Galaxy S9+ und Galaxy S9 Kamera-Vergleich

0
So gut sind die Bilder der neuen Galaxy Smartphones
LESEZEIT CA: 5 MINUTEN

Nachdem ich das Samsung Galaxy S9 bereits einem ersten Hands On unterziehen durfte, ist es nun Zeit für den Kamera-Test. Wie gut schlagen sich die Knipsen von Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus im Alltag? Wie sehenswert sind die Fotos? Welche Modi bietet die Software. Hier gibt es die Antworten im Galaxy S9 Kamera Test.

Galaxy S9 (Plus) Kamera: Die preisgekrönten Knipsen im Vergleich

Noch ist das Gerät gar nicht offiziell verfügbar, schon räumt das Galaxy S9 Plus die erste Auszeichnung ab. Die Kameraprofis DxOMark zeichneten die Kamera des Galaxy S9+ mit 99 von 100 möglichen Punkten als beste Smartphone-Kamera aus. Damit übertrumpft das Galaxy S9+ knapp den bisherigen Spitzenreiter Google Pixel 2 mit 98 Punkten. So habe die S9+ Dual-Kamera keine gravierenden Schwächen und schlage sich tadellos in allen Testkategorien. Auf dem Papier unterscheiden sich die Kameras hauptsächlich durch die Anzahl der Module. Während du beim Galaxy S9 eine Single-Kamera bekommst, verfügt das Galaxy S9+ über eine Dual-Kamera.

Galaxy_Kameravergleich

S9 (Plus) Kamera-Modi im Überblick

Bei der Hauptkamera kannst du zwischen verschiedenen Modi wählen. Hierbei kannst du die Kamera dem gewünschten Einsatzort anpassen.

Kamera-Modi-Galaxy-S9Die Modi kannst du am linken Bildschirmrand schnell und einfach auswählen. Zur Verfügung stehen dir dabei:

  • Lebensmittel
  • Panorama
  • Pro
  • Live-Fokus (nur Galaxy S9+)
  • Automatisch
  • Super Slow-Mo
  • AR-Emoji
  • Hyperlapse
  • Zeitlupe (muss in den Einstellungen aktiviert werden)
  • Sport (muss in den Einstellungen aktiviert werden)
Kameraeinstellungen Galaxy S9

Dank “Scroll-Screenshots” kann ich dir die komplette Einstellungspalette präsentieren.

 

Neben den verschiedenen Modi bieten die Galaxy Kameras zahlreiche weitere Filter und Individualisierungsmöglichkeiten. Allen voran die verschiedenen Farbfilter. Hier hast du die Wahl zwischen jeweils 8 verschiedenen Filtern. Dazu gibt es online eine gigantische Auswahl an weiteren kostenlosen und kostenpflichtigen Filtern für besonders individuelle Bilder.

Auch bei den Kameraeinstellungen hast du die Qual der Wahl. Hier lassen sich für die Haupt – wie auch die Selfie-Kamera – die Bildgröße, Videogröße, Timer, HDR, Verfolgungs-AF, Super Slow-Mo anpassen.

Beim Bildformat kannst du zwischen 4:3, 16:9, 18,5:9 oder 1:1 wählen. Je nachdem, ob du die Bilder am liebsten auf dem Galaxy S9 (Plus) anschaust oder auf dem “Big Screen” zuhause, suchst du dir hier das gewünschte Format aus.

Zudem lässt sich eine kurze Bewegungsaufnahme jedem Foto voranstellen.

Auch per Sprachsteuerung können Bilder aufgenommen werden. Sagst du beispielsweise “Bitte Lächeln”, nimmt dein Galaxy S9 (Plus) ein Foto auf.

Mit der schwebenden Kamera-Schaltfläche erstellst du einen virtuellen Button, welchen du frei auf dem Display verschieben kannst. So musst du für das perfekte Foto nicht auf den Aufnahme-Button manövrieren.

 

 


Galaxy S9 Kamera: Tolle Bilder bei Tag wie bei Nacht

Hier vorab einige Fotos, welche zeigen, was die Kamera von Galaxy S9 / Galaxy S9+ zu bieten hat. Bei Tag ist die Bildqualität 1A. Hier gibt es dank flottem Autofokus und Bildstabilisierung absolut nichts zu meckern. Die Kamera ist auf Knopfdruck sofort einsatzbereit. Alle Inhalte werden schnell fokussiert. Die Farben sind kräftig, die Bilder gut ausgeleuchtet und kontrastreich. Dank der variablen Blende zeigt sich, dass Bilder bei Dunkelheit sehr rauscharm sind. Das Galaxy S9 (Plus) vergrößert automatisch die Blendenöffnung von f/2.4 auf f/1.5, wenn weniger Licht zur Verfügung steht. Das Ergebnis: Die Kamera kann mehr Licht aufnehmen und so entstehen bessere Fotos bei Dämmerlicht. Normalerweise bekommst du hier zwei Bildergalerien.

Da die Fotos von Galaxy S9 und S9 Plus nahezu identisch sind, fasse ich für dich die Aufnahmen in einer Fotoserie zusammen. Damit erhältst du einen guten Eindruck von der Bildqualität. Den Unterschied macht erst das Live Fokus Feature, worüber du gleich mehr erfährst…


Unterschied Live Fokus vs. Selektiver Fokus

Doch was bringt die S9 Plus Dual-Kamera im Vergleich zur Single-Knipse des Galaxy S9? Da wäre zum einen der Live Fokus. Dieser ermöglicht eine Hintergrundunschärfe und rückt somit das fotografierte Objekt noch mehr in den Bildfokus. Möglich ist dies bei einem Abstand von 1 bis 1,5 Meter zum fotografierten Objekt. Das kleinere Galaxy bietet hingegen den selektiven Fokus. Damit wird über die Software ein Hintergrund-Unschärfe-Effekt erzeugt. Der Unterschied zur Dual-Kamera: Dafür darf das Objekt nur maximal 50 cm entfernt sein.

Galaxy_Fokus_Vergleich

Zwar ist das Ergbenis auf beiden Fotos schön anzusehen, jedoch wurde hierfür die Weitwinkelaufnahme auf der linken Seite zweifach herangezoomt, wie das Original (siehe unten) deutlich zeigt. Das Galaxy S9+ speichert im Live Fokus Modus sowohl das Weitwinkelbild, als auch die Nahaufnahme. So hast du auf Knopfdruck gleich zwei Bilder in Top-Qualität. Das ist mit der Galaxy S9 Kamera nicht möglich.

Galaxy_S9_Weitwinkel_Original

Galaxy S9+: Das Originalbild im Weitwinkel-Format.


Hintergrundunschärfe und Fokus nachträglich anpassen

Beim Live Fokus lässt sich zudem die Hintergrundunschärfe zusätzlich anpassen. Das geht sogar nachträglich – also nachdem das Bild bereits gespeichert wurde.

Der selektive Fokus aus dem Galaxy S9 bietet hingegen die Möglichkeit den Nah-Fokus, den Weit-Fokus oder den Pan-Fokus einzustellen. Bedeutet: Einmal ist das Objekt vorn scharf, einmal der Hintergrund und beim Pan-Fokus ist es eine Mischung aus beidem. 

Samsung_Galaxy_S9_Plus_Zoom

Zwei zum Preis von Einem: Dank Live Fokus macht das Galaxy S9+ zwei Fotos gleichzeitig.


Leichte Vorteile für das Galaxy S9 Plus

Unterm Strich bieten beide Geräte eine sagenhafte Bildqualität. Allerdings musst du beim Galaxy S9 auf die Dual-Kamera verzichten. Immerhin steht dir auch dank des selektiven Fokus eine Anpassungsmöglichkeit zur Verfügung. Hier bietet die Dual-Kamera des Galaxy S9+ mit Live Fokus jedoch mehr fürs Geld.

Egal für welches Modell du dich entscheidest, beide Geräte bieten die witzigen AR-Emojis. Damit kannst du dich selbst zu einem 3D Avatar machen und die Sticker direkt mit deinen Freunden teilen. Wie das funktioniert, erfährst du im Galaxy S9 Hands On.

 

Samsung-Galaxy-S9-AR-Emoji-Erstellung


Fazit zum Kamera-Vergleich: Samsung hat nicht zu viel versprochen

“Die Kamera. Weiter gedacht.” Der Leitspruch passt wie die Faust auf’s Auge. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Es gibt zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Die variable Blendenöffnung sorgt auch bei Dunkelheit für tolle Bilder. Der Live Fokus (S9+) bzw. selektive Fokus (S9) ermöglicht zudem zahlreiche kunstvolle Aufnahmen. Die Bilder sind farbecht, kontrastreich und sehen einfach klasse aus. So wird jeder Hobby-Fotograf viel Spaß mit dem Galaxy S9 (Plus) haben. Beide Smartphones findest du ab sofort im Online-Shop von mobildiscounter.de.

Samsung Galaxy S9 (Plus) oder Galaxy S9+? Du hast die Wahl:

Samsung Galaxy S9 Schwarz mit Vertrag kaufenDas Samsung Galaxy S9 setzt mit seinem Infinity-Display, dem wunderschönen Design und der ausgezeichneten Kamera mit variabler Blende neue Maßstäbe für Android-Phones.

Galaxy S9 ansehen »

Samsung Galaxy S9 Plus Schwarz mit Vertrag kaufenDas Galaxy S9+ von Samsung bietet das gleiche Erlebnis des kleinen Bruders S9, aber mit aber einem größeren Bildschirm, mehr Akku-Power und einer sensationellen Dual-Kamera.

Galaxy S9+ ansehen »
Teilen:

Hinterlasse eine Antwort