Apple Watch – die kleinste Perfektion für dein Handgelenk

0
LESEZEIT CA: 8 MINUTEN

Am 9. März 2015 erzitterte die Technik-Welt erneut und Schuld daran war nur die Fortsetzung des kurzen Satzes „There is one more thing!“ (dt. „Da ist noch etwas …“). Apple präsentierte die finale Version der lang erwarteten Apple Watch und zauberte die sprichwörtlichen „Herzchen“ in die Augen aller Apple-Liebhaber.
Kurz nach der ersten Präsentation im September haben wir das Wichtigste für Euch zusammengefasst. Da das Warten nun ein Ende hat, werfen wir einen detaillierten Blick auf die Apple Watch.

apple-watch-bb

Apple Watch Kompatibilität
Apple Watch Verfügbarkeit
Apple Watch Design
Apple Watch Technische Ausstattung
Apple Watch Software
Apple Watch Funktionen
Apple Watch Ladevorgang
Apple Watch Zubehör
Apple Watch Preis
Fazit

Apple Watch Kompatibilität

Die Apple Watch kann mit folgenden iPhone Modellen zusammenarbeiten: Apple iPhone 6 Plus, Apple iPhone 6, Apple iPhone 5s, Apple iPhone 5c und Apple iPhone 5 (iOS 8.2 ist die Voraussetzung, damit die Smartwatch verbunden werden kann mit dem iPhone).

Apple Watch Verfügbarkeit

Das Wichtigste zuerst. Die Apple Watch ist in allen Varianten ab dem 10. April vorbestellbar und wird ab dem 24. April ausgeliefert. Ab dem 10.4. kann man sich die Apple Watch auch in den deutschlandweiten Apple Stores anschauen.

Apple Watch Design

Die Apple Watch gibt es in 2 verschiedenen Gehäusegrößen (38 und 42 Millimeter) mit jeweils 3 verschiedenen Modellen. Diese 3 Modelllinien unterscheiden sich lediglich von den verwendeten Gehäuse-Materialien. Der Watch-Körper selbst ist rechteckig und ist im typisch reduzierten Apple Design gehalten. Auf der rechten Gehäuseseite sind untereinander die „digitale“ Krone (gleichzeitig Homebutton) und der Lock-Button platziert. Keine Buchsen, freiliegende Kontakte oder unschöne Gummiabdeckungen stören das formschöne Gesamtbild.

apple-watch-vergleich-ausfuehrung

1. Apple Watch Sport

apple-watch-sports-alle

Für alle Sportler und die es werden wollen, gibt es die Apple Watch Sport. Sie zeichnet sich durch ein extrem leichtes Spezial-Aluminium-Gehäuse aus. Das Retina-Display wird mit ultraleichtem gehärteten Ion-X-Glas vor Kratzern geschützt. Die Armbänder sind aus einem speziellen Hochleistungskunststoff, der angenehm auf der Haut liegt. Dabei stellt Apple das verwendete Aluminium wie folgt vor:

Alle 10 farbenfrohe Modelle der Apple Watch Sport im Überblick:

Armbandtyp Farbe 38mm Gehäuse in silber 38mm Gehäuse in space grey 42mm Gehäuse in silber 42mm Gehäuse in space grey
Kunststoffarmband weiß, pink, grün, blau 399 Euro  – 449 Euro  –
Kunststoffarmband schwarz  – 399 Euro  – 449 Euro

2. Apple Watch

apple-watch-alle

Wer es lieber etwas klassischer mag, der greift zur Apple Watch. Das Gehäuse ist hier aus einem speziellen Edelstahl gefertigt. Geschützt wird das gestochen scharfe Retina-Display durch ultrahartes Saphirglas. Egal ob es ein Lederarmband oder doch eines aus Metall sein soll udn einer großen Auswahl gibt es für jeden Geschmack eins. Apple stellt den verwendeten Edelstahl mit folgendem Video vor.

Die 20 unterschiedlichen Modelle der Apple Watch im Überblick:

Armbandtyp Farbe 38mm Gehäuse in silber 38mm Gehäuse in space grey 42mm Gehäuse in silber 42mm Gehäuse in space grey
Kunststoffarmband schwarz, weiß 649 Euro  – 699 Euro  –
klassisches Lederarmband schwarz 749 Euro  – 799 Euro  –
Milanaise-Armband silber 749 Euro  – 799 Euro  –
modernes Lederarmband schwarz, brown, soft pink, midnight blue 849 Euro  –  –  –
Lederarmband mit Schlaufe schwarz, bright blue, stone, light brown  –  – 799 Euro  –
Gliederarmband spaceblack  – 1199 Euro  – 1249 Euro
Gliederarmband silber 1099 Euro  – 1149 Euro  –

3. Apple Watch Edition

apple-watch-edition-alle

Ein ganz besonderes Schätzchen ist die Apple Watch Edition. Das Gehäuse der Uhr ist auch hochwertigem 18 Karat Gold gefertigt, dass einer besonderen Härtung unterzogen wurde. Poliertes Saphierglas schützt das Retina-Display der Smartwatch. Die Armbandverschlüsse sind ebenfalls aus 18 karätigem Gold gefertigt. Mit einem wunderschönen Video zeigt Apple die verwendeten Materialien.

Die 8 exklusiven Modelle der Apple Watch Edition im Überblick:

Armbandtyp Farbe 38mm Gehäuse in 18 Karat Roségold 38mm Gehäuse in 18 Karat Gelbgold 42mm Gehäuse in 18 Karat Roségold 42mm Gehäuse in 18 Karat Gelbgold
Sportband weiß 11.000 Euro 11.000 Euro 13.000 Euro 13.000 Euro
modernes Lederarmband rosa grey, bright red 18.000 Euro  –  –  –
klassisches Lederarmband schwarz, midnight blue  –  –  – 16.000 Euro

 

Apple Watch Technische Ausstattung

Der verwendete komplett neu entwickelte Chipsatz, als Herzstück der Smartwatch, hört auf den Namen S1. Dieser ist komplett in Kunstharz eingeschlossen um so die komplette Elektronik vor Witterung, Stößen und Verschleiß zu schützen.

Mit der digitalen Krone schafft Apple eine völlig neue Eingabemethode. Die Krone einer Uhr wurde bis dato meist nur zum Aufziehen der Uhr verwendet. Jetzt erhält sie deutlich mehr Funktionen. Einfach den Bildschirm zoomen oder scrollen dank einem Dreh an der Krone. Somit bleibt der Blick auf den Bildschirm ungestört durch die eigenen Finger. Ein einfacher Druck auf die Krone reicht um auf den Homescreen zurückzukehren. Selbstverständlich unterstützt die Apple Watch die Spracheingabe per Siri.

Die Apple Watch unterscheidet dank Force Touch zwischen Drücken und leichtem Tippen auf dem Retina-Display. Es ist die neuste und wohl auch bedeutendste berührungsempfindliche Technologie seit Multi-Touch. Wieder einer innovativer Schritt aus der Apple-Schmiede.

Die Uhr gibt dank verbauter Taptic Engine ein neuartiges spürbares Feedback, dass weit über eine simple Vibration herausgeht.

Der Gehäuseboden der Applewatch verdient eine besondere Erwähnung, da dort der spezielle Herzfrequenzsensor platziert ist. Dieser Sensor wird geschützt durch eine Keramikschicht mit Saphierlinsen geschützt. Der Sensor misst die Herzfrequenz durch LEDs mit Infrarotlicht und sichtbarem Licht, sowie Fotodioden. Zusätzlich sind noch Beschleunigungssensor, GPS und WLAN verbaut. Durch das Zusammenspiel dieser 4 Komponenten ist die Apple Watch der ideale Fitnesstracker, denn sie misst alle Arten körperlicher Aktivität.

Apple Watch Software

Apple entwickelte für seine Smartwatch ein eigenständiges Betriebssystem mit Namen Watch OS. Appletypisch ist die perfekte Zusammenarbeit mit iOS und X OS.

Mit dem Update des Betriebssystems auf iOS 8.2 erscheint die App “Apple Watch” auf dem Homescreen der iPhones. Diese App wird zur Einrichtung der Uhr benötigt (Companion-App). Es werden rund 100.000 Apps zum Start der Apple Watch im App Store bereit stehen. Dies ist deutlich mehr als bei allen anderen Smartwatches zum Start.

Folgende Apps werden u.a. von Beginn an verfügbar sein sein:

Nike+ Running – Die Nike-App zeigt Strecke, Dauer und Schrittgeschwindigkeit auf der Uhr an. Mit Bluetooth-Kopfhörern kannst du während des Joggens Musik hören.

Babbel – Die App zeigt auf der Apple Watch neue Wörter an, die zum eigenen Standort passen. Nie war es einfacher eine neue Sprache zu lernen.

ebay – 3,2,1 .. meins wird mit der App deutlich einfacher. Denn sie zeigt auf der Apple Watch an, wenn zum Beispiel Auktionen ablaufen oder man überboten wurde.

Eine komplett neu entwickelte Schriftart kommt bei der Apple Watch zum Einsatz, denn sie soll Informationen auf der Apple Watch noch entspannter und leichter ablesbar machen.

Apple Watch Funktionen

Die Apple Watch unterscheidet sich durch komplett neue und einzigartige Funktionen sehr deutlich von allen anderen Konkurrenzprodukten. Denn sie ist romantischer, kommunikativer, witziger und herzlicher.

Telefonieren

Kurze Telefonate können über die Smartwatch geführt werden. Wenn man dann doch etwas länger die neusten Neuigkeiten austauschen möchte, kann man das Gespräch ohne Probleme auf das iPhone legen und dort weitertelefonieren. Möchte man nicht gestört werden, dann kann der Anruf einfach stumm geschaltet werden, wenn man die Hand auf die Smartwatch legt.

Nachrichten

Trifft eine Nachricht ein, dann meldet sich die Apple Watch. Diese kann komplett gelesen, als gelesen oder ungelesen gekennzeichnet werden, gelöscht oder markiert werden. Selbstverständlich kann man auch antworten.

apple-watch-antworten

Auch bei dieser Funktion geht Apple deutlich weiter als die komplette Konkurrenz. Denn basierend auf der Nachrichten Art und der normalerweise verwendeten Antwort, schlägt die Uhr selbstständig verschiedene Antwortoptionen vor. Vor dem verschicken einfach davon eine Antwortoption auswählen oder eine neue Antwort erstellen, eine Sprachnachricht aufnehmen, ein animiertes Emoji (Smiley) gestalten oder eine Animation auswählen. Das Gesicht des Emojis kann per Finger verändert werden und wird so absolut einzigartig. Wird die Nachricht doch länger, dann kann man einfach die angefangene Nachricht auf dem iPhone öffnen und dort weiterschreiben.

apple-watch-skribble-kleinScribble

Die Scribble-Funktion weckt den Künstler im Menschen. Man malt einfach mit dem Finger kleine Kritzeleien auf das Display und verschickt diese an andere Watch Nutzer. Der Empfänger kann dabei zuschauen, wie das Kunstwerk entsteht und mit einem eigenen Antworten. Zugegeben nicht an jedem ist ein nächster Picasso verloren gegangen, aber ein kleines Herzchen oder Blümchen bekommen dann doch die meisten schnell gemalt.

apple-watch-tapTap

Einfach mal jemanden kurz antappen um seine Aufmerksamkeit zu haben. Bei Facebook heißt es Anstupsen, das steinalte StudiVZ nannte es Gruscheln und Apple nennt es Tap. Eine Berührung des Displays ermöglicht das Anstupsen einer anderen Person, denn diese spürt es am Handgelenk. Es ist möglich verschiedene “Taps” (Berührungen) für die unterschiedlichen Kontakte festzulegen.

apple-watch-heart

Herzschlag

Die Apple Watch zeigt sich mit der Funktion Herzschlag von der romantischen Seite. Nie konnte man besser jemandem mitteilen wie gerade das eigene Herz schlägt. Dazu legt man 2 Finger auf das Display um den eigenen Herzschlag aufzuzeichnen und verschickt ihn dann an die Liebste oder den Liebsten.

Alle momentan bekannten Funktionen werden auch im Video von starters vorgestellt.

Apple Watch Ladevorgang

apple-watch-ladenDas Suchen nach der richtigen Position auf der Ladeschale oder auch “fummeliges” Anstecken des Ladekabels entfällt komplett bei der heiß ersehnten Smartwatch aus Cupertino. Apple spendiert bei seiner Watch-Serie das induktive Laden in Kombination mit der MagSafe-Technologie, die u.a. schon beim Macbook zum Einsatz kommt. Dabei hält man die Gehäuserückseite der Smartwatch nur an den Ladeadapter und schon schnappt der dank integriertem Magneten von selbst in die richtige Position.

Der Chef von Apple Tim Cook sagte zur Präsentation, dass die Apple Watch einen zuverlässig bei normaler Nutzung durch den ganzen Tag begleiten wird ohne schlapp zu machen. Dabei versteht er unter normaler Nutzung: 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benachrichtigungen, 45 Minuten App-Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth.

Wird der Akku knapp, schaltet die Apple Watch einen Gang zurück. In diesem Energiesparmodus (Gangreserve-Modus) kann man ganze 72 Stunden noch die Uhrzeit ablesen ohne sie laden zu müssen. So fällt leider die beliebte Ausrede “Schatz, ich wusste nicht wie spät es geworden ist mit den Jungs in der Kneipe. Denn der Akku war leer und ich konnte nicht nachschauen.” weg.

Apple Watch Zubehör

Wer sich zwischen 2 Armbändern nicht entscheiden kann, dem wird geholfen, denn bis auf die Goldarmbänder gibt es alle anderen einzeln zu kaufen.

Die Kunststoffarmbänder kosten lediglich 59 Euro einzeln. Das klassische Lederarmband, das Lederarmband mit Schlaufe und das Milanaise (Metallgeflecht)-Armband schlagen mit 169 Euro zu Buche. Wer auf silberne Gliederarmbänder steht, der zahlt 499 Euro bei der Vorbestellung. Das moderne Lederarmband gibt es ausschließlich für die 38 Millimeter Version für einen Preis von 269 Euro.

Fazit

Wie schon im September geschrieben löst bei mir die Apple Watch ein absolutes „Will ich haben! Jetzt! Sofort!“ – Gefühl aus. An diesem Fakt hat sich bis jetzt absolut nichts geändert. Von allen bis dato auf dem Markt erhältlichen Smartwatches finde Ich sie einfach optisch am schönsten und ich bin furchtbar neugierig darauf wie sich das Bedienkonzept im Alltag schlägt.

Bist Du genauso begeistert wie ich von der Apple Watch? Schreibe doch deine Meinung in die Kommentare!

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort