MWC 2014: Samsung Gear 2 mit OS Tizen

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Bevor überhaupt die MWC in Barcelona offiziell ihre Türen öffnete, stellte Samsung die nächste Generation der Galaxy Gear-Smartwatch vor. Anders als im Vorfeld spekuliert, kommt die Gear 2 mit OS Tizen, dass Samsung selbst mitentwickelte. Was kann man nun von einer Smartwatch erwarten?

Gear 2 Kompatibilität

Die Samsung Gear 2 ist ausschließlich mit folgenden Samsung-Geräten kompatibel:

  • GALAXY S5 und GALAXY S5 mini
  • GALAXY S4 und GALAXY S4 mini
  • GALAXY S4 Active
  • GALAXY S4 Zoom
  • GALAXY S3 und GALAXY S3 la fleur edition
  • GALAXY S3 LTE
  • GALAXY Note Neo
  • GALAXY Note 3
  • GALAXY Note 2
  • GALAXY Note 2 LTE
  • GALAXY Mega 6.3
  • GALAXY Note 10.1 (2014 Edition)
  • GALAXY NotePRO 12.2
  • GALAXY TabPRO 10.1
  • GALAXY TabPRO 8.4

Alle Modelle sind auch auf der Samsung-Seite zu finden unter: https://www.samsung.com/at/microsite/gearme/

Wir haben mal unseren Freundeskreis gefragt, was sie an der Gear vermisst haben und was sie jetzt gern hätten. Angefangen bei Plusmesser und Schrittzähler über Benachrichtigung, Chatten, Telefonieren und SOS-Funktion bis hin zum Blutdruck oder auch Blutzucker messen war alles dabei. Selbstverständlich sollten die Funktionen einer „normale“ Uhr gegeben sein. Weiterhin war es für viele undenkbar, jeden Abend die Uhr ans Ladegerät zu stecken.
Ich habe mir die Galaxy Gear (Vorgänger-Model) ums Handgelenk gelegt und war nicht angetan. Die ungünstige Platzierung der Kamera im Armband, die für mein schmales Handgelenk riesige Größe und auch das relativ hohe Gewicht sind absolute K.O.-Kriterien bei mir. Es gibt also viel Potential und ebenso viele Wünsche.

Samsung stellte im Vorfeld des diesjährigen Mobile World Congress die nächste Generation der Smartwatches vor. Es erscheinen 2 Modelle, die Gear 2 und die Gear 2 Neo. Der einzige Unterschied zwischen beiden Uhren ist, dass die Gear 2 Neo ohne die 2 Megapixel-Kamera auskommen muss. Durch die fehlende Kamera ist die Gear 2 Neo auch etwas leichter (13g) als die Gear 2. Beide Gears sollen auch ohne Smartphone in der Nähe eingeschränkt funktionieren. Die Smartwatches sollen mit einer Vielzahl von Galaxy Geräten funktionieren, welche genau wurde bis dato aber von Samsung nicht spezifiziert. Smartphones anderer Hersteller haben aber das Nachsehen, da dort keine Koppelung mit der Gear 2 oder der Gear 2 Neo möglich sein wird.

Gear2_gruppe

Ausgeliefert wird die Gear 2 in Charcoal Black, Gold Brown und Wild Orange. Die Gear 2 Neo erscheint in Mocha Grey, Charcoal Black und Wild Orange. Zusätzlich ist es möglich die Armbänder der Smartwatch zu tauschen und so ganz neue Farbkombinationen entstehen.

Inzwischen mit Musikplayer (der ohne Smartphone funktioniert), Plus- und Schrittzähler ausgestattet, spendierte Samsung noch ein Gehäuse das Staub und Spritzwasser geschützt ist. So werden die Gears vor allem für Sportler interessant. Zusätzlich wurde noch eine Infrarot-LED oberhalb des Displays verbaut, der es ermöglich mit der Uhr unter anderem einen TV zu steuern. Das Suchen nach der TV-Fernbedienung, wenn sie wieder mal einfach weg ist, gehört so der Vergangenheit an. Zusätzlich können noch Anrufe entgegen genommen werden und sie zeigt auch Benachrichtigungen zu empfangen SMS und E-Mails.

Laden des 300 mAh Li-Ion Akku der Gears soll nur über eine Ladeschale möglich sein. Eine Akkuladung soll dabei bei „normaler“ Nutzung zwei bis drei Tage reichen, bei geringerer Nutzung bis zu einer Woche.

Gear 2 Technische Daten

Spec_Gear

Samsung überraschte mit einer guten Überarbeitung der Gear. Erfreulich ist natürlich, dass es neue Farben gibt und Samsung die neuste Technik in der Uhr verbaut hat.

Hier bestellst du dir die günstigsten Smartphones passend zu deiner Smartwatch.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort