iPhone Speicher voll – die besten Tipps und Tricks für mehr Speicher

0
LESEZEIT CA: 5 MINUTEN

iPhone 6s spacegreyWelcher Smartphone-Besitzer kennt das nicht: irgendwann kommt der Punkt, an dem der interne Speicher des Handys einfach voll ist. Kein zusätzliches Foto lässt sich mehr auf dem Gerät abspeichern und Nachrichten werden nicht mehr angezeigt. Wir zeigen euch, wie ihr trotzdem das beste aus der begrenzten Speicherkapazität rausholt.

Das Phänomen ereilt fast jeden einmal – sogar der iPhone 6S-Speicher ist irgendwann nicht mehr dazu in der Lage, neue Daten aufzunehmen. Besonders Live Photos und 4k-Videos benötigen viel Smartphone-Speicherplatz. Selbst die maximale Kapazität von 128 GB (das ist mehr, als manche Netbooks aufweisen) ist schlicht und ergreifend eines Tages aufgebraucht. Ja, und was dann? Pech gehabt, ist halt so? Das muss nicht sein. Es gibt genügend Tricks und Kniffe, wie du vorgehen kannst, wenn dein iPhone-Speicher voll ist. Und das kann schneller der Fall sein als dir lieb ist, denn leider bieten uns Apple und auch Samsung in ihren Edel-Smartphones keinen Slot, in welchen eine externe Speicherkarte eingesteckt werden kann. Deswegen ist vielen von uns das Thema „Speicherplatz“ heute bei der Kaufentscheidung so wichtig. Für alle, die Probleme mit der Speicherkapazität bekommen, haben wir hier ein paar Tipps zusammengetragen.

Tipp 1: Speicherplatz freiräumen

iPhone Einstellungen
Das machst du am besten, indem du Apps löschst, die du gar nicht benutzt. Das klappt nicht bei jeder App, weil es bis jetzt nicht erlaubt ist, von Apple vorinstallierte Apps zu entfernen (dies soll jedoch zukünftig auch möglich sein). Um eine bestimmte App unter iOS 9 zu löschen, schaust du in den Einstellungen unter „Allgemein“, „Speicher- & iCloud-Nutzung“ und dort unter „Speicher verwalten“ nach. Hier kannst du sehen, wie hoch der Platzbedarf einer App ist. Durch das Anklicken kannst du die App dann auch löschen.

Tipp 2: Den Chatverlauf in WhatsApp leeren

iPhone EinstellungenWenn du fleißiger WhatsApper bist und viele Filme oder Bilder über diese App erhältst, verbraucht WhatsApp auf dem iPhone ebenfalls schnell sehr viel Speicherplatz. Solltest du die empfangenen Daten sowieso manuell speichern, dann kannst du in den WhatsApp-Einstellungen den Chatverlauf hin und wieder löschen und so oft mehrere hundert MB oder gleich ein paar GB Speicherplatz zurückgewinnen. Zusatzkniff: In den Einstellungen kannst du unter „Chats und Anrufe“ im Punkt „Empfangenes sichern“ festlegen, ob die erhaltenen Bilder und Videos im Telefonspeicher automatisch gespeichert werden. Wenn du diesen Punkt ablehnst, sparst du auf Dauer jede Menge Speicherplatz.

Tipp 3: Den Cache des Browsers löschen

Wenn du standardmäßig Safari als Browser nutzt, kannst du regelmäßig Daten beseitigen, die diese App im Laufe der Zeit anhäuft. Dazu rufst du in den Einstellungen „Safari“ auf und suchst dort den Punkt „Verlauf und Websitedaten löschen“ – fertig. Benutzt du einen anderen Browser, so gehst du entweder genauso vor oder du hast die Möglichkeit, den nicht benötigten Cache direkt in der App zu löschen. Außerdem hilft dir die Aktivierung des privaten Surfmodus in Safari, keine Spuren im Internet zu hinterlassen und der Cache wird bei jedem Beenden des Browsers automatisch geleert.

Tipp 4: Alte SMS löschen

iPhone Einstellungen iPhone Einstellungen Apple iPhone Einstellungen

Du dürftest es schon bemerkt haben: dein iPhone speichert alle SMS-Nachrichten für unbegrenzte Zeit. Wenn du diese Funktion nicht benötigst und dein iPhone-Speicher voll ist, kannst du für ein wenig Platz sorgen, indem du unter Einstellungen „Nachrichten“ und dort „Nachrichten behalten“ aufrufst. Hier bestimmst du, ob die Textnachrichten für 30 Tage, ein Jahr oder unbegrenzte Zeit aufbewahrt werden sollen.

Tipp 5: Speicherplatz gewinnen mit den richtigen Fotoeinstellungen

iPhone Foto Einstellungen iPhone Video Einstellungen iPhone Foto Einstellungen

Sicher hast du bei deiner Kamera schon mal die HDR-Funktion benutzt mit der du ausdrucksstarke Fotos schießen kannst. Und wenn du häufig mit dem iPhone fotografierst, entsteht in puncto Speicherplatz ein Nachteil: iOS speichert die Bilder doppelt ab, nämlich einmal in der normalen Version und einmal als HDR. So wird mit jedem Foto der doppelte Speicherplatz verbraucht. Die unelegante Lösung: hinterher die doppelten Fotos wieder löschen. Die elegante Version: in den Einstellungen unter „Fotos & Kamera“ die ganz unten aufgeführte Option „Foto behalten“ ausschalten, dann wird nur das HDR-Bild gespeichert.

Tipp 6: iCloud benutzen

icloudBis jetzt haben wir dir Tricks und Kniffe vorgestellt, wie du internen Speicherplatz sparst oder zurückeroberst. Doch weil das nicht immer ausreicht, gibt es auch externe Lösungen. Eine davon: iCloud einrichten, den Webspeicher von Apple. Fünf GB sind kostenlos, mehr Platz ist aber jederzeit zubuchbar. Zwar sparst du mit iCloud nicht direkt Platz auf dem iPhone, doch deine Daten kannst du extern sichern. Dabei kannst du selbst bestimmen, welche das sind: Fotos, Mails, Kontakte, Erinnerungen, Kalendereintragungen und vieles mehr. Speicherplatz gewinnst du, indem du später mit dem Browser deines PCs auf iCloud zugreifst und dir die Daten lokal herunterlädst, bevor du sie dann auf dem iPhone löschen kannst.

Tipp 7: Eine Schutzhülle mit Speicherfunktion

iPhone Schutzhülle
Natürlich kannst du auch extra dafür entwickelte Hardware nutzen, um den iPhone-Speicher zu erweitern. Eine ziemlich elegante Variante ist eine Schutzhülle namens Mophie Space Pack. Einerseits schützt sie dein iPhone vor harten Aufschlägen. Andererseits verfügt sie über einen integrierten Akku, der die Laufzeit deines iPhones deutlich verlängert, nämlich auf das Doppelte. Und drittens, und für unsere Belange hier am interessantesten: der Speicher deines iPhones kann um bis zu 128 GB aufgestockt werden. Oder du begnügst dich mit zusätzlichem Speicherplatz in Höhe von 32 oder 64 GB – klar, dass die Preise je nach Speicherplatzerweiterung deutlich auseinander liegen. Aber das tun sie auch beim iPhone 6S in den jeweiligen Speichervarianten.

 

Tipp 8: WLAN-fähige Festplatten mitführen

WLAN Festplatte als iPhone SpeicherEine Variante, um unterwegs mit dem iPhone auf große Datenmengen zugreifen zu können, ist das Mitführen einer Festplatte, auf die du im WLAN mit dem Smartphone zugreifen kannst. Heutzutage gibt es mobile Festplatten mit integriertem WLAN, die über Speicherkapazitäten von bis zu zwei Terabyte verfügen, auch, wenn dieser Umfang noch vergleichsweise teuer ist. Es gibt jedoch schon verschiedene Anbieter dieser interessanten Technologie. Bilder und Videos lassen sich dann schnell und unkompliziert auf die Festplatte verschieben.

 

Tipp 9: WLAN-Kartenleser für unterwegs

Eine gute Möglichkeit, mehr Daten mitzuführen, als auf dein iPhone passen, ist ein mobiler Kartenleser, auf den du an WLAN-Spots mit dem iPhone zugreifen kannst. Das Kartenlesegerät kannst du entweder mit einem USB-Stick oder mit einer SD-Karte füttern. Und wenn du dann ein WLAN-Netz hast, kannst du von deinem iPhone mit einer App auf das Lesegerät und die benötigten Daten zugreifen. Zwar bietet diese Lösung bei weitem kein so umfangreiches Datenvolumen wie die WLAN-Festplatte, dennoch ist die Möglichkeit simpel und gleichzeitig in praktischer Größe.

Ist auch dein iPhone Speicher voll? Dann hoffen wir, dass wir dir mit den Tipps weiterhelfen konnten. Fallen dir noch mehr nützliche Tipps ein? Dann schreib sie uns als Kommentar im Blog.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort