Apfelverbot bei den Olympischen Spielen in Sotschi?

0
LESEZEIT CA: 1 MINUTEN

sotchiDie Olympischen Spiele in Sotschi stehen in den Startlöchern und schon gibt es das erste Kopfschütteln. Denn ist ein Geschenk ein Geschenk, wenn es an Bedingungen geknüpft ist? Samsung als Hauptsponsor zeigt sich spendabel zu den Olympischen Spielen.

 

Laut den Schweizern von Bluewin erhalten die Athleten von den Südkoreanern ein Samsung Galaxy Note 3 als Geschenk. Dieses Präsent ist aber an die Bedingung geknüpft, dass sie keine Logos von Konkurrenzprodukten bei der Eröffnungsfeier zeigen.

 

Die Sportler, die trotzdem ihr iPhones benutzen wollen, sollen das Apfellogo abdecken. Die Netzwelt lacht spätestens dann, wenn der erste Olympionike seine Freude über Samsung mit der Signatur “vom iPhone gesendet” kundgibt. Denn diese Signatur lässt sich nicht so einfach überkleben.

 

Dieses aggressive Vorgehen gegen die Konkurrenz aus Cupertino lässt über den Druck unter dem Samsung steht und für wie wichtig sie den Einfluss der Athleten auf den Verbraucher einschätzen spekulieren. Wir werden ganz genau hinschauen bei der Eröffnungsfeier, ob es wirklich keine Apfel-Logos zusehen gibt.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort