12 statt 16 Megapixel: Neue Kamera im Samsung Galaxy S7

0
LESEZEIT CA: 4 MINUTEN

Sehnsüchtig haben wir alle auf die Präsentation der neuen Samsung-Flaggschiffe gewartet. Am 21. Februar 2016 ab 19 Uhr saßen wir wie gebannt vor der Live-Übertragung aus Barcelona. Der erfolgreiche südkoreanische Smartphone-Hersteller zeigte der Öffentlichkeit endlich seine neuen Meisterwerke: Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge. Wir sind besonders gespannt, was die neue Kamera im Samsung Galaxy S7 taugt.

Kamera im Samsung Galaxy S7

Kamera im Samsung Galaxy S7: Wie gut ist #TheNextGalaxy?

Erfahrungsgemäß wird beim ersten Erkunden des neuen Smartphones gleich das ein oder andere Bild geschossen und die Kamera-Software ausgiebig getestet. Die Bildqualität von Smartphone-Knipsen ist seit den letzten Generationen immer wichtiger geworden, da wir im Alltag kaum noch Digitalkameras mit uns tragen. Solltest du dir ein Upgrade vom Samsung Galaxy S6 auf das neueste S7 gönnen, wird dir jedoch mit Blick auf das Datenblatt auffallen, dass hier augenscheinlich etwas abgespeckt wurde. Zwar ragt die Kameralinse im neuen Modell kaum mehr merklich aus dem Gehäuse – nur noch 0,46 statt 1,7 Millimeter – aber es wurde auch die Megapixel-Zahl geschrumpft.

Samsung überrascht in seiner neuen Galaxy-Generation mit einer 12-Megapixel-Hauptkamera, obwohl das Vorgängermodell noch 16 Megapixel (MP) vorweisen konnte.

Wir recherchieren: Ist “bigger always better” oder weniger mehr?

Seit Jahren sind die Sensoren-Chips sowie die Kamera-Blendweiten der Smartphones größer geworden und die Kamera-Auflösung dazu adäquat gestiegen. Jetzt widersetzt sich Samsung diesem “bigger is always better”-Trend und setzt auf Optimierung. Für das Galaxy S7 bedeutet das 4 Millionen Bildpunkte weniger.

Doch was sagt die Megapixel-Angabe aus und was beeinflusst sie überhaupt?

ccd-sensor-chip

Sensor | By Elmar Baumann via www.elmar-baumann.de

Ein Megapixel sind eine Million einzelne, lichtempfindliche Bildpunkte, welche die Bild- und Sensorauflösung beschreiben. Ein Sensor wie im Galaxy S7 mit 12 Megapixeln teilt das Bild in 12 Millionen Punkte auf.

Je mehr Bildpunkte ein Sensor fassen kann, desto besser ist grundsätzlich die Ausgabequalität des Motives. Doch je mehr Pixel sich auf einem kleinen Sensor quetschen, desto mehr Bildrauschen kann entstehen – besonders bei wenig Lichteinfall. Auf die Gesamtzahl der Pixel wird das vorhandene Licht hochgerechnet, sodass für jeden Bildpunkt weniger Aufhellung möglich ist.

Welchen Ausgleich schafft Samsung für die Galaxy S7-Kamera?

Lenses_with_different_apetures

Öffnung der Blende | By KoeppiK (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Um Bildrauschen durch zu viele Punkte auf dem Sensor zu vermeiden, reduziert Samsung die Anzahl dieser. Zusätzlich vergrößern die Kamera-Entwickler den Sensor. Dies schafft zudem auch noch genügend Platz für eine Vergrößerung jedes einzelnen Pixels. Außerdem weiten sich die Hauptkamera-Blenden des Samsung Galaxy S7 und S7 Edge weiter, um noch mehr Licht auf die Bildpunkte zu lassen. Die einzelnen Pixel des Sensors im Galaxy S7 wachsen von 1,12 Mikrometern (S6-Generation) auf 1,4 Mikrometer an und können so mehr Helligkeit aufnehmen. Auch die Blendweite verändert sich, wie bereits erwähnt, zum Vormodell. Statt der f/1,9-Blende verbaut Samsung im S7 nun eine f/1,7-Blende. Dies sorgt für optimale Low-Light-Ergebnisse.

Nicht nur Blende und Pixel unter der Lupe: Das Zauberwort heißt “BRITECELL”

Bereits im November 2015 hat Samsung auf dem „Samsung Electronics 2015 Investors Forum“ den neuen BRITECELL-Sensor vorgestellt. Das im Frühjahr gelaunchte Samsung Galaxy S6 war dagegen noch mit dem ISOCELL-Sensor ausgestattet, welcher mit der 5. Generation eingeführt wurde.

Dank BRITECELL soll es vor allem im Low-Light-Bereich bzw. bei Dämmerlicht eine weitere deutliche Qualitätssteigerung der geschossenen Fotos geben. Doch wie soll das funktionieren?

Aufhellung durch weiße Zonen mit BRITECELL-Sensor | Samsung

Aufhellung durch weiße Zonen mit BRITECELL-Sensor | Samsung

BRITECELL gibt verbesserte Farbinformationen durch modifizierte farbige Zonen weiter. Normalerweise entsteht eine Farbinformation aus 4 farbigen Zonen – zwei grünen Flächen, einer roten und einer blauen. Diese Information wird vom Sensor des Smartphones als Grundlage eines qualitativ hochwertigen Fotos genutzt. Dank BRITECELL werden die grünen Zonen teilweise durch weiße Pixel ersetzt, was das komplette Bild aufhellt und deshalb vor allem in dunkler Umgebung zu einer großen Qualitätssteigerung der Aufnahme führt, trotz geringerer Pixelanzahl. Die Gesamtaufhellung sorgt zugleich auch dafür, dass die übrigen roten, blauen und grünen Pixel heller erscheinen.

In Verbindung mit dem innovativen Dual-Pixel-Sensor und der verbesserten Blende, kann schlussendlich mehr Licht (in Form von Photonen) optisch und digital gesammelt werden. Da jedes einzelne Pixel des Sensors von zwei Fotodioden (Duo Pixel) ausgemacht wird, kommen so farbechte und extrem scharf fokussierte Aufnahmen zu Stande. Damit zeigt sich, dass trotz der geringeren Megapixel-Anzahl und kleinerer Pixel die Qualität sogar verbessert werden kann.

Der frühe Vogel hat das erste Samsung Galaxy S7

Natürlich hängt die letztendliche Bildqualität von vielen weiteren Faktoren ab. Entscheidend sind neben den bereits genannten Specs auch noch die Geschwindigkeit des Prozessors, die Grafikeinheit, der Bildstabilisator und die Brennweite. Samsung setzte bei allen Komponenten in den letzten Jahren neue Maßstäbe.

Damit beweist das Unternehmen Kritikern, Fans und vor allem der Konkurrenz, dass es nicht immer größer sein muss, sondern einfach nur besser. Schon bald kannst auch du dich von der Qualität der Kamera des Samsung Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge überzeugen. Deshalb heißt es nun schnell sein. Sei einer der Ersten, der sich trotz Dunkelheit im besten Lichte präsentieren kann!

Sobald Samsungs neue High-End-Flaggschiffe erscheinen, kannst du dir endlich „ein eigenes Bild machen“. Und bei all der Technik bitte nicht vergessen: „The best camera is the one that’s with you!“ (Chase Charvis | Starfotograf)

s7-flat_black.001

 

Bestelle HIER das Samsung Galaxy S7

s7-edge_gold.001

Bestelle HIER das Samsung Galaxy S7 Edge

Worauf legst du bei einer Smartphone-Kamera am meisten Wert? Denkst du, die Kamera im Samsung Galaxy S7 übertrifft alle anderen Smartphones mit ihrer Bildqualität?

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort