iOS 11 Tipps, Tricks & versteckte Funktionen einfach erklärt

0
Die besten Funktionen und Features des iPhone-Betriebsystems im Überblick
LESEZEIT CA: 8 MINUTEN

Seit dem 19. September 2017 kann Apples iOS 11 nun für kompatible iPhones, iPads und iPod Touch geladen werden. Ich habe mir für dich das Betriebssystem nochmal genauer angeschaut und verrate dir die interessantesten Fakten und nützlichsten Tipps zum neuen Apple-Betriebssystem. Außerdem zeige ich dir, was am neuen iOS gut gelungen ist und wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

So bekommst du das Upgrade auf iOS 11

Falls du iOS 11 noch garnicht installiert hast (kompatibles iPhone oder iPad vorausgesetzt), hier eine kurze Anleitung: Du kannst das Update einfach und bequem “Over The Air” installieren. D.h. direkt über das Gerät. Benötigt wird eine WLAN-Verbindung und dein Akku muss noch mind. 50 % Energie haben, ansonsten muss das Gerät an die Steckdose. Und hier findest du die Update-Funktion:

Homebildschirm -> Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate

Wichtig: Es ist ratsam, wenn du vor jedem größeren Update noch mal ein Backup in iTunes oder iCloud anlegst.

Auf iOS 11 aktualisieren


Wichtigste Neuerungen im Überblick

Mit iOS 11 stellt der iPhone-Hersteller aus Cupertino eine ganze Reihe neuer Funktionen vor: Neben dem modernisierten Design, gehören dazu folgende Features:

  • Ein neuer App Store
  • Ein optimierter Sperrbildschirm
  • Airplay 2
  • ARKit
  • Eine deutlich verbesserte Siri
  • Möglichkeiten, Speicherplatz einzusparen

Apple ARKit für eine völlig neue ARfahrung

Damit kein Missverständnis entsteht: Apples ARKit ist keine eigenständige Funktion, die du einfach aufrufen kannst. Es ist vielmehr ein Werkzeugset für App-Entwickler! Damit soll es den Entwicklern nun einfacher gemacht werden, qualitativ hochwertige Augmented Reality Apps zu erstellen. Wenn du selbst in erweiterte Realitäten eintauchen willst, findest du diese ab sofort unter “AR Apps” im App Store. Dort gibt es bereits jetzt rund 30 der neuesten und aufregendsten AR Apps – Zahl steigend.

Apple Siri Kit Apple ARKit Logos

Apples Technologien: Das Siri Kit und Apple ARKit (mit iOS 11) werden neue Möglichkeiten bieten in Sachen KI, AR und VR


Der neue (ausufernde) App Store: Sorry, we’re open

Der neue App Store ist eines der größten Features von iOS 11. Das komplett umgestaltete Design bringt frischen Wind in den Shop. Da Spiele so wichtig sind, haben sie einen eigenen Abschnitt im Store bekommen. Der App Store ist nun dynamischer und lebendiger und wirkt daher mehr wie ein Magazin, als ein schnöder Online-Shop. 

Bei der App des Tages stellt Apple täglich eine App vor, die besondere Aufmerksamkeit verdient. Updates werden nach wie vor über den gleichnamigen Reiter manuell heruntergeladen. Deine bisherigen App-Einkäufe findest du nun im oberen, rechten Bereich bei deinem iCloud-Avatar. Hier lassen sich deine Käufe einsehen. Außerdem kannst du dort auch iTunes-Karten einlösen.

iOS 11 Tipps neuer App Store

Ergibt Sinn: Die “App des Tages” findest sich im Reiter “Heute”.


Allerdings gefällt längst nicht Jedem der neu App Store. Dieser sei wesentlich unübersichtlicher und zu komplex geworden. Ein harter Kritikpunkt, gerade weil Apple für durchdachte und vor allem “einfache” Lösungen steht. Allerdings ist tatsächlich etwas dran an den Vorwürfen: Der Weg zu den App-Charts ist beispielsweise deutlich länger. Auch werden nun mehr Informationen auf einmal angezeigt, als je zuvor. Darunter leidet, besonders auf kleineren Bildschirmen, die Übersichtlichkeit.

Insgesamt verdient der neue App Store jedoch mehr Lob als Tadel. Clevere Neuerungen, wie die “App des Tages” machen den Besuch unterhaltsamer.

Jedes Megabyte ist kostbar: Speicherplatz sparen

Gerade Besitzer eines iPhones mit nur 16 GB internem Speicher werden jedes freie Megabyte (MB) zu schätzen wissen. iOS 11 bietet hier die richtigen Ansätze zum Einsparen: Neue Foto- und Videoformaten HEIF und HEVC sparen pro Aufnahme bis zu 40% Speicherplatz. Ich konnte auf meinem Gerät meine Fotobibliothek von einst 650 MB auf knapp 370 MB schrumpfen – ohne Bilder zu löschen oder Qualität (merklich) einzubüßen.

Außerdem kann iOS nun Apps “auslagern”. Dafür stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Automatisches- oder manuelles Auslagern. Dabei werden von dir selten genutzte Apps vom Gerät gelöscht, doch die von ihnen gespeicherten Daten (z. B. Spielstände) bleiben erhalten. Sobald du die ausgelagerte App starten willst, wird sie automatisch aus dem App Store geladen und ist wieder startbereit. Über Sinn und Zweck der Funktion bei begrenztem Datenvolumen unterwegs lässt sich sicher streiten, doch ist sie trotzdem ein sinnvoller Denkansatz.

Homebildschirm: Einstellungen -> Allgemein -> iPhone Speicher -> Apps auslagern

Über “iTunes & App Store” lässt sich besagte Funktion auch wieder abschalten:

Homebildschirm: Einstellungen -> Allgemein -> iTunes & App Store -> Unbenutzte Apps auslagern

iOS 11 Tipps Speicherplatz einsparen


iOS 11 Kontrollzentrum: (Fast) alles unter Kontrolle

Das überarbeitete Kontrollzentrum ist völlig neu angeordnet. Einzelne Funktionen sind nun wie eigenständige Apps platziert. Außerdem sind neue Features, wie z. B. Bildschirmaufnahme oder eine Fernbedienung für das Apple TV dabei. Das besondere daran ist das Besondere darin: In den Systemeinstellungen für iOS kannst du nun viele der neuen “Steuerelemente” für den Schnellzugriff hinzufügen bzw. entfernen.

Homebildschirm: Einstellungen -> Kontrollzentrum -> Steuerelemente anpassen

Dazu sei aber gesagt: Die WLAN- und Bluetooth-Antennen lassen sich nicht mehr vollständig über das Kontrollzentrum abschalten. Hier “kappst” du lediglich die jeweils aktive Verbindung zu einem WLAN bzw. gekoppelten Bluetooth-Gerät. Dein iPhone bleibt jedoch für andere Bluetooth-Geräte sichtbar und sucht nach WLAN. Willst du WLAN und Bluetooth komplett abschalten, geht das nur über den “klassischen” Umweg in die Systemeinstellungen:

Homebildschirm: Einstellungen -> WLAN -> Schalter aus 

Homebildschirm: Einstellungen -> Bluetooth -> Schalter aus 

iOS 11 Tipps Kontrollzentrum Einstellungen


 

Akku-Leistung und holprige Bedienung nach der Installation

Wenn du nach dem Update eine schlechtere Akku-Laufleistung bemerkt hast und sich dein iPhone etwas stockend bedienen lässt, hat das einen ganz einfachen Grund. iOS räumt nach dem Update dein Gerät im Hintergrund auf. Viele Daten müssen bewegt- und ein Index erstellt werden. Vorhandene Fotos und Videos werden zudem in die neuen, platzsparenden Formate konvertiert. Das kann – je nach Menge der Medien – einige Zeit in Anspruch nehmen und viel Leistung benötigen. Ist der Vorgang abgeschlossen, wird sich dein iDevice wieder fit anfühlen. Auch der Akku wird dann nicht mehr so stark angegriffen. Ein Neustart bewirkt außerdem (oftmals) Wunder. Sollten alle Stricke reißen, ist es hilfreich, die Einstellungen in iOS zurückzusetzen. Gerade bei Updates werden des Öfteren fehlerhafte Einstellungen von älteren iOS-Versionen mitgeschleppt und belasten dann das System.

Homebildschirm: Einstellungen -> Allgemein -> Zurücksetzen -> Alle Einstellungen zurücksetzen

Kreative Screenshots für den Künstler in dir

Endlich lassen sich auch Screenshots deines iOS11-Geräts leicht(er) bearbeiten. Einen Screenshot erstellst du nach wie vor, in dem du die rechte Seitentaste (Power-Button) und die Home-Taste gleichzeitig drückst. Danach blinkt dein Display kurz auf und – *Achtung: Neues Feature 😎* – der Screenshot wandert als kleines Vorschau-Bild in die untere linke Ecke. Selbiges kannst du nun antippen und Bildinhalte markieren, skizzieren, schwärzen und dann speichern oder das ganze Kunstwerk teilen.

iOS 11 Screenshot erstellen


Noch besser als jeder Screenshot: Bildschirm-Videoaufnahmen

Neu und von vielen Nutzern gefordert, ist die Möglichkeit, nicht nur Einzelbilder (Screenshots) von iOS und Apps zu machen, sondern gleich ganze Videos. Das ist nun ganz einfach über das Kontrollzentrum möglich (keine extra Tastenkombination). Die Funktion dafür kannst du dir einfach in den Einstellungen hinzufügen:

Homebildschirm: Einstellungen -> Kontrollzentrum -> Steuerelemente anpassen -> Bildschirmaufnahme hinzufügen

Danach kannst du über das kreisrunde Symbol im Kontrollzentrum die Aufnahme starten. Der rote Statusbalken oben am Bildschirm (Uhrzeit, Netz, Akku etc.) signalisiert, dass die Aufnahme läuft. Bist du damit fertig, beendest du selbige auf die gleiche Weise. Und schon ist ein Video von iOS oder einer App professionell selbst erstellt.

Eher Glücksspiel: Die einarmige Tastatur

Solltest auch du ein Freund des einhändigen Schreibens sein, lässt sich nun auch die Tastatur an ebendiese Vorliebe anpassen. Bei der “einhändigen Tastatur” handelt es sich um eine verkleinerte Eingabeeinheit – perfekt für kompakte Pranken. Das Umstellen der Tastatur klappt “mit Links”😏:

Wenn du die Tastatur geöffnet hast, tippst du auf die Globus- bzw. Emoji-Taste (stark bei 3D Touch) bzw. lang, wenn du kein 3D-Touch hast. Es öffnet sich ein kleines Menü und du kannst eine linkshändige oder rechtshändige Tastatur auswählen oder die normale Variante zurückholen.

iOS 11 Tipps Einhand Tastatur


Bitte nicht stören: Nervige Bewertungsfragen abschalten

Das kennst du sicher: Eine App zum ersten Mal geöffnet und plötzlich taucht dieses nervige Fenster auf, bei dem die App um ihre Bewertung im App Store bettelt. Einmal weggeklickt bist du noch lange nicht aus dem Schneider: So taucht das nervige Pop Up oftmals regelmäßig in unregelmäßigen Abständen auf. Wahrscheinlich nur, um dich zu ärgern.😈

Dieses Gesuch gehört nun (größtenteils) der Vergangenheit an. In den Systemeinstellungen lassen sich solche Anfragen nun global für alle Apps deaktivieren.

Homebildschirm: Einstellungen -> iTunes & App Store -> Bewertungen in Apps -> Schalter aus

iOS 11 Tipps Bewertungen in Apps deaktivieren


Schwarz ist das neue Weiß: Der Dark Mode

Der Dark Mode stellt die fast überwiegend weiße Oberfläche von iOS auf ein schwarzes bzw. dunkles Design um. Den Dark Mode kennen wir sozusagen schon von früheren iOS Versionen als Farben umkehren. Dabei wurden tatsächlich alle Farben auf der Farbskala einfach umgekehrt: Bspw. wurde damit Blau zu Orange. Das war nicht gerade hübsch, sondern ist als Sehhilfe für körperlich beeinträchtigte Nutzer gedacht. Nun Hat Apple diesen Modus etwas verändert und stellt dabei nur wesentliche Elemente in der Färbung um. Daher der neue “intelligente” Modus. Doch auch der berücksichtigt nicht alles, z.B. Emojis 😉.

Falls du den Modus gern selbst testen willst, so gehts:

Homebildschirm: Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Display-Anpassungen -> Farben umkehren -> Umkehren – Intelligent

iOS 11 Tipps Dark Mode Einstellungen

iOS 11 Tipps Dark Mode

 

 

 

 

 


Fehlende Features – Da war doch noch was…

Leider bringt iOS noch nicht alle angepriesenen Funktionen mit:

  • Das lang erwartetet Bezahlen via Apple Pay ist noch immer nicht in Deutschland möglich.
  • Das neue Airplay 2 zur drahtlosen Übertragung von Bild und Ton an kompatible Geräte ist auch noch nicht einsatzbereit.
  • Auch die Funktion “iMessage in der Cloud” wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Selbige ermöglicht es dir, iMessage-Nachrichten in deiner iCloud zu sichern. Das wiederum spart Speicherplatz auf dem Gerät.
  • Das von Apple beworbenen Porträtlicht für iPhone 8 Plus und iPhone X ist außerdem noch eine Beta-Version. Das heißt, selbiges Feature ist ebenfalls noch nicht fertiggestellt und liefert daher nicht immer gute Ergebnisse.

Aber keine Sorge: Das erste große Update – iOS 11.1 – ist bereits in Arbeit. Selbiges wird im November 2017 zusammen mit dem iPhone X veröffentlicht.

Fazit und Ausblick zu iOS 11

iOS 11 ist definitiv nicht fertig. Jeder Software-Entwickler weiß aber: “Software ist nie fertig!” Es ist eine ständige Weiterentwicklung. Allerdings befindet sich das jetzige iOS leider noch nicht mal in dem Auslieferungszustand, den Apple im Juni 2017 zur WWDC angegeben hatte. Leider fehlen viele Features, doch hierfür hat Apple bereits ein Update angekündigt. Abgesehen davon, was iOS 11 offensichtlich fehlt, hat es bereits jetzt viel zu bieten: So finden sich zahlreiche clevere Funktionen, wie z. B. ARKit, Bildschirm-Videoaufnahmen oder das Deaktivieren von Bewertungen in Apps. Das macht iOS 11 zu einem wichtigen Schritt in Richtung Zukunft und einer sinnvollen Verbesserung für jedes iPhone.

Was hältst du von iOS 11 und welche Funktion findest du besonders gelungen? Schreib mir dazu einen Kommentar.

Für iOS 11 gemacht… Bei mobildiscounter.de kannst du das neue Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit Vertrag bestellen.

Apple iPhone 8 Plus mit Vertrag kaufenDas iPhone 8 Plus ist ein würdiger Nachfolger des 7 Plus und bietet z. B. mit der besseren Dualkamera und dem neuen A11 Prozessor viele neue Funktionen.

iPhone 8 Plus ansehen »

 


Apple iPhone 8 mit Vertrag kaufen

Das iPhone 8 ist der richtige Einstieg in die Welt von Apple und dank iOS 11, seines handlichen Displays und viel Leistung, dein idealer Begleiter.

iPhone 8 ansehen »

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort