Frankreich: Vorsicht vor Headset-Abzocke

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Folgende Entscheidung ist wichtig für alle Frankreich-Urlauber und -Besucher!

Seit 30.6.2015 ist es in Frankreich jedem Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer im Straßenverkehr verboten, ein Headset zu nutzen. Kopfhörer sind jetzt generell während des Fahrens verboten, egal ob diese per Kabel oder Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sind.
Headset_verbot

Geregelt wurde es in Regierungsverordnung Nr. 2015-743 und soll die Anzahl der Verkehrsunfälle durch Unachtsamkeit im Straßenverkehr drastisch senken.

Erlaubt ist…

Hast du deine Freisprecheinrichtung fest im Auto verbaut oder auch im Motorradhelm, dann ist es weiterhin erlaubt diese zu nutzen. Die Benutzung von Freisprecheinrichtungen ist erlaubt, wenn Du keine Ohrhörer benötigst und das Smartphone bei der Bedienung nicht in der Hand hältst.

Die Strafe

Wirst Du erwischt, zahlst Du zwischen 135 Euro und 375 Euro Strafgebühr. Da es dir und deinem Geldbeutel richtig wehtun soll, bekommst du zusätzlich noch 3 Punkte in der französischen Verkehrssünder-Datei. Bei 12 französischen Punkten ist der „Lappen“ für 6 Monate weg und du wirst zwangsweise zum Fußgänger in Frankreich.

Die Ausnahmeregelungen für das Headset-Verbot

Hörgerät-Träger dürfen „den Knopf im Ohr“ auch weiterhin nutzen. Ebenso dürfen Feuerwehr, Zoll, Polizei, Krankenwagen, Gefangenentransporte und Notfallmediziner auch weiterhin Bluetooth-Freisprecheinrichtungen verwenden.

Auf Nummer sicher ohne Headset

Bist Du dir unsicher, dann versuche dich in der Königsdisziplin “ohne Smartphone”. Schalte dabei vor Fahrtantritt dein Smartphone aus und erst wieder an, wenn Du wieder parkst. So vermeidest Du unnötige Strafen, die ärgerlich sind und ein unschönes Loch in die Urlaubskasse reißen können.

Warum das Verbot in Frankreich?

Generell soll die Ablenkung des Fahrers im Straßenverkehr minimiert werden. Das Verbot wird in Frankreich heißt diskutiert. Es herrscht große Verwirrung, denn viele sind sich absolut unsicher, was als fest installiert oder montiert gilt.

radfahre-verbotEinige empfinden das Verbot als krassen Eingriff in das Ausleben ihrer Persönlichkeit. Sie argumentieren, dass der Fahrer des PKWs dann letzten Endes komplett von Mitfahrern isoliert werden sollte um jegliche Ablenkung zu vermeiden. Für Fahrradfahrer wird dieses Verbot hingegen begrüßt, da sie größeren Gefahren im Straßenverkehr ausgesetzt sind und so sicherer im Straßenverkehr unterwegs sind.

Wie war das noch mal in Deutschland?

Anders als in Frankreich steht in Deutschland nur die Nutzung eines Telefons ohne Freisprecheinrichtung am Steuer unter Strafe.

Der deutsche Bußgeldkatalog sieht folgendes vor:

Nutzung eines Mobil- oder Autotelefons ohne Freisprecheinrichtung:  Strafe
…als Kraftfahrer bei laufendem Motor 60 € + 1 Punkt
…als Radfahrer 25 €

In Deutschland ist ab 8 Punkten der “Lappen” weg und man darf dann für mindestens 6 Monate den ÖPNV nutzen oder zum Fußgänger mutieren.

Meine Meinung

Gerade Radfahrer sind im Straßenverkehr sehr gefährdet und aus diesem Grund finde ich ein Verbot von Kopfhörern wie in Frankreich auch in Deutschland sinnvoll. Die Verbindung von Sprachsteuerung und Headsets empfinde ich generell als gute Lösung, damit man eben nicht nach dem Smartphone suchen muss.

Aktuelle Smartphones mit Sprachsteuerung findest Du hier:

Jetzt kannst Du Dir ein Android-Smartphone sichern:
Android-Smartphone mit Vertrag günstig

Jetzt kannst Du Dir das Apple iPhone hier sichern:
Apple iPhone günstige Angebot

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort