und hol dir schon jetzt das günstige Note 8!

Samsung Galaxy Note 9 mit Vertrag kaufenDas Samsung Note 9 bietet fast randloses 6,4″ AMOLED in höchster Auflösung, revolutionärem S-Pen mit Bluetooth und gigantischen 4.000 mAh Akku.

Galaxy Note 9 ansehen »

Samsung Galaxy Note 8 kaufenSamsung Galaxy Note 8
Das Galaxy Note 8 mit seinem riesigen 6,3 Zoll Infinity Display, der innovativen Dualkamera und dem praktischen S-Pen, ist das Phablet des Jahres.

Galaxy Note 8 jetzt ansehen »
Teilen:

2 Kommentare

    • Hey Charmaine,
       
      vielen Dank für den Hinweis. Du hast natürlich vollkommen Recht. Der Fehler wird sofort korrigiert!
       
      LG
      Ben

Hinterlasse eine Antwort