Jetzt ist es offiziell: Huawei P10 kommt definitiv zum MWC

0
Mit diesen Features wird uns das Flaggschiff aus dem Land des Lächelns beglücken
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Wer derzeit auf der Suche nach einem Smartphone ist, steht vor der besonders schweren Entscheidung, ob er noch ein bereits 2016 auf den Markt gebrachtes Modell erwerben soll. Oder doch alle Ressourcen an Geduld dazu verwendet, auf ein noch nicht vorgestelltes Flaggschiff zu warten. Um dich bei dieser schwierigen Entscheidungsphase so gut wie möglich zu unterstützen, informieren wir dich über alle Neuigkeiten zu den neuesten Smartphones. Damit du auch weißt, worauf du dich freuen kannst, solltest du dich für ein noch nicht vorgestelltes Phone entscheiden. Hier bekommst du die aktuellsten und brandneuen Infos zum Huawei P10. Schon am 26. Februar wird es in Barcelona auf dem Mobile World Congress vorgestellt.

Sieh dir hier das Huawei P10 im Rendering-Video an:

Neuster Prozessor Kirin 965 macht das P10 zum Leistungswunder

Wie auch bei seinem Vorgänger P9 setzt Huawei wieder auf einem im eigenen Hause entwickelten Hochleistungsprozessor und zwar den Kirin 965. Die Kirin Prozessoren genießen zu recht einen ausgezeichneten Ruf, flott und energieeffizient befeuern sie Huaweis Smartphones. Ein nicht unwesentlicher Vorteil, denn so machen sich die Chinesen unabhängig von den Qualcomm Prozessoren, auf welche eine Vielzahl der Konkurrenten so gerne zugreift. Somit wird das P10 auch nicht in die Verlegenheit kommen müssen, sich aufgrund von Vorkaufrechten oder Lieferschwierigkeiten hinter anderen Herstellern und Flaggschiffen anstellen zu müssen. Somit ist davon auszugehen, dass der Marktstart zeitnah nach der Vorstellung des P10 stattfinden wird.

Bildqualität der Extraklasse

Für alle, die ihr Telefon gerne zum Fotografieren benutzen, ist das P10 eigentlich ein MUSS-Gerät, denn schon wie im P9 bleibt sich Huawei auch beim P10 treu und setzt auf zwei Linsen. Im P9 noch mit ein paar kleinen Kinderkrankheiten belastet, sollten diese beim P10 definitiv ausgemerzt sein. Mit 20 Megapixel (Monochrom) sowie 12 Megapixel (RGB) soll das Smartphone auch hochwertige Kameras ersetzen. Die Frontkamera begnügt sich dann mit 8 Megapixel. Was aber mehr als ausreichend für Selfies ist.

P10 und P10 Plus für alle die mehr Display brauchen

Aha. Das P10 Plus soll ein zu beiden Seiten abgerundetes Display haben. Hat es da etwa jemand auf die potenziellen Kunden der Samsung Galaxy S-Reihe, die das S8 nicht mehr abwarten können, abgesehen? Denn die Strategie eine Version ohne und eine Version mit Edge Display herauszubringen erscheint uns an dieser Stelle auf keinen Fall neu, denn so hat es Samsung noch bei der Galaxy S6 und S7-Reihe gehandhabt, doch auch da wird es dieses Jahr Veränderungen geben. Auch wird gemunkelt, dass auch der Fingerabdrucksensor von der Rückseite auf den Homebutton gewandert ist. Das Design ähnelt von vorne sehr dem S7 und dem S7 Edge. Von hinten sehen sowohl das P10 wie auch das P10 Plus dem Vorgänger-Flaggschiff P9 ähnlich.

Fazit

Mit dem P9 und dem Mate 9 hat Huawei längst bewiesen, dass sie extrem gute und leistungsstarke Smartphones können. Deshalb besteht auch bei der P10 Reihe keinerlei Gefahr enttäuscht zu werden, ganz im Gegenteil. Fast Charge und alle nötigen Verbindungsstandards sind bei Flaggschiffen oder solchen, die es werden wollen unverzichtbar. Selbstverständlich können sich alle P10 Käufer auch auf Android 7.0 Nougat mit der verbesserten EMUI 5.0-Benutzeroberfläche freuen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Telefon ist, hat nun einen Pflichttermin am 26.02.2017 und zwar den Livestream der Huawei P10 Vorstellung.

HIER geht es zu unseren aktuellen HUAWEI-Smartphones

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort