Erste offizielle Informationen zum Samsung Galaxy S9

0
Prozessor Exynos 9810 mit neuartiger KI vorgestellt
LESEZEIT CA: 5 MINUTEN

Samsung hat ein wichtiges Puzzleteil der neuen Smartphones 2018 offenbart. Am 04. Januar 2018 wurde der neue Prozessor der kommenden Top-Smartphones Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy Note 9 präsentiert. Er hört auf den Namen: Samsung Exynos 9810 und ist der direkte Nachfolger des letztjährigen System-on-a-Chip (SoC) Exynos 8895. Die Exynos-Prozessoren wurden in den vergangenen Jahren stets in den EU-Versionen der Samsung Smartphones verbaut. Was der neue Prozessor des Galaxy S9 drauf hat, erfährst du hier.


Hier alle weiteren Infos zum Galaxy S9


 

Samsung setzt 2018 verstärkt auf künstliche Intelligenz

Huawei hat es dank des Kirin 970 mit integrierter NPU vorgemacht, nun zieht Samsung nach. Auch der im 10-Nanometer-Prozess gefertigte Exynos 9810 verfügt über eine künstliche Intelligenz. Diese verhilft dem ihm zu mehr Geschwindigkeit bei den täglichen Aufgaben. Außerdem wird zugleich die Sicherheit verbessert.

Hierbei kann die Software Personen oder Objekte für eine schnelle(re) Bildsuche oder Kategorisierung deiner Fotos genau erkennen. Außerdem kann die Unit durch Tiefenmessung das Gesicht eines Benutzers in 3D für die Hybrid-Gesichtserkennung scannen. Somit ist davon auszugehen, dass Samsung die eigene Face ID“-Alternative deutlich weiterentwickelt. Schließlich konnte der Vorgänger beim Galaxy S8 sogar anfangs mit einem Foto überlistet werden, da eben gerade keine Tiefenerkennung stattfand.

Apple iPhone 8 Kamera Feature Face ID

Bisher exklusiv für das iPhone X: Die Gesichtserkennung Face ID. Quelle: Apple


Durch die Verschmelzung der stärkeren Hardware und der lernenden Software ermöglicht die hybride Gesichtserkennung eine höhere Sicherheit beim Entsperrvorgang. Dabei verfügt der Prozessor über eine separate Security Processing Unit für zusätzliche Sicherheit. So werden deine wichtigsten, persönlichen Daten, wie Gesichts-, Iris- und Fingerabdruckinformationen, noch besser geschützt. So die Aussage Samsungs. Wie genau diese im Endeffekt ausschaut, werden wir spätestens beim Galaxy S9 Release erfahren.

Exynos 9810 wird deutlich schneller als der Vorgänger

Der neue Prozessor bietet schnellere Lade- und Startzeiten bei der gleichzeitigen Verwendung von Apps – perfekt für alle Fans vom Multitasking. Dabei nutzt er eine brandneue Acht-Kern-CPU unter seiner schmalen Haube. Vier davon sind leistungsstarke Custom-Cores der dritten Generation, die 2,9 Gigahertz (GHz) erreichen können. Die übrigen vier Kerne arbeiten besonders energiesparend und wurden für Effizienz optimiert. Das schont zugleich den Akku und minimiert die Notwendigkeit ständigen Aufladens.

Samsung_Galaxy_S9_Exynos_9810

Quelle: news.samsung.com


Samsung zieht an Apple vorbei

Eine neue Architektur verbessert unter Anderem den Cache-Speicher. So wird die Leistung jedes einzelnen Kernes um das Doppelte und die Multi-Core-Leistung um etwa 40 Prozent – im Vergleich zum Vorgänger – erhöht. Bereits dieser erreichte im AnTuTu-Multi-Core-Benchmark rund 177.000 Punkte. So sollte das Samsung Galaxy S9 locker die 240.000-Punkte-Marke knacken. Damit würde Samsung wieder am bisherigen Spitzenreiter – dem Apple A11 Bionic vorbeiziehen. Dieser findet Verwendung in iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Der Kampf um die Krone „schnellstes Smartphone des Jahres“ geht also in eine neue Runde.

Samsung_Galaxy_S9_Render

Das Samsung Galaxy S9 (Plus) soll das schnellste Smartphone aller Zeiten werden. Quelle: twitter.com/samsung_news_


Exynos 9810 ermöglicht umfassende Multimedia-Erlebnisse

Auch in diesem Jahr treibt Samsung die Weiterentwicklung möglichst immersiver Multimedia-Erlebnisse voran. Dies wird ermöglicht dank einer “dedizierten Bildverarbeitung” und eines “verbesserten Multi-Format-Codec” (MFC). Dank schnellerer und energieeffizienterer Bildverarbeitung wird die Stabilisierung von Fotos und Videos verbessert. Außerdem wirst du mit dem Galaxy S9 besonders hochauflösende Fotos mit Bokeh-Effekt schießen können. Dazu ermöglicht die Software hellere Bilder bei wenig Licht und minimiert das unschöne Bildrauschen. Der MFC unterstützt hierbei Videoaufnahmen und -wiedergaben mit bis zu UHD-Auflösung bei 120 Bildern pro Sekunde (fps). Außerdem kann er zudem 1.024 verschiedene Töne für jede Grundfarbe (rot, grün und blau) wiedergeben. Dies entspricht einer enormen Anzahl von 1,07 Milliarden Farben oder 64 Mal dem vorherigen 8-Bit Farbformat von 16,7 Millionen, welche die meisten anderen Smartphone-Displays nach wie vor nutzen. Mit einem viel breiteren Farbspektrum und einer präziseren Farbtreue kannst du noch schönere Bilder und Videos aufnehmen und zugleich genießen.

Schadet die Verwendung von zwei Prozessoren der Leistung?

Wir hoffen, dass Samsung die Möglichkeiten des Exynos 9810 bei den diesjährigen Modellen auch vollumfänglich ausnutzt. Schließlich wurde auch im Galaxy S8 aufgrund der Zweigleisigkeit bei der Prozessorwahl (Snapdragon 835 und Exynos 8895)  z. B. die Videowiedergabe in UHD nur mit 30 fps ermöglicht. Und das obwohl der Exynos eigentlich 60 fps hätte erreichen können. Der Snapdragon hingegen war auf 30 fps beschränkt. Dieser Wert wurde schlussendlich für das Gerät übernommen. Auch der kommende Snapdragon 845 kommt hierbei “nur” auf 60 fps. Wir dürfen gespannt sein, welche Features das Galaxy S9 schlussendlich bekommt.

Neues LTE-Modem vereinfacht UHD- und 360°-Video-Stream

Nach dem erfolgreichen Start des ersten LTE-Modems der Branche mit 1,0 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) im vergangenen Jahr, setzt Samsung dieses Jahr noch einen drauf. In den Exynos 9810 integrieren die Südkoreaner nun ein wieselflinkes 1,2-Gbit/s-LTE-Modem. Ein derart schnelles LTE-Modem bietet kein anderes Smartphone. Außerdem verbaut Samsung das erste Cat.18-LTE-Modem der Branche. In harten Zahlen ausgedrückt ermöglicht es 1,2 Gbit/s im Down- und 200 Mbit/s im Upload.

Der Vorteil für dich als Nutzer: Der neue Exynos 9810 liefert stabilere Datenübertragungen in atemberaubender Geschwindigkeit. Leider sind solche utopischen Übertragungsraten in Deutschland (derzeit) nur selten möglich. Aber auch hier arbeiten die Provider fieberhaft an der schnelleren Datenübertragung.

Samsung_Galaxy_S9_Prozessor

news.samsung.com


Die Massenproduktion hat bereits begonnen

Gemäß der Pressemitteilung des Samsung Newsroom wird der Exynos 9810 bereits produziert. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch die nächsten Samsung Smartphones nicht mehr lange auf sich warten lassen werden. Erwartungsgemäß wird Samsung sowohl Galaxy S9, als auch Galaxy S9+, im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2018 präsentieren.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat der neue Prozessor hingegen bereits bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas, welche vom 9.-12. Januar 2018 stattfindet. Dort ist Samsung im Übrigen auch für den „Innovation Award“ nominiert. Das Unternehmen selbst ist sichtlich stolz auf den neuen Prozessor. So äußerte sich Samsungs Vize-Marketing-Chef Ben Hur in der offiziellen Pressemitteilung folgendermaßen: “Der Exynos 9810 ist unser innovativster mobiler Prozessor, mit unserer dritten Generation kundenspezifischer CPU, ultraschnellem Gigabit LTE-Modem und einer tief gehenden Bildverarbeitung”. Weiter lies er verlauten: “Der Exynos 9810 wird ein wichtiger Bestandteil der Innovationen intelligenter Plattformen wie Smartphones, PCs und intelligente Fahrzeuge.”

Bis es soweit ist, bist du aber auch mit dem Vorgänger Galaxy S8 (Plus) mehr als gut bedient, wie unser Vergleich zeigt. Die aktuellen Vertreter findest du günstig mit Vertrag in unserem Shop unter www.mobildiscounter.de.

Überzeugt dich der neue Prozessor und glaubst du, dass das Galaxy S9 tatsächlich schneller als das iPhone X wird? Sag es mir in den Kommentaren.

Die aktuellen Samsung Galaxy Smartphones bekommst du jetzt günstig im mobildiscounter.de Onlineshop

Samsung Galaxy S8 mit Vertrag kaufenDas Samsung Galaxy S8 setzt mit seinem Infinity-Display, dem wunderschönen Design und der ausgezeichneten Kamera neue Maßstäbe für Android-Phones.

Galaxy S8 ansehen »

Samsung Galaxy S8 Plus kaufenDas Galaxy S8+ von Samsung bietet das gleiche Erlebnis des kleinen Bruders S8 mit einem größeren Bildschirm und mehr Akku-Power oben drauf.

Galaxy S8+ ansehen »

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort