Facebook-Messenger erhält eigene Stories-Funktion “Day”

0
Plus eigener Facebook-Marktplatz und Anregung für Gesprächsstoff
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Der Facebook-Messenger bekommt ein paar krasse Neuerungen! Snapchat, Ebay Kleinanzeigen und praktische Themenvorschläge zum Chatten bekommen eine facebookeigene Funktion im Messenger. Worauf du dich freuen darfst, liest du im Beitrag.

Bereits im Dezember berichteten wir über tausend neue Möglichkeiten für deine Fotos, Videos und Chats im Facebook Messenger im Beitrag » “Vergiss Snapchat! Der Facebook Messenger hat jetzt alles”. Dort bekamst du einen Einblick über die schnellen einfacher zu bedienenden Kamera-Funktion und der Vielzahl von einzigartigen Rahmen, Aufklebern und Spezialeffekten, um deine Nachrichten und Bilder zu verschönern und deiner aktuellen Stimmung anzupassen.

Facebook klaut bei Snapchat und bringt “Messenger Day”

Doch nun setzt Facebook noch einen drauf und kopiert auch die ablaufende Story von Snapchat. Langsam kommen wir gar nicht mehr hinterher, auf allen Plattformen die Stories unsere Freunde anzuschauen. Warum konnte man es nicht bei Snapchat belassen? Nun müssen wir auch auf Instagram, seit kurzem WhatsApp und nun ganz neu auch im Facebook-Messenger nachschauen, um ja nichts zu verpassen und über den aktuellen Klatsch und Tratsch im Freundeskreis mitreden zu können. Da aber nicht jeder bei jedem Netzwerk angemeldet ist, aber bei Facebook schon die meisten, ist es vielleicht doch eine coole Idee. ✌

Veröffentliche Fotos, Videos und Textbeiträge für 24 Stunden

Day ist die “neueste Erfindung” des Facebook Messengers und soll deine Kommunikation noch witziger, ausdrucksstärker und visueller gestalten. Mit dieser Funktion kannst du demnächst Bilder, Videos und persönliche Nachrichten zu deinem “Day” hinzufügen und sie somit entweder mit allen oder nur mit ausgewählten Freunden für 24 Stunden teilen. Dabei dürften dir dann jede Menge Video-Filter zur Verfügung stehen, dann Facebook hat MSQRD ja nicht umsonst gekauft. Außerdem stehen dir viele Designmöglichkeiten und Sticker zur Verfügung, damit dein “Day” so spannend wie möglich wird. Der Funktionsumfang ist uns bereits von Snapchat oder Instagram bekannt, wobei die Instagram Stories weniger verspielt sind als das Messenger Day Feature.

Du kannst beliebig viele Bilder und Videos teilen, die ab dem Zeitpunkt des Teilens nach 24 Stunden automatisch wieder verschwinden. Du kannst sie auch schon eher selbst löschen, wenn du magst. Messenger Day wird ab Mitte März weltweit für Android und iOS ausgerollt.

Im folgenden Video stellt Facebook die neue “Messenger Day”-Funktion vor:

Posted by Messenger on Dienstag, 7. März 2017

So benutzt du Messenger Day

  1. Prüfe, ob du die aktuellste Version der Messenger-App verwendest und update deine gegebenenfalls.
  2. Öffne den Messenger und tippe auf den Kamera-Button, um die Cam in der Vollansicht zu sehen. Oder starte Messenger Day alternativ indem du auf das entsprechende Feld in der Inbox tippst.
  3. Mach ein Selfie, Foto oder Video deiner Umgebung.
  4. Um dein Bild aufzupeppen, kannst du Effekte hinzufügen. Tippe einfach auf das Smiley-Icon in der rechten oberen Ecke. Mit dem “Aa”-Icon kannst du deinem Bild auch Worte verleihen und einen Text in verschiedenen Schriften und Farben darüberlegen. Mit den Linien ganz rechts in der oberen Ecke, kannst du deinem Foto auch eine Zeichnung hinzufügen oder etwas wichtiges einkreisen.
  5. Wenn du deine Foto- oder Videokreation fertiggestellt hast, tippe auf den Pfeil in der rechten unteren Ecke. So kannst du das Foto oder Video direkt zu deinem Day hinzufügen, in deiner Kamera speichern oder an einzelne Personen oder sogar Gruppen versenden. Fotos oder Videos, die du in deinem Day veröffentlichst, sind für dich und andere für ganze 24 Stunden sichtbar und löschen sich anschließend von selbst. Als Nutzer kann man sehen, wer die Story angesehen hat. Wenn man mehrere Inhalte veröffentlicht, werden diese einfach aneinander gehängt.

    Quelle: fbnewsroom

Messenger Day in Unterhaltungen nutzen

Auch wenn du privat mit deinen Freunden oder deiner Familie chattest, kannst du mit nur 2 Klicks ein versendetes Foto oder Video deinem “Day” hinzufügen. Denn diese Option erscheint automatisch unter deinem Bildelement. Du entscheidest natürlich, ob es nur für die Person in deiner Privatunterhaltung bestimmt ist oder du es gleich mit all deinen Freunden teilen möchtest. Anschließend genügt eine einfache Bestätigung. Darüber hinaus wird dir auch angezeigt, wenn dein Gesprächspartner in einer aktuellen Unterhaltung etwas zu Day hinzufügt.

Quelle: fbnewsroom

Stories von Freunden ansehen

Die einzelnen Inhalte sehen aus wie Instagram Stories. Sie werden nacheinander abgespielt und am oberen Bildschirmrand ist eine Zeitleiste erkennbar. Einzelne Stories kann man überspringen oder auch direkt zum nächsten Freund wechseln.

Fehlender Gesprächsstoff? – Facebook Messenger macht Themenvorschläge

Oje, kennst du das Gefühl, du würdest gern jemandem schreiben, aber dir fällt grad kein gutes oder cooles Thema ein? Facebook plant, dir künftig dabei unter die Arme zu greifen. Aber willst du wirklich dass Facebook dir Themenvorschläge liefert? Denn wer, wenn nicht Facebook, weiß am besten, was deine Freunde oder dein Schwarm zuletzt gemacht hat. Vorausgesetzt, diese sind mitteilungsfreudig und haben beispielsweise Ihren Standort oder ein Foto bzw. eine Aktivität gepostet. Darauf würde dann der Messenger zurückgreifen und zeigt dir z. B. an, das dein Freund letztens in Berlin war. So könntest du fragen, was er dort gemacht hat oder wie es ihm gefallen hat. Die Themenvorschläge haben einen eigenen Bereich auf dem Homescreen von Facebook Messenger. Sie stehen jeweils unter dem Namen der Person, während rechts die Aktivitätsanzeige übers letzte Log-in informiert.

Wenn es nicht gerade Tipps zu besuchten Orten und in Facebook Events verzeichneten Veranstaltungen gibt, regt dich das Kommunikationsprogramm auch zu musikalischen Diskussionen an. Dazu informiert es dich, was dein Chatpartner zuletzt angehört hat. Wann genau diese Unterstützung ausgerollt wird, steht allerdings noch in den Sternen. Die Nutzer sollen auf jeden Fall dazu angeregt werden, noch mehr Zeit in Facebooks Apps zu verbringen. Daneben stellt die Übersicht auch eine Art News Feed dar, wobei die Kontakte noch nicht einmal selbst nochmals posten müssen, was sie zuletzt erlebt haben oder planen.

Facebook Kleinanzeigen: Konkurrenz für Ebay?

Facebook start einen neuen Anlauf, seine Plattform für einen Kleinanzeigen-Marktplatz, ähnlich wie bei den regionalen Ebay Kleinanzeigen, zu nutzen. Das weltgrößte Online-Netzwerk startete bereits im vergangenen Herbst, zunächst in vier Ländern einen Service, bei dem Mitglieder über die Smartphone-App von Facebook Artikel kaufen und verkaufen können. Dabei werden Angebote in der Nähe des Nutzers angezeigt.

Die Heimat dieses Marktangebotes hatte ihren Ursprung in den USA. Daneben war Marketplace zum Start ebenfalls in Großbritannien, Australien und Neuseeland verfügbar. Dort ersetzte in der Facebook-App das “Marketplace”-Symbol die Verknüpfung zum Facebook Messenger. Weitere Länder sollen in den nächsten Monaten folgen, hieß es in einem Blogeintrag. Damit steht ein konkretes Datum für einen Deutschlandstart also noch nicht fest.

Bereits im Jahr 2007 experimentierte Facebook mit einem Kleinanzeigen-Marktplatz. Doch nachdem dieser nicht die erhoffte Popularität erreichte, wurde er 2009 an die E-Commerce-Firma Oodle weitergereicht. Wir sind gespannt, ob die Möglichkeit Dinge in der Umgebung über Facebook zu kaufen und verkaufen, diesmal besser angenommen wird. Im Video kannst du dir ansehen, wie das ganze laut Facebook aussehen könnte.

Posted by Facebook Marketplace Community on Donnerstag, 29. September 2016

HIER findest du ein passendes Smartphone für die Messenger-App!

Besuch doch auch mal die mobildiscounter.de Facebook-Seite

Was hältst du davon, dass du jetzt auch in Facebook Stories posten kannst, die sich selbst löschen? Würdest du einen Marktplatz direkt in Facebook nutzen, um Artikel zu kaufen oder zu verkaufen? Schreib mir deine Meinung als Kommentar im Blog. 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort