5 Gründe warum der wechselbare Akku überbewertet ist

29
Wieso haben alle Top-Smartphones fest verbaute Stromspeicher?
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Weißt du noch, als du den Akku einfach austauschen konntest, wenn dieser nicht mehr funktioniert hat? Welch noble Zeiten das doch waren – doch dann kam Apple. Die Kalifornier waren die Ersten, welche den Fluch (oder den Segen) fest verbauter Speicherzellen in die Smartphones brachten. Wie so oft folgten die anderen Hersteller dem Trend. Aber ist die Thematik überhaupt noch einen Aufreger wert? Ich liefere dir 5 gute Gründe, warum der austauschbare Akku heutzutage total überbewertet ist.

Grund 1: Wasser- und staubdicht dank fest verbautem Akku

Der erste Grund ist die Wasserfestigkeit und Staubdichte, welche nahezu alle Top-Smartphones mit sich bringen. Dies wäre bei einem austauschbaren Akku nicht möglich, da so immer Staub und Wasser ins Geräte-innere dringen werden. Nur durch die Anordnung und Abdichtung der aktuellen Premium-Modelle und Outdoor Phones, wie dem Caterpillar S60, ist es überhaupt möglich, zertifizierte Schutzklassen zu erreichen.

Outdoorhandy_Cat_S60

Außerdem: Wenn dein Handy mal runtergefallen war, hat es zuweilen den Akkudeckel beschädigt und im schlimmsten Fall ist selbiger abgefallen. Auch das ständige Öffnen und Schließen der Abdeckung tat derselben nicht gut.

Neue Top-Smartphones, wie das Samsung Galaxy S8 (Plus) werden zudem immer größer. Natürlich sollen sie dennoch stabil sein und nicht biegsam wie Grashalme im Wind. Ein fest verbauter Akku hilft da natürlich der generellen Stabilität. Perfekt ins Gehäuse integriert, sorgt er dafür, dass auch bei starkem Drücken in der Hosentasche nichts passiert und der ein oder andere Sturz glimpflich ausgeht.

Galaxy_S8_Regen

Grund 2: Powerbank statt Wechsel-Akku

Powerbank_5200mahWenn dir mal der Saft ausgeht, kannst du einfach zu einem Ersatzakku greifen. Aber mal ehrlich, wer macht das heutzutage noch? Wer kauft sich dafür extra noch Wechselakkus? Heute bekommst du ordentliche Powerbanks bereits für wenig Geld (z.B. hier mit günstigem Vertrag). Diese laden dein Smartphone dann innerhalb kurzer Zeit wieder auf, ohne dass du erst den Akku entfernen, geschweige denn dein Smartphone ausschalten musst.

Netter Nebeneffekt: Mit der Powerbank kannst du auch andere Geräte laden, während ein Wechselakku natürlich nur zum jeweiligen Gerätetyp passt.

 

Grund 3: Lieber Smartphone wechseln, als den Akku

Die heutigen Premium-Modelle, wie das Apple iPhone 7 (Plus) bieten absolute Top-Qualität und zahlreiche neue Features. Sollte bei deinem alten Smartphone also tatsächlich mal der fest verbaute Akku die Hufe hochmachen, spare dir den Akku-Wechsel doch einfach. Sichere dir im Fall der Fälle gleich ein aktuelles Smartphone.Top-Angebote gibt es von allen deutschen Netzanbietern bei mobildiscounter.de bereits ab 1 Euro. Bei der Schnelllebigkeit der heutigen Technik sind die Nutzungsmöglichkeiten aktueller Smartphones viel größer, als die von alten Geräten. Wer hätte vor einigen Jahren an Dual-Kamera, Iris-Scanner, Always-On-Display oder VR-Anwendungen gedacht. So ärgerlich es ist, ein – bis auf den Akku – funktionierendes Smartphone in die Rente zu schicken, die Geräte können immer noch gegen gutes Geld an Bastler weitergereicht werden.

Grund 4: Finger weg von Drittanbieter-Akkus

Akku_FeuerEs ist verlockend: Kurz beim Online-Händler geschaut und schon extrem günstige Ersatz-Akkus gefunden. Diese haben dann sogar häufig eine deutlich höhere Kapazität als das Original. Das Problem dabei: Häufig haben diese nicht die Qualität, wie Originalakkus der Hersteller. So kann es im schlimmsten Fall zu Schäden am Gerät oder der Rückseite durch Überhitzung oder Kurzschlüsse kommen. Außerdem weisen einige der Ersatzakkus andere Maße auf, sodass spezielle Akkudeckel benötigt werden, welche das Gerät dicker und schwerer machen können. Sollte der fest verbaute Akku allerdings tatsächlich mal innerhalb der ersten Monate komplett den Geist aufgeben, so geben alle Hersteller mindestens 6 Monate Garantie und ersetzen diesen anstandslos.

Grund 5: Ein schlechter Akku bleibt ein schlechter Akku

Schon überlegt, was das über die Qualität des Akkus aussagt, wenn du ihn innerhalb kurzer Zeit durch einen neuen ersetzen musst, da er zu wenig Leistung hat? Richtig. Auch der neue Akku wird nicht viel mehr Leistung bringen oder viel länger durchhalten, da es sich um den gleichen Akku handelt. Somit bringt der Akkutausch vielleicht kurzfristige Besserung. Das Problem des zu schnell entladenden Akkus besteht jedoch weiterhin. Außerdem kann es bei exotischeren Modellen gar schwierig werden, überhaupt noch die richtigen Ersatzteile aufzutreiben.

In diesem Fall muss ein Smartphone mit größerer Akkulaufzeit her. Wir empfehlen dafür das Samsung Galaxy S8 Plus mit gigantischem 3.500 mAh Akku. Hier gelangst du zu unserem Akkutest-Beitrag.

Samsung-Galaxy-S8+-kaufen

Fazit: Der wechselbare Akku stirbt aus

Das letzte Premium-Modell mit einem wechselbaren Akku war das LG G5 SE mit seiner modularen Bauweise. Alle anderen Top-Smartphones, inklusive dem Nachfolger LG G6, setzen auf fest verbaute Stromspeicher. Die oben genannten Vorteile – allen voran die erhöhte Stabilität sowie Wasser- und Staubdichte – wiegen die Nachteile auf. Deshalb ist es kein Wunder, dass auch der Großteil der Smartphone-Nutzer mittlerweile keinen Wert mehr auf wechselbare Akkus legt. Dies belegt auch eine Umfrage bei Androidpit: 54% der Nutzer ist der wechselbare Akku “unwichtig” oder “weniger wichtig”.

Allerdings besteht Hoffnung für alle, die sich den wechselbaren Akku zurückwünschen, wie ein Gesetzesentwurf aus den USA zeigt: Hier geht’s zum Beitrag.

Deshalb empfehlen wir den Umstieg zu einem aktuellen Top-Smartphone mit fest verbautem Akku: Unsere Knüller-Angebote findest du hier!

Teilen:

29 Kommentare

  1. Dr. Karl-Heinz Büchner am

    Fünf Argumente, die allesamt nicht stechen!.
    1. Das Samsung Galaxy S5 ist wasserdicht und hat einen Wechselakku und eine SDHC-Speichererweiterung. Es geht also. Man muss nur wollen.
    2. Der Deckel wird einmal pro Jahr abgenommen, das hält, sagen wir mal 10 Jahre. Und dann- gebe ich dem Autor Recht – ist auf jeden Fall ein neues Modell fällig.
    3. Drittanbieterakkus können, müssen aber nicht schlechter sein als der originale. Zumindest nicht bei Samsung.
    4. Genau dafür habe ich ein schlankes Handy, um nach einem Jahr eine Powerbank mit mir rumzuschleppen. Gehts noch?
    5. Und das letzte, was beim Runterfallen eines Handys kaputt geht, ist die rückwärtige Abdeckung. In 9 von 10 Fällen ist es das Display oder wenigstens das Displayglas. Aber auch das kann man wasserdicht ersetzen – wenn man das kann.

    • Hallo Karl-Heinz,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Sicher ist, dieses Thema spaltet seit jeher die Menschheit in zwei Lager. Die genannten Gründe sollen jedoch aufzeigen, dass der fest verbaute Akku nicht das große Hindernis ist, als das er oft dargestellt wird und sogar Vorteile bringen kann. Natürlich müssen z.B. Drittanbieterakkus nicht stets schlechter sein – jedoch kann es vorkommen. Im Jahr 2015 wurde beispielsweise bekannt, dass zahlreiche als “Original-Samsung”-Akkus deklarierte Ladespeicher bei einem großen Online-Händler eben nur billige Fälschungen waren.

      Viele Grüße
      Martin

    • Hallo Karl Heinz,
      Deine Aussage ist zu 100 % richtig!!
      Wenn man ein neues Handy kauft, was ja nun zweifelsfrei nicht billig ist,
      und das Akku nicht wechselbar ist, dann hat man nicht lange Freude daran.
      Akkus sind nur begrenzt wiederaufladbar, d.h. das nach bestimmten Ladezücklen das Akku , und somit das teure Handy, nicht mehr zu gebrauchen ist.
      Dann nützt mir auch nicht mehr dass das Handy wassedicht ist wenn es nicht mehr funktioniert! (Schildbürgerstreich!).
      Dazu kommt das oben beschrieben wird: ” Man könnte ja auch eine Powebank mitnehmen”.
      Sehr lustig!! Ich renne also mit meinem teuren Handy ständig mit einer angeschlossenen Powebank rum. Abgesehen davon dass es extrem unhandlich ist, ich die Powerbank ständig mitnehmen muss, und damit das fest eingebaute Akku auch nicht “geheilt” wird. Wenn es kaputt ist, dann ist es kaputt!
      Übrigens habe ich mit einem Ersatzakku von einem “Drittanbieter” noch nie Probleme gehabt!
      Fazit: Das fest eingebaute Akku ist nur wieder ein weiterer Streich der Industrie, um möglichst oft ein neues Handy zu verkaufen!

  2. Einen w-schönen Tag,

    die meisten Argumente kosten den Handybesitzer sehr viel Geld, denn ich kann mir nicht alle 1 1/2 Jahren ein neues Handy kaufen, denn länger hält ein heutiger Akku sowieso nicht.
    Billig Akku ist ein Schlechter Akku? Ich hatte noch keinen schlechten Akku, aber ich frag mich grad, was sie von den Herstellern bekommen, denn die meisten Argumente sind nur was für die Hersteller!!!
    Ein Wechselakku ist nicht überbewertet, nur der Autor dieser Gründe ist überbewertet!!!

  3. Tim Angermaier am

    Da möchte ich doch ganz dringend dem Herrn Dr. Büchner beipflichten!

    Beim Lesen dieser angeblichen “Argumente” und “Vorteile” von fest verbauten Akkus weiß man nicht ob man über die Dreistigkeit des Autors staunen soll die Leute für so dämlich zu halten den Quatsch zu glauben oder ob man über seine Unfähigkeit lachen soll, diesen völligen Unsinn wenigstens halbwegs glaubwürdig zu verpacken. Anstatt dessen wird jeder weitere Punkt noch haarsträubender als der Vorige!

    Wobei ich noch erwähnen möchte, dass das wirklich absolute Highlight des Artikels selbstverständlich nicht das geschriebene Wort darstellt, sondern das dazu ausgesuchte Bild zu Punkt 4!!! Das würde wirklich der Berichterstattung der BILD-Zeitung noch zur Ehre gereichen und stellt einen absoluten Höhepunkt in der Geschichte reißerischer, unsachlicher und an den Haaren herbei gezogener Berichterstattung dar, deren einziger Sinn es ist Käufer falsch zu informieren und Ihnen damit eine von den Herstellern zu deren eigenen Vorteil auferlegte, unschöne Neuerung,, welche dem Kunden aber nun wirklich überhaupt gar keinen Vorteil bietet, geradezu als eierlegende Wollmilchsau zu verkaufen und so Meinung in eigener Sache zu bilden. Ach ja, und natürlich aus Profitgier, das hätte ich fast vergessen. Aber da das gar nicht versucht wurde zu verheimlichen sieht das ja bei Punkt 3 sowieso jeder selbst.

    Wenn dem Autor dann wenigstens EIN EINZIGER wirklicher Grund eingefallen wäre, dann hätte ich diesem Artikel schon seine Existenzberechtigung zugesprochen, aber so? Das ist glaube ich der schlechteste Artikel den ich bis jetzt online gelesen habe, und das hat schon was zu bedeuten…

    Wo hier der Respekt gegenüber den Käufern bleibt die einem das Gehalt bezahlen frag ich erst gar nicht…

  4. Die Teile mit den festverbauten Akkus sind doch alle nur Geldmacherei. Wer um Gottes Willen kauft sich denn alle 2 Jahre ein neues Smartphone?

    Zumal nicht dann, wenn das momentane Smartphone relativ teuer war.

    Auch hab ich keinerlei Interesse daran, täglich ne Powerbank mit mir rumzuschleppen, weil der Akku mal wieder schlapp gemacht hat.

  5. Wegen solchen Leuten wie der Autor machen die Hersteller was sie wollen. Beim Samsung s7 kahm wenigstens der SD slot wieder zurück weil sie nicht ganz so dreist sind wie bei Apple. Oder gibt es auch beim SD slot 5 Gründe warum dieser total unnötig ist und da staub reinkommen könnte? Und schonend ist der wahn nach dem neusten Model auch nicht grad.

  6. Danke, Hr. Dr. Büchner – sie haben es wirlich auf den Punkt gebracht.
    Das ist echt ein haarsträubend dummer Artikel der nur von der Herstellerlobby gesponsert sein kann.

    Punkt 5 spricht auch eigentlich wieder gegen punkt 4 und eher dafür, sich einen Fremd-Akku zu kaufen.
    Ich habe nach 2 Jahren Nutzung schon den 2. Wechselakku welcher nun nicht original ist und ganze 3 Tage hält ! (Vergleich Original max. 2 Tage)

    Fest verbaute Akkus bringen nur dem Hersteller Vorteile und nicht etwa dem Kunden.
    In einem anderen Artikel habe ich gelesen, dass die fest verbauten Akkus angeblich eine bessere Qualität haben und länger halten sollen. Das kann glauben wer will – ich sicher nicht.

    Konstruktionsbedingt soll der Festverbaute Akku Vorteile bringen? Stabilität? Vollkommen lächerlich.
    Die Handys sind ja so auch dünn dass man sie erst mal in ein Ledercase stecken muss um sie benutzen zu können. Den nötigen +1mm Gerätedicke für den Wechselakku könnte ich gut verkraften. Und weitere +2mm für ein Gehäuse das nicht bei jeder Gelegenheit den Display zerbröselt auch.

    Ich wollte mir eigentlich ein neues Handy leisten aber bei dem momentanen Angebot von
    “rohen Eiern” um € 800 ohne Wechselakku habe ich keines gefunden dass mir das Geld wert wäre.
    Das ist Kundenverarsche – aber solange alles rennt und sich den neuesten Müll kauft kann man es ja machen.

    Ein wichtiges Kriterium ist für mich u.A. eine gewisse Robustheit und eben der Wechselakku.
    Deshalb habe ich vor 2 Jahren das Galaxy S5 gekauft, welches Wasserdicht ist und einen Wechselakku hat.
    Außerdem selbstverständlich einen SD-Slot.
    Solange die Hersteller das nicht auf die Reihe bringen, weigere ich mich so viel Geld auszugeben und bestelle mir notfalls nochmal ein S5.
    Wenn alle so denken würden, dann wären die Hersteller gezwungen umzudenken. Man sollte eine Konsumentenlobby gründen.

    Mein Sohn hat sich gerade das S8+ gekauft. Ich konnte nur den Kopf schütteln. Fällt das einmal auf den Boden ist es hin und nach einem halben Jahr kann er sicher wieder mit der Powerbank rumlaufen.

    • Robustheit und ein Wechselakku waren auch meine Kriterien beim Handykauf. Ich habe mir deshalb Anfang 2017 ein Samsung Galaxy S5 für 370€ bestellt, allerdings war das einer der einer der schlechtesten Käufe die ich je gemacht habe.

      Der Akku ging nach kurzer Zeit zur neige, das Backcover fing an zu “zerbröseln”. Mittlerweile hält es gar nicht mehr ohne eine zweite Hülle um das Handy. Das Linsenglas ist mir zwei mal Kaputt gegangen und dann ist mir leider auch das Display kaputt gegangen (gut mein eigenes Verschulden – die dumme Entscheidung war dann das Display noch für 80€ zu ersetzen)

      Also kurz zusammengefasst:
      – S5 370€
      – neuer Akku 10€
      – neues Backcover 15€
      – neues Linsenglas (2x) 6€
      – neues Display 80€

      Sonstige Mängel:
      – Wackelkontakt USB Buchse
      – schlechte Sprachqualität beim Telefonieren (Gegenüber versteht mich sehr schlecht)
      – sehr schlechte/schwache WLAN Verbindung
      – viele Apps laufen nicht mehr so rund, da Android 6.0.1 im Jahr 2018

      Positives:
      – gute Kamera
      – tolles Display (Farbdarstellung, Schärfe, Blickwinkelstabilität)

      Ich hab halt Pech mit meinem Gerät gehabt, es könnte so viel besser sein.

  7. Ich konnte keinen Grund erkennen, der für einen fest verbauten Akku spricht.
    Wasser- und Staubdicht geht auch mit Wechselakku (wie Hr. Büchner bereits schrieb)
    Wenn der Akku nicht mehr hält, soll ich ne Powerbank mitschleppen?? – und wenn diese hinüber ist, kaufe ich ne neu Powerbank? komolizierter geht es nicht.
    Ich soll ein neues Smartphone kaufen, weil der Akku hinüber ist? Denkt hier auch jemand an die Umwelt. Solange das alte Telefon geht brauche ich kein neues. Und wenn sich die Programmierer etwas mehr Mühe geben würden, würde auch ein altes Handy in der heutigen Zeit zurecht kommen. Aber mittlerweile laufen die Handys mit mehr Arbeitsspeicher, als früher ein Computer an Festplatte brauchte.
    Drittanbieter von Akkus müssen nicht schlechter sein.
    Schlechter Akku bleibt schlechter Akku. Wie kann ich verhindern, dass ein Hersteller einen schlechten Akku fest verbaut?
    Einen schlechten Wechselakku könnte ich wenigstens wechseln…
    Aber heutzutage wird alles weggeschmissen. Sofware wird entwickelt, die enorm viel Speicher fressen oder viel Prozessorleistung erfordern. Wenn die Software mal an vorhandene Technik angepasst werden würde, würden wir nicht so viel Schrott / Müll produzieren.

  8. Smartphone mit fest eingebauten Akku sind billiger in der Herstellung, da alles verklebt wird. Dahaben nur die Hersteller was davon.
    Wenn man sieht was Apple gemacht hat, mit der Lebensbegrenzung der eingebauten Akkus. Das grenzt schon an Betrug!
    Bekommen wir nach dem “Dieselskandal” einen “Akkuskandal?”
    Ein Smartphone ohne Wechselakku ist für mich ein KO Kriterium beim Kauf!

  9. So ein Quatsch, ein Handy kann man auch mit wechselbaren Akku Wasserdicht machen und wenn man möchte bestimmt auch noch Wasserdichter als diese bescheuerte IP64 norm ,was für mich nicht wirklich Wasserdicht ist.Auch könnte man bessere Akkus bauen, die sich nicht aufblasen,aber daran ist ja sehr viel Geld verdient, mit Absicht.Ich bin mal gespannt wann die ersten Autos Kommen mit fest geschweißte Reifen,werfen sie ihr Auto weg, wenn die Reifen abgefahren sind und bedenken sie andere Reifen sind ja sooo schlecht für ihr Auto, wegwerfen.Umweltschutz wird auch nur geheuchelt, in wahrheit geht es immer nur um möglichst viel Kasse zu machen und da ist jedes Mittel recht.Am besten noch einen Timer einbauen, damit man weiß,wann man das Gerät wegwerfen muss.

  10. … wenn ich einen Akku entsorgen muss, dann entsteht Abfall. Wenn ich einen Akku mit einem Smartphone darum herum entsorgen muss entsteht deutlich mehr Abfall, der absolut nicht sein müsste!
    Welche Hilferufe unserer Erde bedarf unsere Wegwerfgesellschaft noch???

  11. Der Beitrag ist zwar älter, aber für mich gerade wieder ein aktuelles Thema, da ich mich nach einem neuen Gerät umsehe.

    Fest verbaute Akkus sind der größte Unsinn aller Zeiten! Es gibt viele Gründe, warum das blöd ist, aber das Haupt-Argument für mich ist tatsächlich Usability-bedingt. Ich habe schon zu oft gesehen, wie Mobiltelefone mit fest verbautem Akku sich aufhängen.

    Früher hat man einfach den Akku rausgenommen und wieder reingesetzt. Mit fest verbautem Akku darf man dann warten, bis er endlich leer geht und kann in der Zwischenzeit das Gerät nicht verwenden. Herzlichen Glückwunsch.

  12. Leider habe ich erst heute diesen entbehrliche Artikel gelesen und dieser soll von einem “Profi”stammen? Das glaub ich jetzt nicht! Wer bitteschön öffnet ständig den Akkudeckel? Usw. usw.!Also hanebüchen in allen Punkten!! Also nahezu unglaublich was so einige loslassen!!

  13. So ein Riesen Schwachsinn von einem Amateur geschrieben! das Galaxy S5 ist Wasserdicht und Staubdicht alles andere dient nur dem Hersteller und anderen neugierigen Behörden.Ein wechselbarer Akku muss wieder her es gibt leider zu viele ja sager die sich direkt an das anpassen was die Hersteller ihnen vorgaukeln .Die Smartphones sollten schon so gestaltet werden wie die Verbraucher es sich wünschen und nicht wie man mehr Profit aus dem Kunden rauspresst.Wenn nicht alle sofort das neue kaufen würden dann würde sich das schnell ändern.

    Mfg.
    Anton

  14. Genau… hol ich mir halt einfach ein neues Handy, sobald der Akku hinüber ist.. Wenn bei meinem Auto die Reifen abgefahren sind, schmeiße ich es auch weg und kaufe mir ein Neues. Wozu denn wechselbare Reifen?

  15. Meine sehr verehrten Damen und Herren!

    Ich bevorzuge im Falle eines Smartphone-Neukaufs ein Gerät mit Wechselakku, da die Hosentaschen-
    wanze(Abhörgerät) auch mal ohne Saft sein muß bei Nichtgebrauch. Mein jetziges Klapphandy
    Motorola RAZR V8 war damals das angesageste Handy überhaupt, robust, ohne Kratzer, nahezu wie
    ladenneu und einen Empfang an Orten, wo manches Smartphone schon scheitert.

  16. Wer Geräte mit fest verbautem Akku kauft, hat nach ca. 1.000 Ladezyklen nur noch Elektroschrott in seinen Händen und schon nach 300 Zyklen erhebliche Laufzeiteinbußen :-( Wenig benutzte Geräte kommen noch schneller in den Halbleiterhimmel, da diese schnell tiefentladen sind. Der Wiederverkaufswert ist ebenfalls im A…, da keine Aussage über die Restqualität des Akkus gegeben werden kann …. Der Autor des Artikels hat leider keine Ahnung oder gehört zur Wegwerfgesellschaft = Umweltsau!

  17. Und was ist wenn man mal trotz vorsichtigem umgang, seinen Akku schrottet?
    Wie??.. Hmm.. wie woohl.. durch überhitzung wenn man wieder dran war oder versehentlich sein Akku aufm tisch liegen hat wo die Sonne sehr lange ihr unwesen getrieben hat.. so sind meine Akkus auch öfters überhitz..

    Ich frage mich ob das bei den neuen Handys wie S9+ etc.. geht? ich habe keinen bock nochmal geld für einen austausch des Akkus zu zahlen ._.

    • Hallo Keya,

      Wärme bzw. Hitze sind ja ein genereller “Feind” von Akkus. Ein wechselbarer Akku ist nicht unbedingt die bessere Lösung, wenn er durch Hitze oder unsachgemäßen Umgang das Gerät mitschädigt, dann muss trotzdem beides in die Reparatur. Samsung hat bei seinen neuen Flaggschiffen Galaxy S9 | S9+ zumindest aus der Problematik des Note7 gelernt und einige Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um derartigen Problemen besser vorzubeugen. Ansonsten hast du natürlich recht, auch der sachgemäße Umgang mit dem Gerät ist unglaublich wichtig.

      Beste Grüße
      Tom

  18. Bekommt ihr Geld von Samsung? Selten so einen Schwachsinn gelesen.

    Es sollte ein Gesetz geben, dass alle Hersteller dazu verpflichtet Verschleißteile austauschbar zu machen.

    Geschrieben von meinem 4 Jahre alten Smartphone.

    • Hey Raccoon,
       
      dass die Praxis, festverbaute Akkus zu nutzen, nicht nur Vorteile hat, liegt auf der Hand. Tatsächlich gibt es das von dir geforderte Gesetz bereits in Deutschland. Ich zitiere §4 S. 2 aus dem sogenannten ElektroG:
      „Elektro- und Elektronikgeräte, die vollständig oder teilweise mit Batterien oder Akkumulatoren betrieben werden können, sind so zu gestalten, dass eine problemlose Entnehmbarkeit der Batterien und Akkumulatoren sichergestellt ist.”
      In der Realität halten sich die Hersteller jedoch nicht daran. Denn: Bestrafen kann man sie für den Verstoß gegen das Gesetz allerdings nur in der Theorie. So beinhaltet der Gesetzestext zum Beispiel verschiedene Formulierungen, die im Zweifelsfall als Rechtfertigung für ein festes Verbauen herhalten können. Viel wichtiger jedoch: Der Gesetzgeber hat es versäumt, entsprechende Sanktionsmöglichkeiten zu formulieren. Es ist also prinzipiell verboten, eine Strafe gibt es allerdings nicht.
       
      Ob es sich beim „Trend“ – den Akku fest zu verbauen – um eine Einbahnstraße handelt, ist übrigens keineswegs sicher. Erst Anfang des Jahres kam frischer Wind in die Debatte, nachdem Gerüchte über ein neues US-Gesetz die Runde machten, das darauf abzielen könnte, die Hersteller zum Bau von Smartphones mit austauschbaren Akkus zu verpflichten. Hier scheint das letzte Wort also noch nicht gesprochen zu sein.
       
      LG
      Tom

  19. Selten einen derart sinnlosen Artikel von einem derart ahnungslosen Autor gelesen. Was will er uns damit weismachen? Etwa, daß es besser ist, das Auto wegzuwerfen, weil die Batterie hin ist? Oder am besten das ganze Haus, weil die Waschmaschine hin ist? Oder das Fahrrad, weil der Reifen einen Platten hat? Vom Wirkungsgrad der Powerbanks hat der Autor auch keine Ahnung. Kurz gesagt: Dieser Artikel ist der reinste Sondermüll!

  20. An Martin W.; Was für ein Typ bist Du? Schwätzt vom Wegwerfhandy wegen des Akku! Tickst Du noch richtig??
    1.Gerade habe ich zwei Artikel gelesen: Handy wegen Akku wegwerfen ist eine UMWELTSÜNDE!!!
    2. Nicht jeder hat eine Großkotz-Brieftasche wie Du!
    3. Wer bezahlt Dich, dass Du so einen Schwachsinn faselst, klar Deine Verkaufsabsichten neuer Handies diktieren Dich.
    4. Du bist ein sehr schlechter Zeitgeselle!

  21. Vertrag ? Danke aber Ich hab Preapaid ! am

    Schön zu wissen das es noch Menschen gibt die nicht so bescheuert sind wie Der Autor.

    Mein Galaxy S5 ist Absolute Bombe mein Originaler Akku Kostet ca. 10€ Neu. Amazon
    Komplettes Modul Scheibe und Rahmen gibt es für 25€ also 30€ für Ersatzteile und ich habe ein Nagel Neues Handy ! .. Könnt ihr das auch ??.
    Ich lache jeden aus Der sich jedes Jahr ein Neues Handy für 899€ Kauft nur weil Der Akku nicht mehr rund leuft oder über 100€ für den wecksel bezahlt

    ich Kack auf Staub und Wasser weil Satubig wird es nur von hinten wo ich es nicht sehe und wasser kommt da auch nicht rein weil ich nie mit meinen Handy Baden gehe.. und wenn ich mal mit einem Handy Baden gehen will dann kaufe ich mir eins und benutze es nur drausen wenn ich Baden gehe

  22. Christian Schäfer am

    Ich freue mich das ich nicht der einzige Idiot bin der sein Handy nur an Land benutzt. Ich komme mir immer so komisch vor wenn alle im Schwimmbad ihr Handy mit nehmen um im Wasser zu telefonieren und fotografieren unter Wasser! Der Autor ist bestimmt bezahlt von der NSA da diese und andere Geheimdienste ja ohne Akku das Handy nicht einschalten können! Es ist keine Verschwörungstheorie das ist REALITÄT das diese über ein PING jedes Gerät einschalten können und nicht nur Handys! Alles was ein Internet Signal empfangen kann. Aber natürlich ist es auch geldmacherrei von den Herstellern.

  23. An ALLE:
    Dann bin ich mal auf euer nächstes Handy gespannt..Vielleicht wird es ja ein ZTE im 70€ Bereich.
    Der Wechsel eines Festverbauten kostet mindestens 70€, daher wägt man ab, ob man ein neues Handy mit neuer Technik und Garantie sich kauft.
    Man könnte sich tagelang streiten, jedoch habe ich mit den Festverbauten die besser Erfahrung gemacht.

Hinterlasse eine Antwort