Apple – Die Oase in der Servicewüste Deutschland

0
LESEZEIT CA: 3 MINUTEN

Entweder man liebt oder hasst Apple – Irgendetwas dazwischen scheint es nicht zu geben. Ähnlich ist es mit dem Service in Deutschland, entweder supertoll, was sehr selten ist oder so schlecht, dass man nicht von Service sprechen kann. Eines meiner persönlichen Highlight in Sachen Service ist immer noch der Apple Support.

 

Im Normalfall schreibe ich auf dem mobildiscounter-Blog alle News und Facts rund um die neusten Smartphones, Phablets und Tarife. Heute möchte ich von meinen Erfahrungen mit Apple und dem Service von Apple berichten. Da wir in Dresden zum Glück einen Apple Store haben, war und bin ich nicht auf Telefonsupport angewiesen.

 

Ich nutze seit Jahren ein MacBook Pro und für unterwegs ist inzwischen noch ein iPad mini dazugekommen. Das Zusammenspiel von beiden ist wirklich ohne Einschränkungen top. Das MacBook hat schon viel von der Welt gesehen und war die letzten Jahre quasi im Dauereinsatz. Da ich beruflich auf ein funktionierendes Notebook angewiesen bin, habe ich mich damals für einen Apple Protection Plan entschieden. Der entscheidende Punkt war, dass ich weltweit Support bekommen würde und dass schnell und unkompliziert.

 

Ungefähr 2,5 Jahre nach dem Kauf war ich immer noch glücklicher Apple-Kunde, da der Akku trotz des Alters immer noch 6-7 Stunden hielt. Aber der Härtefall sollte noch kommen. Ich setzte mich abends an das MacBook Pro und wollte kurz vorm Schlafen gehen noch einmal meine Mails lesen. Die ersten Minuten funktioniert noch alles problemlos, aber dann bewegte sich der Mauszeiger und klickte, obwohl das Trackpad nicht berührt wurde. Ich machte vorsichtshalber eine komplette Sicherung der Daten und bemerkte dabei, dass die Batterie trotz ganz normalem Ladezustand einen Fehler meldete. Ich rief am nächsten Morgen bei Apple über die Service-Hotline an und schilderte mein Problem. Dort sagte man mir, dass man das Problem durchaus kenne, aber es könne ungefähr 1 Woche dauern um das Gerät zu tauschen und das Problem zu lösen. Es müssen Teile getauscht werden, die meist in meinem Store nicht vorrätig sind.

 

Zugegebenermaßen vom Apple-Service bis dato äußerst verwöhnt, war ein Verzicht auf das Notebook von einer Woche undenkbar, da ich mitten in einem wichtigen Projekt steckte. Man bot mir über die Hotline an, einen Termin an der Genius-Bar im Store zu machen, was ich auch annahm. Leicht panisch besuchte ich mit meinem „Äpfelchen“ unterm Arm die netten Jungs im Store und schilderte mein Problem und wollte eine für mich befriedigende Lösung. Man schaute sich das Gerät an, konnte das merkwürdige Verhalten des Trackpads nachstellen und bot mir eine Reparatur an. Von der versprochenen Reparaturzeit von einer Woche, ging man ab und teilte mir eine Reparaturzeit von maximal 2 Tagen mit. Für meinen laufenden Betrieb zwar immer noch undenkbar, aber die Richtung war schon einmal gut. Man schlug mir darauf hin vor die benötigten Ersatzteile zu bestellen und mich schnellst möglich anzurufen um einen Einbautermin abzustimmen. So verließ ich samt Notebook Mittwoch in den Abendstunden den Store. Ich erhielt den Anruf, dass die Teile jetzt im Store wären am Freitag. Daraufhin stimmten wir den Einbautermin für den nächsten Morgen ab. Ich brachte mein immer noch „zickiges“ MacBook Pro 9Uhr in den Store und der Techniker sagte mir, dass er mir sofort alles einbauen würde und ich es in spätestens 1 Stunde wieder mitnehmen kann. Die Batterie und das Trackpad wurden getauscht und ich verließ eine knappe Stunde später mehr als glücklich den Store.

 

Die Reduzierung der Reparaturzeit von ursprünglich 7 Tagen auf 1 knappe Stunde ist für mich vollkommen in Ordnung. Außerdem zahlte ich für diese doch größere Reparatur nichts, da sie von Apples Protection Plan gedeckt war. Meine Empfehlung: Ist ein Apple Store in der Nähe, immer in den Store gehen und nicht erst das Telefon bemühen. Einen Termin vereinbaren, dran kommen, Problem (wurde bei mir immer zufriedenstellend) gelöst und glücklich sein. Ich habe selten so guten Service erlebt wie bei Apple und ja ich bin bereit für guten Service zu zahlen.

 

Ähnliche Serviceerlebnisse berichten Freunde mit ihren iPhones oder iPads. Ich habe noch nie Klagen über den Service von Apple gehört. Für mich ist in jeglicher Hinsicht Apple eine Oase in der Servicewüste Deutschland.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort