Update: Android O Release – Android 8.0 Oreo ist offiziell erschienen

0
Alle neuen Features und Infos zum Google Betriebssystem
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Die Version 8.0 des Google Betriebssystems wurde am 21. August 2017 präsentiert. Damit wurde auch endlich der Name veröffentlicht. Wie bereits im Vorfeld vermutet, heißt das neue System offiziell “Android 8.0 Oreo“. Hier bekommst du alle Infos zu den neuen Features.

Update: Android 8.0 Oreo vorgestellt

Am Abend des 21. August 2017 war es soweit. Android 8.0 Oreo wurde ganz offiziell vorgestellt. Dazu hat Google prompt ein witziges Präsentationsvideo veröffentlicht. In den Jahren davor reichte den US-Amerikanern lediglich ein Blogbeitrag zur Präsentation des neuen Betriebssystems. Aber sieh am besten selbst.

Quelle: Youtube.com/Android

Oreo oder Orange: Name nun bekannt

Wofür steht das O? Bisherige Android-Versionen hatten leckere Namen von Süßspeisen: Android Cupcake, Lollipop, Gingerbread, Jelly Bean oder das aktuelle Nougat. Schade, dass der Donut schon raus ist. Das war der Name der Version 1.6. Aber was kommt noch in Frage? Android Oreo, Android Oblate, Android Orange, Android Oatmeal Cookie? Hmm… Hast du auch gerade Appetit bekommen? Der Name sollte also wieder der einer Leckerei sein. Im Endeffekt entschied sich Google also für den süßen Keks mit Milchcremefüllung.

Android O Release Namen

So viele Leckereien, so viele mögliche Namen für Android O


Android 8.0 bietet viele neue Features

Das neue Android O bringt viele Verbesserungen und tolle neue Features mit. Google legt dieses Mal den Fokus auf die Performance und die Akku-Lebensdauer. Viel mehr Möglichkeiten gibt es nun vor allem in Sachen Benachrichtigungen – und wie du diese personalisieren bzw. anpassen kannst. Formulare in Apps werden nun automatisch ausgefüllt. Außerdem bringt Android 8.0 neue Emojis und ein Bild-im-Bild-Modus für Apps. So kannst du Fenster nebeneinander oder übereinander platzieren. Außerdem lassen sich damit auch Videos nebenher schauen – diese Funktion ist schon bekannt von Android TV. Weitere Features sind außerdem WiFi-Awareness für eine einfachere Verbindung zu WLANs, einheitlichere App Icons und angepinnte App-Verknüpfungen zum besseren Erreichen und Arbeiten mit bestimmten App-Funktionen.

Android O Release Features und Funktionen

Neue Möglichkeiten für Benachrichtigungen in Android O (Quelle: Androidpit.de)


Hier noch einmal alle neuen Features im Überblick:

  • Autofill-Feature (automatisches Ausfüllen) verbessert
  • Bild-in-Bild-Modus
  • Über 60 neue Emojis
  • Notification Dots direkt im App-Icon bei Benachrichtigungen
  • Android Instant Apps: Apps aus dem Browser ohne Installation starten
  • Übersichtlichere Aufbereitung von Benachrichtungen im Notification Center
  • Beim Copy-Paste-Vorgang werden ganze Wortgruppen erkannt und nicht nur einzelne Worte, außerdem schlägt Android 8.0 Oreo passende Apps zum Öffnen vor
  • Inaktive Apps im Hintergrund verbrauchen nun deutlich weniger Strom
Android-Oreo-2017

Quelle. Android.com

Android O Release: Livestream war etwas ganz besonderes

Google hat sich für die Enthüllung einen ganz besonderen Termin ausgesucht: Den 21.08.2017. Und das natürlich nicht zufällig. An diesem Tag fand in den USA die erste vollständige Sonnenfinsternis (Solar Eclipse) seit 1918 statt. Betrachtet man das aktuelles Logo für Android O, erkennt man plötzlich nicht nur das Kreisrund des O, sondern irgendwie auch die Sonne. Die Vorstellung konnte gleichzeitig – neben der Sonnenfinsternis – ab 20.40 Uhr hiesiger Zeit per Livestream auf android.com/eclipse mitverfolgt werden.

Hat Google den Spannungsbogen selbst gespannt?

Tatsache ist, dass Google die Spannungsschraube ganz schön anzieht. Eigens für den Android O Release hat der Suchmaschinenriese eine eigene Website mit Countdown eingerichtet und auch die Sonnenfinsternis erklärt. Android O gerät auf dieser Website erstaunlich weit in den Hintergrund. Zudem hat der Konzern auf dem eigenen Google+ Kanal ein Teaser Video veröffentlicht und mehrfach geändert, da der Dateiname des Videos offenbar “zu viele Infos” herausgab. Peinlicher Fehler oder eiskalt geplant? Google wird sicher nichts dem Zufall überlassen haben.

Die Veröffentlichungspolitik wirft Fragen auf

Vier Entwicklerversionen befinden sich seit März 2017 für die Nexus- und Pixel-Geräte von Google in Umlauf und werden nach wie vor noch getestet (wir berichteten). Die Google-eigenen Smartphones erhalten das Android O Update auch als erste Modelle. Geräte, wie das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 werden sicher auch zu den Geräten gehören, die das Update zeitnah erhalten. Google hat sich bisher jedoch noch nicht offiziell zur eigenen Update-Politik geäußert. Somit bleibt vorerst unklar, wann welche Geräte das neueste Android Betriebssystem erhalten.

Android O Release Google Website

Zum Android O Release präsentiert Google eine interessante Website (Quelle: Android.com)


Fazit: Android O verbessert Nougat an zahlreichen Stellen

Google hat sich viel Gutes für das neue Android O Release vorgenommen und verspricht ein besseres, performanteres und zugleich sparsameres Android, als jemals zuvor. Wir sind auf den ersten Selbstversuch gespannt.

Und nun zu dir: Über welche coolen Neuerungen freust du dich am meisten? Schreib es uns in die Kommentare.

 

Bereit für den Android O Release? Das Samsung Galaxy S8 ist es ganz sicher. Jetzt günstig bei uns im Online Shop.

Samsung Galaxy S8Samsung Galaxy S8
Das Galaxy S8 mit seinem riesigen Infinity Display, der hochwerigen Kamera und viel Performance wird dank Android O noch leistungsfähiger und einfach noch besser.

Galaxy S8 jetzt ansehen »

 

 

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort