Honor 10 im Vergleich mit Apple iPhone X & Samsung Galaxy S9

0
Wie schlägt sich das China Smartphone gegen die Smartphone-Giganten?
LESEZEIT CA: 11 MINUTEN

Das Honor 10 geht an den Start und für mich ist es Zeit, es mal mit den Konkurrenten von Samsung und Apple zu vergleichen. Die Huawei Tochter packt einige echte Premium-Features in sein neuestes Flaggschiff und das zu einem unschlagbaren Preis. Doch reicht das, um in Konkurrenz zu den Platzhirschen Samsung Galaxy S9 und Apple iPhone X zu treten? Im folgenden Vergleich stelle ich die wichtigsten Features gegenüber und verrate dir, welches Gerät am besten für dich geeignet ist.

Honor 10 – Eine Frage der Ehre?

Honor Smartphones bringen Top-Features gekleidet in ein schickes Gehäuse zu einem unschlagbar günstigen Preis. Die Huawei-Tochter verkauft seit 2013 Smartphones – und das erfolgreich. Dabei weisen die Geräte immer häufiger Ähnlichkeiten zu Huaweis Phones auf. Trotzdem sind sie preiswerter, als die des Mutterkonzerns oder gar der Konkurrenz. Das jetzt veröffentlichte Honor 10 bezeichnet das chinesische Unternehmen selbst als sein neuestes Flaggschiff.

Design im Vergleich: Schön gegen Schlicht

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten und der bestimmt in den meisten Fällen das Design deines Smartphones. In diesem Fall haben alle Geräte die Materialauswahl schon mal gemeinsam: Ein Gehäuse aus Glas, umschlossen von einem Metallrahmen. Was sie im Übrigen auch alle drei zum Kabellos-Laden befähigt. Das Galaxy S9 bietet die seitlich abgerundeten Kanten des Infinity-Displays, das macht schon was her und liegt auch angenehmer in der Hand. iPhone und Honor dagegen sehen sich sehr ähnlich, die Gerätekanten sind abgerundet und im flachen Display prangt oben die weltbekannte “Notch”. Die Rückseite des Honor 10 (mit Ausnahme der Farben) ähnelt stark der des iPhone 7 Plus.

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Design

(v.l.n.r.) Honor 10, iPhone X, Galaxy S9


Die Aurora-Farbenpracht des Honor 10

Während das Galaxy und das iPhone in eher schlichten Farben und Ausführungen daherkommen, glänzt das Honor 10 im wahrsten Sinne des Wortes. Der in mehreren Farben schimmernde Rücken wirkt fast flüssig. Ein Perlmutt-Effekt lässt die Rückseite, je nach Blickwinkel, in anderen Farben erscheinen und auch die Glanzlichter, sehen sehr fantasievoll aus. Zu den Gerätefarben kann man sagen, das Apple-Smartphone macht am wenigsten her. Es kommt in den Farben Schwarz/Grau und Weiß/Silber. Das galaktische Samsung kommt in 4 einfachen Farben: Lila, Schwarz, Blau und bald auch Gold. Nur das Honor 10 bietet die größte Farbauswahl, da hier ja nicht nur jeweils eine Farbe zum Tragen kommt, sondern die Geräte in mehreren Farben schimmern. Die Grundfarbtöne sind aber Schwarz, Grau, Blau und Grün. Allerdings sei gesagt, dass Honor nicht jede Farbe in jeder Ausführung anbietet (betrifft Speichervarianten).

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Farben

(vl.n.r.) Honor 10, iPhone X, Galaxy S9


Echte Schwergewichte?

Beim Gewicht gibt es auch ein paar Unterschiede. Mit 153g ist unser Honor 10 das leichteste Smartphone im Vergleich. Gefolgt vom Galaxy mit 163g und am “schwersten” ist das iPhone X mit 174g. Immerhin bleiben alle Geräte unter der magischen 200g Marke.

Geschützt gegen Wasser und Schmutz

Heutige Smartphones sind dünn, leicht und filigran. Trotzdem müssen sie einiges Aushalten. Das Galaxy und das iPhone sind nach IP68 bzw. IPX gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Sand und Schmutz in der Hosentasche sowie das kurze Eintauchen in klares Wasser stellen kein Problem dar. Leider sagt Honor Nichts zu seinem 10er. Es ist damit offiziell nicht nach einer IP-Vorschrift geschützt. Spritzwasser und Staub dürften im Alltag aber trotzdem kein Problem sein.

Das Display: Hier gibt’s was zu sehen

Eines der wichtigsten Faktoren ist das Display. Und hier muss man schon genauer hinsehen: Die Displays unterscheiden sich optisch in ihrer Größe so gut wie garnicht. Das Display des Galaxy S9 ist mit 5,8 Zoll genau so groß, wie das des Apple-Phones. Überragt werden beide Displays vom Honor mit 5,84 Zoll. Merklich ist der Unterschied aber nicht. Das AMOLED-Display des Galaxy bietet dabei die höchste Auflösung mit 2960 x 1440 Pixeln, gefolgt vom Apfel mit 2436 x 1125 Px und auf einem guten dritten Platz – das Honor mit immer noch guten 2280 x 1080 Px – obwohl es das größte Display besitzt. Aber hier gilt wieder: Auf dem Papier sind es große Unterschiede, in der Praxis sind sie kaum wahrnehmbar.

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Display

Die Display-Größen unterscheiden sich kaum voneinander. (v.l.n.r. Honor, Apple, Samsung)


Farbdarstellung im Detail

Die Technologien hinter den Displays sind beim Galaxy und iPhone OLED-Displays, die auch HDR-Videos und Bilder darstellen können. Damit erstrahlen Filme und Fotos in unvergleichlich starken Kontrasten und intensiven Farben. Das LC-Display des Honor 10 kann da nicht mithalten. Das Display des iPhone X bietet zudem 3D-Touch, bei dem du mittels Druck auf das Display verschiedene Aktionen auslösen kannst. Alles in allem wirkt das AMOLED-Display des Galaxy trotzdem am schönsten und schärfsten.

Die Hauptkamera: Zwei gegen eine

Gleich nach dem Display ist sie ultra-wichtig: Die Kamera. Und davon haben das Honor und das iPhone gleich zwei Hauptkameras. Nur das Galaxy S9 muss – anders als der große Bruder Galaxy S9+ – mit einer Einzigen auf der Rückseite auskommen. Die Dualkameras bieten dank Weitwinkel- und Teleobjektiv einen optischen Zoom und ermöglichen den beliebten Tiefenunschärfe-Effekt (Bokeh). Aber das Galaxy ist deswegen nicht automatisch schlechter dran. Denn die Single-Kamera bietet als erste in einem Smartphone überhaupt eine variable Blende. Dadurch passt sich das Objektiv besser den aktuellen Lichtbedingungen an und bietet damit optimale Aufnahmen. Auch auf den Bokeh-Effekt musst du nicht verzichten. Denn Samsungs Live-Fokus ermöglicht diesen auch mit nur einer Kamera. Zu den Zahlen: Das Honor 10 bietet mit seiner Dualkamera eindrucksvolle 24 + 16 Megapixel, das Samsung löst mit 12 MP auf – genau so, wie das iPhone X auch mit 12 MP.

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Kamera

Das Galaxy S9 hat als einziges im Vergleich keine Dualkamera, aber dafür eine variable Blende.


Keine Leica-Kamera für das Honor 10

Honor als Tochterfirma von Huawei setzt viele Eigenschaften seines Honor 10 gleich mit denen des P20, unter anderem eine verdächtig gleiche Kamera. Die des Huawei P20 hat allerdings ein Leica-Branding, welches bescheinigt, dass die Kamera vom Traditionsunternehmen entwickelt wurde. Das verspricht eine hohe Qualität der Aufnahmen. Beim Honor 10 gibt es das Branding nicht. Die Frage drängt sich aber auf, warum Honor eine Kamera mit so gleichen Features verbaut aber diese dann nicht von Leica stammen soll. Der Verdacht liegt nahe, dass es die baugleiche Kamera ist, aber das Leica-Branding fehlt, um es besser vom P20 abzugrenzen.

Slow Motion und 4K-Videos

Filme nimmst du bei allen Konkurrenten mit bis zu 4K Ultra HD auf. Für besonders schnelle Motive gibt es die Slow Motion des iPhone X mit 240 FPS bei Full-HD-Auflösung. Das S9 bietet da weitaus mehr: Nämlich Super Slow Motion mit 960 FPS bei 720p-Auflösung. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Honor schweigt sich bei dem Thema leider aus.

Für deine Selfies: Die Frontkamera

Auch bei den Frontkameras hat zahlenmäßig das Honor die Nase vorn: Mit 24 MP bietet es die dreifache Auflösung des Galaxy S9 mit 8 MP und darunter ordnet sich dann das iPhone mit mageren 7 Megapixel. Aber Zahlen sind natürlich nicht alles – selbst ist der Fotograf. Speziell Apple und Honor bewerben auch mit der Frontkamera den Bokeh-Effekt, welchen sie dann schlicht “Porträt-Modus” nennen. Da hat Honor wohl bei Apple abgeschaut, denn der Modus scheint ein exakter Klon der Kalifornier zu sein. Beim iPhone regelt die Tiefenunschärfe der 3D-Scanner auf der Front, der auch Face ID bewerkstelligt.

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Selfie

Der Porträt-Modus des Honor 10 sieht sehr nach Apples Porträtlicht aus. (Quelle: Honor)


Mit dem Gesicht entsperrt

Wo wir gerade von Face ID sprechen. Alle drei Geräte lassen sich mit deinem Gesicht entsperren. Das Galaxy kann auch zusätzlich deine Iris scannen. Doch immer noch ist es Apples Face ID, das am zuverlässigsten und schnellsten arbeitet. Die Technologien der anderen Hersteller sind größtenteils zu langsam oder sie erkennen ihren Besitzer erst garnicht.

Die Kamera denkt mit

Künstliche Intelligenz ist inzwischen allgegenwärtig, also warum nicht auch bei der Kamera? Denn heutzutage unterstützt eine K.I. uns beim Fotografieren. Jedenfalls die Android-Modelle hier im Vergleich. Bei Apples Flaggschiff sucht man solche Features leider vergeblich – oder zumindest macht sich Siri beim Fotografieren nicht bemerkbar. Beim Honor und beim Galaxy hingegen wirkt eine KI im Hintergrund mit, erfasst das Bildmotiv und bestimmt dann selbstständig alle optimalen Aufnahmeparameter. Alles, damit du dich nur noch aufs Knöpfchen-Drücken konzentrieren kannst. Samsungs Assistent Bixby ist hier bspw. sehr fleißig.

Leistung satt für alle Konkurrenten

Alle verglichenen Modelle bieten Performance pur, wenn es um Prozessor und RAM geht. Im Honor 10 werkelt Huaweis Vorzeige-Prozessor – der Kirin 970. Der Achtkernprozessor bietet bis zu 2,38 GHz und hat einen Co-Prozessor allein für die K.I. Auch Apple hat einen eigens für die maschinelle Intelligenz entwickelten Prozessor: Der A11 Bionic schlägt noch immer die Konkurrenz-Prozessoren in den Benchmarks im Vergleich. Und das, obwohl er “nur” sechs Prozessorkerne bietet. Ein Motion Co-Prozessor unterstützt dabei das Tracking von Bewegungen. Apples Optimierungen für Hard- und Software zahlt sich wirklich aus. Der eigens für Europa entwickelte Exynos-Prozessor im Samsung Galaxy S9 ähnelt dem Kirin 970 mit 8 Kernen und einer Taktrate bis zu 2,7 GHz. Beim RAM gibt sich Apple sehr sparsam, 3 GB müssen für das iPhone X reichen. Und das tun sie auch, denn iOS 11 optimiert selbstständig und permanent seinen Speicherhaushalt. Das Honor und das Galaxy kommen jeweils mit 4 GB RAM und auch den muss man erst mal voll bekommen.

Ein Akku für alle Fälle

Ohne Strom geht nix. Daher verbaut Honor einen großzügigen Akku mit 3400 mAh und überschattet damit das Galaxy  mit 3000 mAh und das iPhone X mit seinen sparsamen 2750 mAh. Galaxy und iPhone kommen zwar locker über einen normalen Tag, aber das war es dann auch schon. Das Honor hat dank des großen Akkus das Potential, wesentlich länger durchzuhalten. Aber die Nutzungsdauer hängt ohnehin von der Anwendung ab. Wie schon gesagt, alle Akkus lassen sich nach dem Qi-Standard kabellos aufladen. Zudem kannst du auch alle drei Akkus per Quick-Charge schnell wieder aufladen. Einziges Manko bei Apple: Das benötigte Netzteil für Schnelllade-Verfahren liegt dem iPhone X nicht bei, es muss für teures Geld und sehr umständlich mittels Adapter nachgekauft werden… gut gemacht, Apple 👏 . Punkt für Honor.

Ausstattung und mehr

Sonstige Features, wie der Speicher, externe Anschlüsse und das Zubehör darf man nicht vergessen. Denn meist entscheiden sie dann bei unschlüssigen Käufern.

Der interne Speicher für das Wichtigste

Der interne Speicher beginnt bei allen Geräten bei 64GB. Genug, um die wichtigsten Daten, Fotos, Musik usw. abzulegen. Das Honor 10 bekommst du wahlweise auch mit 128GB internem Speicher. Das S9 kommt ausnahmslos mit 64 GB Speicher und beim iPhone X kannst du zwischen 64GB und 256GB Speicher wählen. Die beiden Androiden können zudem per microSD mal eben um bis zu 400GB erweitert werden. Apple dagegen hält nichts von Speichererweiterungen.

Anschlüsse: Lerne, zu verzichten

Die Zeit steht nicht still und so hat Apple  zugunsten des Fortschritts den Kopfhöreranschluss wegrationalisiert. Samsung und Honor verstehen, was Kunden wollen und ermöglichen dir auch weiterhin, deine klassischen Kopfhörer mit dem 3,5 mm Anschluss zu verbinden. Da Apple ohnehin einen Alleingang macht, gibt es den nicht standardisierten Lightning-Anschluss für Strom und Datenverbindungen. Honor und Samsung setzen auf den USB-C-Standard.

Aktuelle Software dank Android & iOS

Auf dem Honor sowie auf dem Galaxy S9 läuft Android 8 Oreo. Beide Hersteller verwenden aber nicht das reine Android, sondern eine angepasste Version. Beim Galaxy ist es die Samsung Experience 8 und bei Honor das EMUI 8. Durch die angepassten Versionen musst du etwas länger auf Updates warten. Aber 2 Jahre Android-Updates sollten mindestens drin sein. Apple liefert sein iPhone X mit dem aktuellen iOS 11 und mit Updates kannst du auch noch für die nächsten 3-4 Jahre rechnen.

Lass es krachen: Mit Stereo und Surround-Sound

Dem bisher quackigen Ton, der aus den kleinen Smartphone-Speakern dröhnte, haben sich die Hersteller erst relativ spät angenommen. Aber immerhin ist die Zeit für klare Höhen und wummernde Bässe gekommen. Apple und Samsung haben daher Stereolautsprecher verbaut, die guten Klang aus den kleinen Lautsprechern ermöglichen. Samsungs Lautsprecher sind sogar Dolby-Atmos zertifiziert und ermöglichen über Headset sogar 7.1-Surround-Sound. Die beigelegten AKG-Kopfhörer tun ihr Übriges in Sachen Klangqualität. Zwar wirbt Apple nicht mit Marken oder Special-Features, aber am Klang der Lautsprecher und mitgelieferten EarPods gibt es nichts auszusetzen. Honor wirbt beim 10er garnicht erst mit Sound. Zu erwarten ist wohl ein Monolautsprecher. Guten Klang wirst du erst mit Kopfhörern oder externen Lautsprechern bekommen. Schade eigentlich.

Zubehör, was dazugehört

Smartphone kosten schon meist eine Stange Geld, da will man nicht auch noch extra Geld in nötiges Zubehör investieren. Bei allen Geräten bekommst du neben den Geräten ein Ladekabel/Datenkabel, Garantieheftchen und eine Schnellstart-Anleitung. Honor legt netterweise noch eine transparente Schutzhülle und eine vorher angebrachte Displays-Schutzfolie dazu. Außerdem legen Honor und Samsung gleich das nötige Schnelllade-Netzteil mit ins Paket. Apple legt nur das klägliche 5-Watt-Netzteil bei. Beim Honor 10 findest du in der Verpackung leider kein Headset oder Kopfhörer, aber immerhin kannst du dank des Kopfhöreranschlusses, ein beliebiges anschließen.

Honor 10 iPhone X Galaxy S9 Zubehör

Beim Zubehör des Honor 10 fehlt leider ein Headset, dafür gibts aber eine Schutzhülle und Folie. (links: Honor, rechts: Samsung, unten: Apple)


Der Preis: Was kostet die Welt?

Kommen wir noch zum letzten Punkt, der nicht unwichtig ist: Der Preis. Angeführt wird unsere Preisliste am oberen Ende natürlich von Apple mit einem UVP von 1149 € für das iPhone X mit 64GB Speicher, gefolgt vom Galaxy S9 mit 849€ und am unteren Ende das Honor 10 für 399 €. Der Preis für das Honor 10 ist natürlich nicht schlecht, wenn man bedenkt, das Features der deutlich teureren Konkurrenz drin stecken.

Fazit zum Vergleich

Der Vergleich ist deshalb so interessant, da sich die Geräte gerade im Preis so stark unterscheiden, aber weniger in den Features. Falls du die Qual der Wahl hast, ist die Abgrenzung des Androiden Honor 10 wohl am leichtesten zum Apple iPhone X

Honor 10 vs. Apple iPhone X 🍏

…denn Apple ist halt Apple. Das Betriebssystem iOS ist ein völlig anderes und oftmals bleibt man seiner Techniklinie treu. Wenn du also einen Wechsel zu iOS scheust, wird es der hohe Preis auch nicht attraktiver machen. Dennoch ist das iPhone X ein echtes Premium-Smartphone, denn die starke Hardware, das zuverlässige Face ID und die geschmeidige Software iOS liegen immer noch vor der Konkurrenz.

Honor 10 vs. Samsung Galaxy S9 ⭐

Der Unterschied zum Samsung Galaxy S9 ist da schon weniger sichtbar. Das Flaggschiff des Südkoreanischen Konzerns bietet einige echte Top-Features. Und gerade die Details, wie die schnelle Exynos-CPU, der AMOLED-Bildschirm, das wasserdichte Gehäuse oder auch die Stereo-Lautsprecher sind ein echtes Plus und durchaus den Aufpreis wert. Denn immerhin kostet das Galaxy das Doppelte.

Wenn du aber kein iOS willst, oder zu Android wechseln willst, kein wasserdichtes Gehäuse oder satten Sound aus den kleinen Speakern brauchst, kannst du natürlich kräftig sparen und ohne Gewissensbisse zum Honor 10 greifen. Denn satte Leistung, eine Super-Kamera und ein schönes Display sind garantiert.

Wie denkst du über das neue Honor 10 in Konkurrenz zu Apple und Samsung? Schreib mir dazu einen Kommentar zum Artikel. Ich freue mich auf deine Meinung.

 

Hol dir noch heute deinen Favoriten im Onlineshop von mobildiscounter

Huawei Honor 10 mit Vertrag kaufenHonor 10: Top-Features, wie Dualkamera, Kirin 970 Prozessor, Face Unlock und das große 5,84 Zoll Display in einem ultraschicken Gehäuse im Sensationspreis.

Honor 10 ansehen »

Samsung Galaxy S9 Schwarz mit Vertrag kaufenDas Samsung Galaxy S9 bietet das gleiche, tolle Erlebnis des kleinen Bruders, aber mit einem größeren Bildschirm, mehr Akku-Power und einer Dual-Kamera.

Galaxy S9 ansehen »

Apple iPhone X mit Vertrag kaufenApple iPhone X: Face ID, Animojis, der randlose OLED-Bildschirm und ein einzigartiges Design machen das iPhone zum absoluten Flaggschiff.

iPhone X ansehen »

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort