Realer als die Realität: Das neue iPhone 7 Display

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Ein Display so real wie ein Blick durch die eigenen Augen. Keine ausgewaschenen oder unechten Farben mehr. Das iPhone 7 erscheint zum Release am 16.09.2016 mit einem Wide Color-Retina-Display. Bisher nur in aktuellen iMacs und dem neuen iPad Pro 9.7 verbaut, wird das iPhone 7 damit das erste Smartphone mit der neuen Display-Technologie. Apple übernimmt (wieder einmal) die Pionierrolle. Der Konzern aus Cupertino hat wieder einmal bewiesen, dass er nicht umsonst für seine Vorreiterrolle bei technischen Entwicklungen so bekannt ist.

Welche Display-Art nutzt das iPhone 7?

Apple nutzt beim iPhone 7 Retina-Displays. Bei diesen Bildschirmen handelt es sich um LCD-Displays mit extrem hoher Pixeldichte mit In-Plane-Switching (kurz IPS). IPS verbessert durch die bestimmte Anordnung der Elektronen deutlich die Blickwinkelstabilität beim Blick auf dein iPhone 7. Dazu kommt nun die neuartige Wide Color-Technologie für ein breiteres Farbspektrum und True-Tone für eine umgebungsabhängige Farbdarstellung.

Erst Retina, nun Wide Color

Wie bereits im Jahre 2010 durch den unvergessenen Steve Jobs beim iPhone 4 vorgestellt, setzte Apple erstmals auf sog. Retina-Displays. Das damals vorgestellte Display veränderte die Smartphone Welt nachhaltig. Apple legte den Fokus auf die Pixeldichte und nicht nur auf deren schiere Anzahl. So wurde mit den Retina Displays erreicht, dass einzelne Bildpunkte nun fürs menschliche Auge unsichtbar sind, da deren Dichte (ppi) erhöht wurde. Im Endeffekt wirkten die Bilder dadurch schärfer als bei der Konkurrenz. Diese Technologie wurde stetig weiterentwickelt und von der Konkurrenz übernommen (unter anderen Bezeichnungen). Heute zählt dies bereits zum Standard.

Nun steht Apple erneut vor der Veröffentlichung einer Branchen-verändernden-Technologie, einem wahren „Game Changer“ sozusagen.

Was macht das Wide Color-Display so besonders?

Dank der DCI-P3 Wide Color-Technologie wird die Gamut (= Menge aller Farben), welche das Displays wiedergeben kann, erweitert. Abhängig ist dies von der Verwendung von (meist weißen) LEDs mit größerem Farbspektrum und schmaleren Lichtspektren als bei herkömmlichen LCD-Displays. Diese Vergrößerung des Farbraumes nennt sich dann Wide Color Gamut.

iPhone 7 Wide Color Vergleich

Quelle: https://www.bymobile.ru

So wird das für dich sichtbare Farbspektrum beim Blick aufs Display deutlich erhöht. Dadurch sind die dargestellten Bilder farbechter und intensiver. Mit der Wide Color-Display können 26% mehr Farben sichtbar dargestellt werden, als bei den bisher verwendeten sRGB Displays.

iPhone 7 Wide Color

Quelle: www.itwissen.info

Was für ein Wide Color-Display im iPhone 7 spricht

Die Umsetzung der Wide Color-Display-Technologie erfordert nicht nur neue Display-Hardware, sondern auch eine anspruchsvolle Farbmanagement Software. Selbige findet sich bereits im neuen iPad Pro 9.7 und wird dahingehend optimiert und verwendet werden. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass Apple sämtlichen Entwicklungsaufwand nur für eine einzelne Gerätereihe vollzogen hat. Bekanntermaßen finden sich zahlreiche Neu-Entwicklungen in sämtlichen Apple Produkten (s. Retina-Displays). Die Wide Color-Unterstützung benötigt schließlich Anpassungen zahlreicher Entwicklungssoftware von Apple-Geräten, wie UIKit, der Grafikschicht Quartz, ImageIO, SceneKit, SpriteKit und WebKit. Somit spricht der immense Aufwand der Umsetzung der Technologie im Smartphone-Sektor für eine Verwendung im iPhone 7.

Wie ein Blatt im Wind – Farbanpassung dank True-Color-Display

Das Display des iPhone 7 wird außerdem anpassungsfähig wie ein Blatt Papier dank True-Color-Display. Apple spendiert dem iPhone 7 somit nicht nur lebendigere und intensivere Farben – selbige werden sich auch der Beleuchtung anpassen. Erstmals im iPhone 6s präsentiert, passt sich das Display deines iPhone 7 wie von Zauberhand an das vorhandene Umgebungslicht an. Dank zahlreicher Sensoren im Display funktioniert das ganz automatisch und kann natürlich bei Nichtgefallen deaktiviert werden. Bei direkter Sonneneinstrahlung erscheint das Display somit eher bläulich, während bei Dämmerlicht Licht ein angenehmer Gelbton zu erkennen ist. Damit werden Farben tatsächlich natürlicher wahrgenommen.

Fazit: Eine (farb)intensive Erfahrung

Apple wird – wie schon beim Retina-Display – die Smartphone-Welt einmal mehr nachhaltig verändern. Nachdem die Wide Color-Technologie erst einmal ihr wahres Potential in einem Smartphone offengelegt hat, muss auch die Konkurrenz nachziehen. Kein Nutzer wird sich mehr mit den unnatürlichen Farben zufriedengeben.

Überzeuge dich vom neuen Wide Color-Display und der praktischen True-Color-Technologie und bestelle noch heute dein neues iPhone 7 mit Vertrag bei mobildiscounter.de vor.

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort