Fuchsia – das neue Android

0
Google entwickelt ein völlig neues Betriebssystem für Smartphones, Tablets und PCs
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Ist die Zeit für Android-Smartphones etwa vorbei? Google arbeitet seit geraumer Zeit an einem völlig neuen Betriebssystem mit Namen “Fuchsia”. Der Suchmaschinenriese hat sein neues OS auf seiner Entwicklerkonferenz “Google I/O” im Mai dieses Jahres vorgestellt. Wir dürfen uns auf neue Features und nie dagewesene Möglichkeiten freuen…

Der Ursprung von Fuchsia

Fuchsia ist eigentlich die “fachmännische” Bezeichnung für einen bestimmten Farbton. Der tierisch klingende Name bezeichnet das, was Du und Ich auch Pink nennen würden. Der Produktname hat seinen Ursprung aber vom tiefsten Inneren des Betriebssystems selbst. Der Programm-Kern von Fuchsia – sein Herz sozusagen – wird “Magenta” genannt. Übrigens auch nur eine andere Bezeichnung für diesen Farbton. Da “Magenta” aber offenbar nicht einzigartig genug klingt, suchte man sich den weniger bekannten Begriff aus der Farblehre. Klingt ja auch irgendwie sehr viel ästhetischer, oder?

Das Logo von Fuchsia und die Farbe allgemein

Das Logo von Fuchsia und die allgemeine Farbgebung (Quelle: Fossbytes.com)


Die technische Seite von Fuchsia OS

Android basiert im Kern seit jeher auf dem offenen Betriebssystem Linux. Google ist damit von der Linux-Entwicklung abhängig und hinkt dieser deshalb immer einen Schritt hinterher. So hat sich der Konzern für eine eigene Basis “Magenta” entschieden. Das neue OS soll für höchste Performance und Energie-Sparsamkeit ausgelegt sein. Google möchte gern eine Leistungsfähigkeit bringen, wie sie im Moment wohl nur iOS biete. Auch wenn Android und Fuchsia eine unterschiedliche Basis haben, soll es trotzdem möglich sein, Android-Apps zu verwenden. Und der Suchmaschinenriese geht sogar noch einen Schritt weiter: Es sollen sogar iOS-Apps ausführbar sein. Möglich machen das Ganze neu verwendete Programmiersprachen.

Google Fuchsia Quellcode

Ein Auszug aus dem Boot Screen vom Programmkern “Magenta” (Quelle: Wikipedia.de)


Die Features von Fuchsia

Google entwickelt sein neues System, um all das zu verbessern, wo Android Nachholbedarf hat. Zu den bisher genannten Features gehören:

  • Hohe Leistung und sparsamer Umgang mit Speicher und Akku. Fuchsia soll schlank sein und trotzdem viel Leistung bieten. Und das, ohne den Speicher oder Akku deines Geräts stark zu belasten. Das bedeutet für dich längere Akkulaufzeit und flüssigeres Arbeiten, Spielen und Unterhalten mit deinem Smartphone.
  • Ein neues Design: Selbstverständlich wird Google das Rad nicht neu erfinden. Aber die Designer des Konzerns haben sich Gedanken um die Bedienung gemacht und einige sinnvolle Verbesserungen versprochen. Apps sollen sich bspw. wesentlich besser an den Bildschirm anpassen und als fliegende Fenster (wie z.B. bei Windows) daherkommen.
  • Kompatibilität: Heißt ganz einfach, dass nun sowohl Apps von Android, als auch iOS-Apps auf diesem System laufen. Damit kannst du als Android-Nutzer dich schon mal im App Store von Apple umsehen. Leider wird zur Machbarkeit noch nicht viel gesagt. Wir sind aber gespannt.
  • Interoperabilität: Ein langes Wort, das eigentlich nur besagt, dass das neue Fuchsia auf allen wichtigen System laufen soll. Das bedeutet: Dein Smartphone, Tablet und sogar dein PC und Notebook können davon künftig profitieren. Das Computersystem kennen wir ja schon von Googles Betriebssystem “Chrome OS”.
Google Fuchsia Design

Die neue Oberfläche von Fuchsia (Konzeptbilder, Quelle: ArsTechnica)


Wann kommt Googles neues Betriebssystem?

Zur Zeit befindet sich Fuchsia noch in der tiefsten Entwicklung. Es existieren im Moment nur Programm-Grundlagen und Design-Konzepte. Daher kann im Moment keiner sagen, wann und wie Google das neue System veröffentlichen wird. Google selbst nennt Fuchsia noch ein “Experiment im frühen Entwicklungsstadium”. Wir werden uns also gedulden müssen, ob und wann eine erste Version erscheint. Auch plant Google nicht, Android sofort durch Fuchsia zu ersetzen. Es soll parallel zu Android existieren können und dann wird sich irgendwann zeigen, welches System langfristig bestehen kann.

Das Fazit zum neuen Google Fuchsia OS

Die Trennung zwischen Android und iOS weicht mehr und mehr auf, wenn tatsächlich Apps des Apple-Betriebssystems laufen. Wir erwarten einen verbesserten und runderneuerten Android-Ableger. Da es kein Release-Datum gibt, bleibt uns im Moment nur, Geduld. Trotzdem sind wir schon unheimlich gespannt, ob Fuchsia demnächst auf Geräten von Samsung oder Huawei läuft. Wir halten dich jedenfalls auf dem Laufenden, wenn es Neuigkeiten gibt.

Was hältst du vom neuen Google Betriebssystem? Sag mir deine Meinung dazu in den Kommentaren.


Wir haben auch noch einen anderen interessanten Artikel für dich zum Thema: Android-Nachfolger:

Android 8: Wie wird es heißen und welche Features gibt es? »

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort