Handy am Steuer wird teuer

0
LESEZEIT CA: 1 MINUTEN

Handy am Steuer wird seit 1. Mai richtig teuer. Statt wie bisher 40 Euro und ein Punkt in Flensburg werden nun inzwischen 60 Euro und 1 Punkt für die Handybenutzung am Steuer fällig. Wobei der 1 Punkt inzwischen eine andere Wertigkeit hat. Da früher erst nach 18 Punkten der Führerschein entzogen wurde, wird er heute bereits nach 8 Punkten entzogen.

 

handy-auto

 

Die Straßenverkehrsordnung formuliert wie folgt in Paragraf 23 Absatz 1a:

 

»Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.«

 

Dies bedeutet, dass jegliche Nutzung untersagt ist, bei der das Handy mit der Hand gehalten wird. Zum Telefonieren am Steuer gibt es neben den fest verbauten Freisprecheinrichtungen im Auto schon lange mobile Headsets, die einen vor Strafe bewahren. Die einfachste Variante ist immer noch Auto kurz parken und Motor ausschalten.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort