Nokia 8210 – Liebling der Massen

0
LESEZEIT CA: 2 MINUTEN

reward-nokia-8210

16 Jahre auf dem Buckel und immer noch richtig heißer Schei*. Ja, dieser Satz trifft auf das Nokia 8210 zu, kaum zu glauben, aber wahr. Eine etwas andere Studie aus England belegt jetzt wieder die Ausnahmestellung des Nokia 8210.

Der Anfang der großen Liebe Nokia 8210

Bereits 1999 stellte Nokia in Paris das damals kleinste und leichteste Handy der Welt vor. Den Rahmen dazu bot die 30-jährige Jubiläumsshow des japanischen Modellabels Kenzo.

Noch heute zählt das Nokia 8210 mit einer Abmessung von 101.5 x 44.5 x 17.4 mm bei einem Gewicht von 79 Gramm zu den echten Winzlingen. Der Akku dieses Zwergs hält im Vergleich zu heutigen Smartphones ewig und lässt mich heute grün werden vor Neid und wehmütig an die guten alten Handy-Zeiten denken. Der Funktionsumfang ist sehr begrenzt, denn man kann nur telefonieren, SMS schreiben, Daten per Infrarot austauschen und Snake spielen. Außerdem können 50 Notizen und bis zu 250 Telefonnummern gespeichert werden. Wer das Aussehen seines 8210 verändern möchte, kann auf so genannte Xpress-On-Cover in allen erdenklichen Farben zurückgreifen.

Warum ist das Nokia 8210 so begehrt?

Die Engländer sind “anders” und es zeigt auch die aktuelle Studie zum Handyverhalten. Denn es wurde die englische Unterwelt befragt, welches Handy sie bevorzugen. Es wurde aber komischerweise keines der aktuellen Top-Smartphones wie Galaxy S6 oder iPhone 6 genannt, sondern das Nokia 8210 lag meilenweit vorn und ist der Liebling der Massen.

Anders als die heutigen Smartphones “überwacht” es nicht das komplette Leben des Besitzers. Facebook und andere Datenschleudern können nicht genutzt werden und das Nokia 8210 verrät so relativ wenig über den Besitzer.

Das ist der Hauptgrund, warum vor allem die Unterwelt gierig nach diesen Handy ist. Wenn schon krumme Geschäfte, dann doch bitte mit Stil. Als damaliges Topgerät ist es inzwischen schon fast ein Statussymbol, denn es werden jetzt zum Teil utopische Preise für den Zwerg gezahlt (bedingt durch die extrem schlechte Verfügbarkeit).

Das Mini-Handy erfreut sich zusätzlich hinter schwedischen Gardinen großer Beliebtheit. Ein Handy im Knast ist natürlich nicht erlaubt und trotzdem finden immer wieder diese Handyzwerge (in verschiedensten Körperöffnungen) den Weg hinter Gitter.

Hast Du auch unendlich lange Snake gespielt? Schreibe mir doch in den Kommentaren, was dein Snake-.Rekord ist.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort