Mit diesen versteckten Codes lässt sich dein Smartphone fernsteuern

0
Tipps und Tricks für einfachere Smartphone-Bedienung
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Vodafonegruselig oder genial? Du kannst dein Smartphone über zahlreiche USSD- und System-Zifferncodes (fern)steuern. So lässt sich die Mailbox ausschalten, die Modellnummer überprüfen oder sogar die SIM-Pin ändern. Wie das geht und was du dabei beachten musst, erfährst du hier.

Was sind USSD-Codes?

Smartphone_Code_Eingabe

Bei Unstructured Supplementary Service Data handelt es sich um Eingaben, welche direkt über die Zifferntasten der Telefon-App deines Smartphones ausgeführt werden. Diese senden über dein Mobilfunknetz einen Steuerbefehl an deinen Mobilfunkanbieter und erhalten daraufhin eine Antwort von selbigem. Dies kann sowohl für Auskünfte, wie den Status der Mailbox, als auch für Befehle, wie eine Rufumleitung genutzt werden. Am Anfang der Eingabe steht bei USSD-Codes stets eine “#” oder “*“. Abgeschlossen wird die Eingabe dann immer mit einer “#“. Danach erfolgt das Auslösen des Befehls durch drcken der Ruf-Taste. Hierbei gibt es auch keine Unterscheidungen zwischen Apple und Android Smartphones. Diese Codes sind geräteübergreifend gültig.

 


Das sind die praktischsten USSD-Codes

Mit den nachfolgenden Codes kannst du Funktionen wie Anklopfen, Rufnummer verbergen, Mailbox oder die PIN/PUK-Verwaltung ausprobieren. Interessant hierbei: Die Nutzung der Codes ist stets kostenlos.

Bitte beachte aber, dass du dabei gravierende Einstellungen anpassen kannst.

Beispielsweise lässt sich die Geheimzahl deiner SIM-Karte mit dem Code ** 04 * alte PIN * neue PIN * neue PIN *#  ändern. Mit der Kombination *100# lässt sich wiederum das Prepaid-Guthaben abfragen. Hier findest du eine Liste der praktischsten Ziffernfolgen und was diese beim jeweiligen Anbieter bedeuten.

Telekom_Logo Die aktuellen Service Codes der Telekom: Klick mich!


Vodafone_Logo Die USSD-Codes von Vodafone: Klick mich!


o2_Logo Die verschiedenen Codes von o2/Telefónica: Klick mich!


Nützliche System-Codes im Überblick

Smartphone_Code_Infomenu

*#0011# öffnet das Service-Menü.

Du wolltest schon immer testen, ob dein Smartphone einen Pixel-Fehler hat? Benötigst du die Geräte-Nummer IMEI für einen Garantiefall? Oder willst du wissen, ob der Annäherungssensor ordnungsgemäß funktioniert? Für all diese Fragen gibt es eine Antwort: System-Codes.

Diese praktischen Helferlein gibt es hauptsächlich für Android Smartphones. Diese greifen direkt auf dein Smartphone zu und ermöglichen systemseitige Abfragen und Einstellungsmöglichkeiten. Eine Verbindung zum Mobilfunknetz benötigst du dafür nicht. Diese Einstellungen können also auch im Offline-Modus angepasst werden.

Noch einmal der Hinweis: Auch System-Codes ermöglichen schwerwiegende Eingriffe in die Software. Deshalb möchte ich hier ausdrücklich vor der Nutzung mancher Codes warnen.

Nachfolgend findest du die wichtigsten System-Codes im Überblick: Selbige werden – wie USSD-Codes – über das Ziffern-Menü deiner Telefon-App eingegeben.

Smartphone_System-Codes


Smartphone Codes

Beeindrucke deine Freunde mit den “Geheimcodes” (Quelle: Freepik.com)


Aus großer Macht folgt große Verantwortung

Mit den Codes lassen sich auf simpelste Weise viele Einstellungen deines Smartphones schnell und einfach tätigen. Aber Vorsicht bei der Verwendung der Codes: Es gibt kein Netz oder doppelten Boden. Die Einstellungen erfordern keine weiteren Bestätigungen, sondern werden sofort umgesetzt. Die passenden Smartphones zum Testen der USSD- und System-Codes findest du selbstverständlich im mobildiscounter.de-Onlineshop.

Welche Codes findest du besonders praktisch? Kennst du noch weitere hilreiche Ziffernfolgen? Sag es mir in einem Kommentar.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort