Gerücht: Nokia stellt Androiden zur MWC vor

0
LESEZEIT CA: 1 MINUTEN

Es brodelt in der Gerüchteküche rund um den Mobile World Congress. Der so genannte Plan “B” von Nokia verursacht einige Unruhe. Mit dem Nokia X, auch bekannt unter dem Namen Nokia Normandy, wollen die Finnen ein Nokia-.Smartphone mit Android vorstellen. Bemerkenswert dabei ist, dass Nokia offiziell zu Microsoft gehört und das Normandy somit ein Konkurrenz-OS unterstützen würde. Das Aussehen erinnert zudem stark an das Windows Phone. Lediglich von einer Anbindung an Googles Play Store soll abgesehen wurden sein.

 

Das Wall Street Journal äußerste, dass eine Vorstellung am 24.2.2014 zur MWC in Barcelona erfolgen wird. Dies scheint auch sehr wahrscheinlich, da an diesem Tag Nokia 8.30 Uhr zur Pressekonferenz im Rahmen des MWC einlädt.

 


Die von @evleaks vermuteten Spekulationen lassen darauf schließen, dass das Nokia X eher nicht für Europa konzipiert wurde. Das Gerät verfügt lediglich über einen Dual-Core Snapdragon Prozessor mit einer Taktung von 1 GHz und 512 MB Arbeitsspeicher. Die 4 GB interner Speicher können per microSD-Card erweitert werden. Der Akku soll lediglich 1 500 mAh haben. Oben drauf kommt noch die Dual-SIM-Funktion. Die vermuteten 6 Farben lassen auf quietschbunte Smartphones schließen.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort