Nokia 9: Das kommende Top-Smartphone aus Finnland

0
Geleakte Daten und Bilder zeigen neue Details – Release 2017 wahrscheinlich
LESEZEIT CA: 5 MINUTEN

Lange Zeit dachten wir, dass der Nokia-Lizenznehmer HMD Global mit dem Nokia 8 das eigene Top-Smartphone präsentiert hätte. Allerdings reißen die Gerüchte um ein noch leistungsstärkeres Nokia-Smartphone mit randlosem OLED-Screen nicht ab. So vermuten wir, dass ein Nokia 9 Release noch 2017 erfolgt. Dafür sprechen geleakte Geräte-Daten und Bilder des möglichen Premium-Finnen. Höchste Zeit also, um dich aufs Laufende zu bringen.

Erstes 360-Grad-Renderbild des Nokia 9 aufgetaucht

Der bekannte Leaker OnLeaks hat nun erstmals 360-Grad-Renderbilder des kommenden Nokia 9 veröffentlicht.  Die Abmessungen sollen ca. 140,9 mm x 72,9 mm x 7,5 mm betragen. Die Dualkamera ragt hingegen heraus, sodass das Gerät an der Stelle 8,9 mm dick ist.

Quelle: compareraja.in

Nachfolgend gibt es noch ein Video des gezeigten Bildes, welches das Nokia 9 in seiner kompletten Pracht zeigt:

Quelle: youtube.com/CompareRaja

Mehr Bildschirm, weniger Gehäuse

Schon während der Nokia 8 Präsentation erwähnte HMD Global, dass sich noch ein Smartphone mit größerem Bildschirm in der Entwicklung befindet. Dabei könnte es sich – nach jetzigem Kenntnisstand – tatsächlich um das Nokia 9 handeln. Auf den Renderbildern wird deutlich, dass Nokia dabei dem aktuellen Design-Trend folgt: So verfügt auch das Nokia 9 über ein Display im 18:9-Format mit extrem dünnen Seitenrändern. Außerdem verzichtet Nokia auf den Home-Button. Damit orientiert sich der randlose Finne stark an der Konkurrenz von LG G6 oder Samsung Galaxy S8. Die Displaygröße beträgt 5,5 Zoll. So erreicht das Nokia 9 eine QHD-Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixel. Damit liegt es in etwa auf einem Level mit der Premium-Konkurrenz, beispielsweise dem kommenden Huawei Mate 10 Pro.

Quelle: Nokiapoweruser.com, twitter.com/onleaks


Nokia 9: Kleiner als das Nokia 8

Bekanntermaßen trat das Nokia 8 äußerlich eher traditionell auf. Rund um das 5,3-Zoll-Display befand sich ein dicker Rand und darunter der gute alte Fingerabdrucksensor. Doch Nokia geht mit der Zeit. So verpassen die Finnen dem kommenden Vorzeigemodell ein neues Design. Das Vergleichsbild zeigt, dass das Nokia 9 (re.) etwas kleiner wird, als das Nokia 8 (li.).

Nokia_9_vs_Nokia_8

Quelle: tieba.baidu.com


Nokia 9 vs. Nokia 8 im Daten-Vergleich

Die unbestätigten Renderbilder geben einen Eindruck über das schlussendliche Design des Nokia 9. Abgesehen davon, gibt es auch bereits einige geleakte Specs zum neuen Finnen-Flaggschiff, wie Nokiapoweruser berichtet. Diese fassen wir dir hier noch einmal übersichtlich zusammen:

Vergleich_Tabelle_Nokia_9_vs_Nokia_8_2017

Neben den offensichtlichen Design-Unterschieden, offenbart der Vergleich mehr Gemeinsamkeiten, als Unterschiede. Neben dem Prozessor übernimmt das Nokia 9 auch viele Software-Features sowie die Kamera-Technologie vom Nokia 8. Allerdings packen die Finnen noch noch einige besondere Eigenschaften obendrauf – und drehen kräftig an der Preisschraube.


OLED statt LCD-Bildschirm

So gibt es nur für das Nokia 9 ein OLED-Display. Bekannt ist diese Technologie bei Smartphones vor allem durch Samsung. OLED-Screens unterscheiden sich von LCD-Bildschirmen durch bessere Schwarzwerte, stärkere Kontraste sowie kräftigere Farben. Außerdem sind OLED-Displays flexibler, was wiederum die Einbeziehung der Seitenränder als nutzbare Fläche ermöglicht. Bei der Stabilität nehmen sich die Bildschirme allerdings nichts. Beide sind durch Corning Gorilla Glas 5 gegen Kratzer und den ein oder anderen Sturz geschützt.


Nokia 9 wird wasserdicht und Klinkenanschluss verschwindet

Dazu soll das Nokia 9 wasserdicht gem. IP68 sein. Dies ermöglicht ein vollständiges Untertauchen des Geräts bis zu 1 Meter für die Dauer einer halben Stunde. Das Nokia 8 erreicht hier nur einen “Schutz gegen Spritzwasser”. Allerdings gab es dort noch den Klinkenanschluss. Beim Nokia 9 verzichten die Finnen hingegen auf ebendiesen. Deine Kopfhörer werden nun über USB-Typ-C verbunden. Mit dieser Entscheidung folgt Nokia übrigen Herstellern, wie HTC und Apple.

Nokia 9 Wasserdicht


Iris-Scanner und Fingerabdrucksensor gemeinsam für mehr Sicherheit

Iris-Scanner_Nokia_9

Quelle: pixabay.com

Der neue Bildschirm lässt bekanntermaßen keinen Platz mehr für einen Home-Button. Dennoch wird Nokia nicht auf den Fingerabdrucksensor verzichten. Dieser wandert nun auf die Rückseite direkt unter die ZEISS-Dualkamera. Dazu gibt es aber exklusiv für das Nokia 9 einen Iris-Scanner. Diese Technik findet auch beim Galaxy Note 8 Verwendung und gehört mittlerweile zum Standard eines Premium-Smartphones.


Wireless-Charging wird endlich unterstützt

Musstest du beim Nokia 8 noch auf kabelloses Laden verzichten, so bietet das Nokia 9 nun diese Funktion. Somit lässt sich der neue Premium-Finne auch ohne nervigen Kabelsalat laden. Allerdings bleibt die spannende Frage offen, aus welchem Material dann die Rückseite sein wird. Der Aluminium-Unibody verhinderte beim Nokia 8 Wireless Charging. So muss sich das Nokia 9 von diesem Material verabschieden und stattdessen auf Glas oder Polycarbonat setzen um mit dem beliebten Standard “Qi” kompatibel zu sein.


Android 8.0 Oreo ab Werk

Android-Oreo-2017

Quelle. Android.com

Auch wird das neue Nokia 9 direkt mit dem aktuellen Android 8.0 Oreo Betriebssystem ausgeliefert. Vorteil: Alle Nokia-Smartphones nutzen ein unverbasteltes “Stock-Android”. Das heißt: Es findt sich keinerlei vorinstallierte Software des Herstellers oder eine angepasste Benutzer-Oberfläche. Mangels Anpassungsaufwand werden auch Android-Updates für Nokia Smartphones schneller ausgerollt. Auch das Nokia 8 wird in Kürze das Oreo-Update erhalten.

 


Baldiger Release und hoher Preis wahrscheinlich

Die neuen Features machen zwei Umstände deutlich:

Einerseits lassen die Specs vermuten, dass das Nokia 9 noch 2017 erscheinen wird, da bereits im ersten Quartal 2018 die nächste Prozessor-Generation erscheint. Ansonsten wäre das Nokia 9 von Anfang an “altbacken”.

Andererseits lässt sich Nokia neue Features fürstlich bezahlen. Mit 749 Euro ist es zwar deutlich günstiger als die Konkurrenz rund um LG V30, Galaxy Note 8 oder iPhone X – jedoch teurer als das Nokia 8 aus eigenem Hause. So bleibt fraglich, ob dir die zusätzlichen Features und das neue Design die Preisdifferenz wert sind.

Fazit: Wer mit dem etwas angestaubten Design des Nokia 8 nichts anfangen konnte, wird mit dem Nokia 9 bestens bedient. Sobald es neue Informationen zum Nokia 9 gibt, bekommst du sie selbstverständlich direkt hier im Blog. In der Zwischenzeit empfehlen wir dir einen Blick in unseren Shop mit zahlreichen günstigen Angeboten zum Nokia 8 und vielen weiteren Smartphones.

Was denkst du über das kommende finnische Flaggschiff Nokia 9? Schreib mir einen Kommentar dazu.

 

Aktuell und vielversprechend: Das Nokia 8 findest du im mobildiscounter.de Onlineshop…

Nokia 8 mit Vertrag kaufenDas Nokia 8 ist ein solides Gerät mit vielversprechenden Features, wie dem Snapdragon-Prozessor, der 13 MP Kamera und dem riesigen 3000 mAh Akku.

Nokia 8 ansehen »

 


(Quelle für das Titelbild: OnLeaks, Compareraja)

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort