Apple iPhone 8 Test: Das beste iPhone aller Zeiten

0
So gut sind A11 Bionic, Akku und Kamera des iPhone 8 mit iOS 11
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Seit einigen Tagen durfte ich das Apple iPhone 8 nun testen. Dabei sind im Alltag natürlich zahlreiche Punkte zu Display, Kamera, Akku und Leistung aufgefallen, welche ich im vorherigen iPhone 8 Hands-On noch nicht so genau aufzeigen konnte. Deshalb hier mein Testbericht zum brandneuen Apple iPhone 8.

Leistung satt: Der A11 Bionic zerstört die Konkurrenz

Nachdem ich bereits im Hands-On genauer auf das Design – und dessen Ähnlichkeit zum iPhone 7 – eingegangen bin, widme ich mich direkt den “inneren Werten”. Allen voran dem Prozessor A11 Bionic. Der Hexa-Core ist ein wahres Biest geworden. So staunte ich nicht schlecht, als ich das iPhone 8 dem AnTuTu-Benchmark-Test unterzogen habe und das Ergebnis nach wenigen Minuten vorlag. Selbiges bestätigte sich im übrigen auch bei weiteren Tests mit geringen Abweichungen. Es wird deutlich, dass der A11 Bionic vor allem im Bereich der “CPU” unfassbar stark ist. Hier ist das iPhone 8 nahezu doppelt so schnell, wie das Galaxy S8. Dafür hat das Galaxy S8 leichte Vorteile bei der Darstellung von 3D-Inhalten – zumindest auf dem Papier.

iPhone_8_AnTuTu_Vergleich_Galaxy_S8

Beim Spielen von 3D-Games sind mir keine Unterschiede aufgefallen. Beim iPhone 8 starten Anwendungen jedoch deutlich schneller, als beim Galaxy S8. Das Gleiche gilt für die “Boot-Zeit” (Hochfahren des Geräts).

Sämtliche Bedienabläufe beim neuen iOS 11 sind flüssig und funktionieren verzögerungsfrei. Das Gleiche gilt für Touch ID – den Fingerabdrucksensor. Selbiger erkannte meinen Abdruck ohne Murren innerhalb eines Sekundenbruchteils – immer. Bei der Leistung und Bedienung macht dem iPhone 8 also niemand etwas vor. Egal, ob Browser, Apple Store, iTunes – alles ist sofort da, sobald man auf das jeweilige Symbol drückt. Hier gibt es also mal gar nichts zu meckern.

Akkulaufzeit: Für den Alltag erstaunlich gut

Nachdem bereits im iPhone 8 Teardown bekannt wurde, dass der 1.821 mAh starke Akku gegenüber dem Vorgänger-Modell sogar geschrumpft war, schwante mir bereits böses in Bezug auf dessen Laufzeit. Jedoch waren alle Sorgen unbegründet, da das Apple iPhone 8 tatsächlich locker über einen Tag kommt.

Apple_iPhone_8_Akku_Teardown_Bild

Quelle: iFixit.com

Leider legt Apple, trotz der Fähigkeit des iPhone 8 zu Fast Charge, kein Schnellladekabel dazu. So dauert der Ladevorgang mit dem mitgelieferten Ladeadapter deutlich länger, als zum Beispiel beim Galaxy Note 8. Insgesamt benötigst du etwas mehr als 2 Stunden bis der iPhone 8 Akku wieder bei 100 % ist. Das ist in etwa auf dem Niveau des Vorgängers iPhone 7.

Fun Fact: Die ersten rund 90 % werden dabei (verhältnismäßig) schnell geladen. Die letzten ca. 10 % dauern dann jedoch noch einmal eine ganze Weile.

Beim 3D-Spielen mit voller Display-Helligkeit hingegen ist der Akku nach rund 4 Stunden leer. Das iPhone 8 hält jedoch im “Alltags-Gebrauch” und bei automatisierter Bildschirmhelligkeit locker einen arbeitsreichen Tag durch.

Apple_iPhone_8_Akkutest

Display: Dank True Tone immer richtig beleuchtet

Auch am iPhone 8 Display gibt es kaum etwas auszusetzen. Die Auflösung von 1.334 x 750 Pixel ist bei einer Pixeldichte von 326 ppi ausreichend, um alle Inhalte scharf darzustellen. Die Blickwinkelstabilität ist auch beim hier verwendeten IPS-Bildschirm sehr gut. Leider muss das Display bei der Kräftigkeit der Farben und der Tiefe der Schwarzwerte gegenüber der OLED-Konkurrenz von Samsung den Kürzeren ziehen. Dies soll dann das iPhone X richten, welches ebenfalls mit OLED-Display daherkommt. Das soll jedoch nicht heißen, dass das iPhone 8 kein gutes Display hat: Dank TrueTone-Display passt sich der Screen stets der Umwelt an, sodass die Farben immer stimmig und realitätsnah dargestellt werden. Apple zieht hierbei immer gern den Vergleich mit einem Blatt Papier in der Sonne heran. Auch bietet das kompakte iPhone 8-Display nun standardmäßig HDR. Dank High Dynamic Range sehen Videos besonders detailreich und damit richtig gut aus. Was mir jedoch gefehlt hat, ist ein Always On Display wie bei Samsung oder LG.

Überzeugt auch die iPhone 8 Kamera?

Ja, es ist keine Dualkamera – und ja, es gibt kaum Einstellungsmöglichkeiten (im Vergleich zu Android. Außerdem bietet die Knipse auch keinen Bokeh-Effekt (Hintergrundunschärfe) oder optischen Zoom. Nichtsdestotrotz bietet auch die Apple Knipse einige Modi und Farbfilter:

  • Original
  • Strahlend, Strahlend warm, Strahlend kalt
  • Dramatisch, Dramatisch warm, Dramatisch kalt
  • Schwarz/Weiß hell, Schwarz/Weiß dunkel
  • Silbertöne

Aufnahmen im Vergleich zum Galaxy S8

Insgesamt war ich mit den Aufnahmen sehr zufrieden. Das iPhone fokussiert Bildinhalte unglaublich schnell und der Auslöser arbeitet ebenfalls wieselflink. Trotz oder gerade wegen des schnellen Fokus, hat das iPhone 8 jedoch manchmal seine liebe Mühe mit naheliegenden Objekten. So werden diese zum Teil erst spät oder gar nicht scharf gestellt. Fotos wirken dennoch farbecht und scharf. Bildrauschen gibt es lediglich manchmal bei schlechteren Lichtverhältnissen. Bei Tageslicht knipst die Kamera jedoch fantastische Bilder. Im Vergleich mit dem Galaxy S8 wird deutlich, dass die Bilder weniger kräftig sind, jedoch dafür bedeutend heller. Auch bei Nacht macht das iPhone sehenswerte Fotos, dies ist dem verbesserten Sensor zu verdanken.

iPhone 8 Fotos


Galaxy S8 Fotos


Bildbearbeitung leicht gemacht

Das iPhone 8 bietet außerdem den obligatorischen Panorama-Modus (“Pano”) und die beliebten “Live-Photos”, welche einen kurzen Videoclip vor und nach dem eigentlich Foto aufnehmen und speichern. Bilder können selbstverständlich auch im Nachhinein bearbeitet werden: So lassen sich Format, Farbfilter, Beleuchtung und – im Falle eines Live Photos – das eigentliche Foto, welches gespeichert wird, anpassen. Für alle Profis gibt es neben den vorgegebenen Filtern zahllose Bearbeitungsmöglichkeiten von Sättigung über Kontrast bis hin zu Schatten oder Schwarzpunkt.

So entstehen aus ein und demselben Bild total unterschiedlichste Motive in unterschiedlichen Formaten:

Apple_iPhone_8_Bilder

Originalbild: 4:3-Format (unbearbeitet)

Apple_iPhone_8_Bilder_Schwarz_Weiß

Bearbeitet: Schwarz/Weiß-Foto zurechtgeschnitten ins 16:9-Format


Sehenswerte Selfies bei Tag, als auch bei Nacht

Obwohl die Selfie Cam lediglich über 7 Megapixel verfügt, sind Selbstportraits mit dem iPhone 8 eine wahre Freude. Die Details überzeugen, die Farben stimmen. Sogar bei Dunkelheit (Bild rechts) sorgt der Retina-Flash durch das Aufleuchten des Displays für genug Licht, damit das Bild hell genug wird.

Apple_iPhone_8_Bilder_Selfie

Das Selfie bei guter Beleuchtung und mit Hilfe des Retina Flashs


Videoaufnahme endlich mit optischer Bildstabilisierung

Auch die Slow-Motion-Videos, welche nun in Full HD mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, sind eine schöne Ergänzung und ermöglichen – auch nachträglich – das Video in Zeitlupe abspielen zu können. Normale Videos können stilecht in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Dank optischer Bildstabilisierung – einem wertvollen Kamera-Feature – verwackeln Videos so gut wie nie.

Fazit: Das iPhone 8 macht (fast) alles richtig

Mit dem iPhone 8 hat Apple noch einmal ein Smartphone der “alten Schule” präsentiert. Kein randloses Display, kompakt und mit einer Singlekamera ausgestattet. Anhand dieser Umstände könnte man meinen, dass das iPhone 8 nahezu steinzeitlich daherkommt. Jedoch ist modernes Design nicht alles.

Es überzeugt vor allem durch seine inneren Werte: Der A11 Bionic ist der schnellste je verbaute Smartphone-Prozessor. Die Kamera ist ein riesiger Schritt nach vorn gegenüber der Knipse des iPhone 7. Hellere und detailreichere Bilder erwarten dich. Einziger Wermutstropfen: Der Akku. Mir zumindest ist es unverständlich, warum Apple selbigen sogar noch einmal verkleinerte. Bot doch schon der Vorgänger keine überragende Akkulaufzeit. Wer das iPhone aber nicht ständig auf höchster Bildschirm-Helligkeit nutzt und dabei Spiele zockt, kommt auch damit locker über einen bis anderthalb Tage.

Falls dir das iPhone 8 zu klein ist, dann empfehlen wir dir unseren iPhone 8 Plus Test.

Und nun zu dir: Was ist deine Meinung zum iPhone 8? Überzeugen dich die Neuerungen? Sag es mir in den Kommentaren.

 

Lust auf ein neues iPhone? Bei uns im Onlineshop kannst du das neue iPhone 8 bestellen:

Apple iPhone 8 mit Vertrag kaufen

Das iPhone 8 ist der richtige Einstieg in die Welt von Apple und dank iOS 11, seines handlichen Displays und viel Leistung mit dem A11 dein idealer Begleiter.

iPhone 8 ansehen »

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort