Das brandneue LG G6: mit Vertrag jetzt verfügbar

0
Pünktlich zum Release: Hier alle Infos
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Nach der Vorstellung am 24. Februar, ist das LG G6 ab sofort verfügbar. So viel vorab: Gegenüber dem modularen Vorgänger LG G5 hat sich viel getan. Warum das LG G6 einer der Anwärter auf den Smartphone-Thron 2017 ist und du unbedingt einen Blick riskieren solltest, erfährst du hier.

LG-G6-Design

Auf Tauchstation: LG macht das G6 wasserdicht und staubfest

Endlich gibt es auch von LG ein wasserfestes Premium-Smartphone! Die IP68-Zertifizierung bescheinigt, dass das LG G6 bis zu einer Wassertiefe von anderthalb Metern in klarem Süßwasser für 30 Minuten wasserdicht ist. Außerdem ist es gegen das Eindringen von Staub geschützt. Egal, ob am Strand beim Sandburgen bauen oder im kühlen Nass beim Plantschen, das LG G6 lässt dich nicht im Stich. So sind auch Unterwasservideos problemlos möglich.

LG-G6-TestBruchsicher wie eine gute Ehe

Wem das nicht reicht: Das LG G6 ist bruchsicher gemäß des MIL-STD 810G-Zertifikats des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten von Amerika. Übersetzt bedeutet das, dass das LG G6 vierzehn Tests erfolgreich durchlaufen hat – inklusive Regen, Temperaturschock, Vibrationen, Herunterfallen und direkter Sonneneinstrahlung. Mit dem LG G6 erwartet dich also ein extrem robustes Smartphone.

Design 2.0: Mach’s gut Magic Slot

Kam das LG G5 noch mit modularem Design und austauschbaren LG Friends (Akkupack, Kamera etc.) daher, ist das LG G6 hier deutlich konventioneller ausgefallen. Das gigantische 5,7 Zoll-Display ist eingefasst in ein Metall/Glas-Gehäuse aus einem Guss (Unibody).

Im direkten Vergleich LG G5 vs. LG G6, ist das 2017er Modell sogar 0,2 Millimeter dicker geworden. Jedoch wirkt es mit weit weniger klobig als der Vorgänger, denn es zugleich ist 0,5 Millimeter kürzer und 0,7 Millimeter flacher als der Vorgänger. Dazu liegt es mit seinen 163 Gramm gut in der Hand. Lediglich eine kleine Kante beim Übergang zwischen Metall und der Glas-Rückseite ist spürbar, stört jedoch die insgesamt sehr angenehme Haptik keineswegs. Diese Rückseite ist übrigens aus widerstandsfähigen Gorilla Glas 4. Damit wird dein LG G6 zusätzlich vor Kratzern geschützt.

Auf ebendieser Rückseite befindet sich – LG-typisch – auch der markante Fingerabdruckscanner. Dieser dient dir neben dem „Entsperren“ zugleich als An/Aus-Schalter. Clever! Das LG G6 verfügt auch über einen 3,5 mm Klinkenanschluss, sodass du deine – oder die mitgelieferten – Kopfhörer problemlos anschließen kannst. Daten überträgst du entweder per Bluetooth 4.2 oder dem neuen USB Typ-C-Anschluss. Die Antennenstreifen verlaufen an der Geräteaußenkante und stören so das aufgeräumte Gesamtbild keineswegs.

In diesen drei Farben kannst du das LG G6 kaufen

Zur Auswahl stehen dir die drei Farben Schwarz (Astro Black) und Weiß (Mystic White) und das silberartige Platinum (Ice Platinum). Damit erfindet LG das Rad nach verschiedenen Versuchen, wie dem spektakulären „Leder-Braun“ des LG G4 nicht neu. Die Südkoreaner liefern aber eine elegante, wie zeitlose Farbpalette, welche das eigentliche Highlight – das fast rahmenlose 18:9-FullVision-Display – in den Vordergrund hebt.

LG-G6-Farben

 LG G6 mit FullVision-Display im 18:9-Format

Das Wichtigste vorab: Das LG-G6-Display ist gegenüber dem Vorgänger um stolze 0,4 Zoll von 5,3 (13,5 cm) auf 5,7 Zoll (14,5 cm) angewachsen. Außerdem verfügt es nun über abgerundete Kanten. Das wirklich Besondere neben der schieren Größe des Bildschirms ist sein Seitenverhältnis: 18:9 statt 16:9: Das sogenannte „FullVision“-Display ist also länger als ein herkömmliches Smartphone-Display und bietet dazu eine einzigartige „QHD+“- Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln.

LG-G6-Fotos

Multitasking dank Bildschirm-Aufteilung

Durch das längere Display können mehr Inhalte dargestellt werden. So kannst du mit einem Blick zum Beispiel längere Texte lesen, ohne allzu viel scrollen zu müssen. Im Querformat entspricht der Bildschirm zwei nebeneinanderliegenden Quadraten. Damit teilt das LG G6 den Bildschirm in der Mitte und kann verschiedene Inhalte nebeneinander gleichzeitig darstellen. Anwendungsbeispiel: Der “Guide Shot” zeigt dir ein bereits gemachtes Foto als Referenz, während du gleichzeitig ein neues Bild knipsen kannst.

HDR, Komfort-Modus und Always-On-Bildschirm

Dank HDR werden dir unterstütze Inhalte besonders scharf und farbecht dargestellt. Der Bildschirm ist 30% energieeffizienter als das Vorgänger-Display. Ein besonderes Schmankerl ist der „Komfort“-Modus. Dem Display werden die Blautöne entzogen, was bei dunkler Umgebung deine Augen schont. So wirst du nachts nicht geblendet. Außerdem verfügt das LG G6 über einen Always-On-Bildschirm und zeigt dir auch bei ausgeschaltetem Display wichtige Informationen an.

Zwei zum Preis von Einer: Die LG G6 Dual-Kamera

LG-G6-KameraDas LG Smartphones stets fantastische Kameras hatten ist in der Vergangenheit zu einer angenehmen Konstante geworden. Und so viel vorab: Auch das LG G6 ist hier keine Ausnahme. Es verfügt über eine 13-Megapixel-Dual-Kamera, welche zur Freude aller Design-Virtuosen keinen unschönen Buckel hinterlässt, sondern direkt mit der Rückseite abschließt.

Zwei Linsen für das perfekte Bild

Dank der 125-Grad-Weitwinkel-Kamera mit einer f/2.4-Blende kannst du einen deutlich größeren Bildinhalt fotografieren als bei einer normalen Smartphone-Knipse. Die zweite Kamera verfügt über eine Blendenöffnung von f/1.8 und einem Bildwinkel von 71 Grad. So kannst du schnell und einfach zwischen Weitwinkelaufnahmen und normalen Bildern hin- und herwechseln.

LG_G6_weitwinkel

Auch die Frontkamera hat mehr zu bieten: statt einem üblichen 82° Standardwinkel- bekommst du ein 100-Grad-Weitwinkel-Objektiv

Vielfalt auch bei den Kamera-Modi

Für alle Künstler und besonders kreative Zeitgeister bietet das LG G6 zahlreiche Features, wie die coole 360-Grad-Panorama-Funktion oder spezielle Farb- und Kontrastvarianten. Diese ermöglichen dir die nötige Individualität bei deinen Fotos. Auch beim Bildformat hast du die freie Auswahl: So lassen sich Aufnahmen in 18:9, 16:9, 4:3 oder 1:1 knipsen.

Du kannst auch bis zu 100 Einzelbilder zu einem bewegten GIF-Bild zusammenfügen.

Egal, ob der perfekte Sonnenuntergang, das leckere Abendessen oder die Großmutter – das LG G6 lässt dich besondere Momente in höchster Qualität festhalten. Dafür sorgen zudem der optische Bildstabilisator und der Laser Autofokus.

Selfies sind out – Groufies sind in

LG-G6-GroufieDie Frontkamera verfügt über 5 Megapixel und ein 100-Grad-Weitwinkel-Objektiv mit einer f/2.2-Blende. Statt lediglich dich selbst ins richtige Licht zu rücken, ist dank Weitwinkel-Kamera genug Platz für eine ganze Gruppe. Zusammen macht einfach alles mehr Spaß! Deshalb sind Groufies (Gruppen-Selfies) schließlich auch viel witziger als ein Selfie und stets eine schönere Erinnerung an das gemeinsam Erlebte.

3.300 mAh Akku nun festverbaut

Während das LG G5 nur über 2.800 mAh verfügte, verbauten die Südkoreaner im neuen G6 einen 3.300-mAh-Akku. Selbiger wurde aufgrund der gewünschten Wasserdichte festverbaut. Das sind 18% mehr Leistung als beim Vorgänger. Außerdem schlägt das LG G6 die Smartphones von Huawei P10 (3.200 mAh) und Samsung Galaxy S8 (3.000 mAh).

Leistung satt: Snapdragon 821 mit 4 GB RAM

Im LG G6 schuftet der Qualcomm Snapdragon 821 Quad-Core-Prozessor. Mit einer Taktung bis zu 2,35 GHz ist es rund 20% schneller als der Vorgänger.

Im „3D Mark Slingshot ES 3.0“-Benchmark, welcher die Performance eines Smartphones misst, kommt das LG G6 auf grandiose 2.951 Punkte. Das Samsung Galaxy S7 erreicht hier lediglich 2.157 Punkte. Damit ist das LG G6 nur knapp langsamer als das neue Samsung Galaxy S8 mit 3.199 Punkten. Leistung bietet das LG G6 also mehr als genug.

Der Prozessor verfügt außerdem über die praktische Quick-Charge-Funktion. So dauert es lediglich 35 Minuten, damit der Akku wieder bei 50% Leistung angelangt. Damit das LG G6 beim Multitasking nicht ins Schwitzen gerät, besitzt es 4 GB Arbeitsspeicher.

Lediglich der Speicher hätte etwas größer ausfallen können: Nach Abzug der Systemdateien bleiben dir vom 32 GB großen internen Speicher rund 20 GB zur freien Verfügung. Selbstverständlich kannst du diesen per microSD-Karte bis auf 2 TB erweitern.

Software: Android 7.0 Nougat und LG UX 6.0

Ausgeliefert wird das LG G6 mit Android Nougat. Dazu kommen die minimalistische Benutzeroberfläche LG UX und der Google Assistent. Über langes drücken auf den Homebutton aktivierst du den praktischen Helfer: Er beantwortet mit Hilfe der Google-Suche nahezu jede Frage. Seine Navigationssoftware bringt dich von A nach B und wenn es mal schnell gehen muss, sucht er dir dein Mittagessen oder erinnert dich an das nächste Meeting.

So viel kostet das LG G6

Der Preis für das LG G6 ohne Vertrag orientiert sich an der Premium-Konkurrenz und beträgt 749 Euro. Damit ist das LG G6 sogar günstiger als das Samsung Galaxy S8 (799 Euro) oder das iPhone 7 (759 Euro). Besonders viel sparen kannst du hier mit einem LG-G6-Vertrag von mobildiscounter.de. Dank unserer Top-Angebote bekommst du das LG G6 mit Vertrag bereits ab 1 Euro.

LG-G6-kaufen

Fazit: Geglückte 180-Grad-Wendung

Während das LG G5 im Vorjahr weit hinter den Erwartungen zurückblieb, musste LG nun handeln: So hat man das modulare Design zu Gunsten eines schöneren Erscheinungsbildes und der Wasserdichte aufgegeben. Zudem wurde das Vorjahresmodell in allen Belangen verbessert: Das 18:9-FullVision-Display überzeugt mit grandioser Auflösung und fantastischen Farben. Der Akku ist gewachsen. Der Prozessor ist schneller und die Dual-Kamera bietet ungeahnte Möglichkeiten bei der Bildgestaltung. Solltest auch du dich vom LG G6 überzeugen wollen, so kannst du es ab sofort im mobildiscounter.de-Shop kaufen.

LG G6 jetzt kaufen>>

 

Bildquellen: LG

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort