Gerücht: Apple iPhone 6 (iPhone Air) wirft große Schatten voraus

0
LESEZEIT CA: 2 MINUTEN

Wie jedes Jahr gibt es lediglich Spekulationen, vermeintliche Beweisfotos von Prototypen oder auch Aussagen von Branchenkenner, aber bis dato hat Apple immer geschwiegen zu den Spezifikationen neuer Geräte. Aber die Damen und Herren aus Cupertino lassen sich auch dieses Mal nicht in die Karten schauen und erst zur Präsentation wird die Welt Gewissheit haben. Im Folgenden berichten wir von den aktuellsten Spekulationen.

 

iPhone 6Name

 

Momentan werden vorrangig die Namen iPhone Air und iPhone 6 genannt. Ähnlich wie bei der iPad-Benennung liegt der 1. Name nahe. Der 2. Name wäre einfach nach dem normalem Zyklus dran. Schon das iPhone 5S wurde auch unter dem Namen iPhone 6 gehandelt.

 

Premierendatum

 

Zur Debatte stehen eigentlich nur 2 mögliche Vorstellungstermine. Der für Apple übliche ist im September und ein Termin im Juni zur hauseigenen WWDC 2014 Entwicklerkonferenz zwischen dem 10. und 14. Juni. QQ-tech spekuliert ähnlich wie digitimes auf den 2. Termin.

 

2 verschiedene Displaygrößen

 

Laut Wall Street Journal soll Apple an 2 verschiedenen Geräten arbeiten, die sich in der hinsichtlich der Displaygröße unterscheiden. Es fällt auch bei den Nachrichtenagentur Reuters, dass es ein 4,7 Zoll und ein 5,7 Zoll Display geben soll. Analyst Sun Changxu äußerte gegen über der chinesischen Website QQ- tech die gleichen Zahlen.

 

Design

 

Ähnlich wie beim iPhone 5S soll das Gehäuse aus Metall sein. Eine Plastik-Ummantelung wie bei 5C soll es hingegen nicht mehr geben. Ebenso wird um den Einsatz von extrem widerstandsfähiges Saphirglas für die komplette Front, wie es bereits für Fingerabdrucksensor und Kamera verwendet, spekuliert.

 

Es kursieren Gerüchte um eine Verwendung von Liquidmetal, eine Verbindung die doppelt so stark sein soll wie Edelstahl. Apple testete damit bereits 2010 und durch eine derzeitige reihe von Patentierungen mit Liquidmetal ist es möglich, dass Liquidmetal beim „Home-Button zum Einsatz kommen könnte. Dies soll den „Home“-Button widerstandsfähiger machen und auch eine größere Genauigkeit der Touch-Sensoren ermöglichen.

 

Kameraequipment

 

Ganz frisch ist noch das Gerücht, dass Apple an auswechselbaren Linsen für die Kamera arbeitet.  Apple hat 2 Patente zugesprochen bekommen, die verschiedene Verfahren beschreiben um Brennweiten eines Smartphones mit Hilfsmitteln zu verändern. Dies wäre in der Hinsicht interessant, da es kaum optischen Zoom bei Smartphones gibt und Apple die entsprechenden Aufsetzlinsen anbieten könnte.

 

Je vielfältiger die Gerüchte, desto näher liegen Wunsch und Realität auseinander. Geduld ist in diesem Fall eine Tugend und nötig, da Apple wie immer sein großes Geheimnis um seine neuen Produkte zelebriert.

Wir werden auch weiterhin das Ohr aufmerksam an die Masse halten und über die interessantesten Neuigkeiten berichten.

 

Aktuelle Apple iPhones sicherst du dir hier.

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort