Google Maps – auch ohne Internet zum Ziel (Teil 2)

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Es geht in die 2. Runde der Google Maps Reihe mit Offlinekarten. Immer und überall wissen wo man ist, auch wenn man sich im Funkloch oder am Ende des Datenvolumens befindet – Google Maps ist die Allroundlösung für alles rund um Navigation.

Ich dachte, ich hör’ nicht richtig als mir mein Navi am Wochenende im Auto ganz stolz mitteilte: „Ab hier liegen leider keine Verkehrsleit-Informationen vor.“. Dabei war ich nicht auf dem Weg zum Mond, sondern lediglich auf einer Landstraße im Großraum Leipzig unterwegs.

Getestet habe ich Google Maps auf einem iPad mini 3 und einem Sony Xperia Z3.
google-maps-logo

Wie funktionieren die Offlinekarten?
Wie rufe ich meine gespeicherten Karten auf?
Wie bearbeite ich meine gespeicherten Karten?
Was geht noch mit Google Maps Offlinekarten?
Meine Meinung
Jetzt die App ausprobieren

Wie funktionieren die Offlinekarten?

Um bei Google Maps Offlinekarten zu erstellen benötigst Du eine Internetverbindung. Dann öffne auf deinem Smartphone oder Tablet die Google Maps App und schon kann es losgehen.

Mit dem Android einem Smartphone oder Android-Tablet öffnest Du einfach die Google Maps App und gibst über das Suchfeld den Ort deiner Wahl ein. Tippe nun links neben dem Suchfeld auf das Menü-Symbol. Gehe dann unter “Meine Orte” und wähle dort “Alle abrufen und verwalten” und zum Schluss dann “neue Offlinekarte speichern”. Jetzt wählst Du den Kartenabschnitt aus, den Du speichern möchtest und bestätigst es durch einen Tipp auf “speichern”.

Screenshot_2015-06-08-12-17-45 Screenshot_2015-06-08-12-21-03Screenshot_2015-06-08-12-18-09 Screenshot_2015-06-08-12-20-54

Kleiner Tipp: Die Karte dreht sich in die von Dir gewünschte Richtung, wenn Du beide Finger auf das Display legst und mit diesen dann eine Drehbewegung ausführst. Zoomen kannst Du, wenn Du einfach zwei Finger auf das Display legst und sie auseinander ziehst oder zusammenschiebst.

Unter iOS funktioniert es ein kleines bisschen anders. Auch hier wählst Du die Google Maps App aus. Dann gibst Du über das Suchfeld einen Ort deiner Wahl ein. Suche Dir deinen gewünschten Ort aus den Suchergebnissen heraus. Tippe nun rechts oben auf das Menü-Symbol mit den 3 unter einander platzierten Punkten und wähle dort Offlinekarte speichern.

offlinekarte-ort-ios

Wenn Du die Google Maps App unter iOS nutzt, musst Du dich noch mit deinem Google-Konto einloggen.

Dann passe den Kartenausschnitt nach deinen Wünschen an und gehe auf Speichern. Jetzt kannst Du noch, wenn Du möchtest den Namen der Karte ändern. Google speichert die Karte bis zu einer Größe von 50 km x 50 km ab.

IMG_1359

Wie rufe ich meine gespeicherten Karten auf?

Gehe zum Abrufen deiner Offlinekarten ins Hauptmenü der Google Maps App. Wähle dann dort dein Menüpunkt “Meine Orte”. Scrolle danach nach unten zu “Offlinekarten” und dann tippe auf “alle abrufen und verwalten”. Jetzt kannst Du dir deine vorher gespeicherten Karten ansehen und nutzen.

uebersicht-orte-ios

IMG_1362

Wie bearbeite ich meine gespeicherten Karten?

Du kannst die gespeicherten Offline-Karten umbenennen, aktualisieren oder auch löschen. Dazu gehst Du ins Hauptmenü der Google Maps App und dann in den Menüpunkt “Meine Orte” und wählst dort “Offlinekarten” aus. Nachdem Du den Menüpunkt “alle abrufen und verwalten” gewählt hast, werden die alle gespeicherten Offlinekarten angezeigt. Neben jeder Karte sind rechts 3 kleine Punkte unter einander platziert und wenn Du darauf tippst, kannst Du deine Karte umbenennen, aktualisieren oder löschen, wenn Du sie nicht mehr brauchst.

Screenshot_2015-06-08-12-21-12IMG_1364

Hast Du Offline-Karten bei Google Maps gespeichert, dann fragt Dich Google Maps nach 30 Tagen automatisch, ob Du diese Karten aktualisieren möchtest.

Was geht (zukünftig) noch mit Google Maps Offlinekarten?

Zukünftig bietet Google auch offline die Suche nach möglichen interessanten Plätzen (POIs) an. Aber es soll endlich auch die Offline-Navigation kommen. Das ist gerade im Urlaub oder beim Wandern äußerst praktisch, denn komischerweise ist doch meist genau dort wo man sich befindet, entweder ein riesiges Funkloch oder das Datenvolumen ist aufgebraucht.

Meine Meinung

Ich finde Offlinekarten extrem praktisch, da ich zum einen Datenvolumen sparen kann und nach dem Urlaub keinen Schlag bekomme, wenn ich meine Telefonrechnung sehe. Mit den neuen Funktionen, die in nächster Zeit dazukommen werden wie zum Beispiel die Offline-Turn-by-Turn-Navigation rundet Google seine Maps App richtig toll ab.

Jetzt die App ausprobieren

ios-app-ladenFakten zur iOS-App | Download

mindestens iOS 7.0
App-Version: 4.7.0
Dateigröße: 28,2 MB
Entwickler: Google, Inc.

android-app-klein-ladenFakten zur Android-App | Download

Android-Version: variiert je nach Gerät
App-Version: variiert je nach Gerät
Dateigröße: variiert je nach Gerät
Entwickler: Google, Inc.

Nutzt Du Google Maps und kanntest Du wirklich alle coolen Funktionen? Schreib mir deine Meinung über die App in den Kommentaren. 

Jetzt kannst Du Dir dein neues Wunsch-Smartphone sichern:
Android-Smartphone mit Vertrag günstig

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort