11 Apps für dein perfektes Festival

1
LESEZEIT CA: 6 MINUTEN

Merkst du das auch? Dieses Kribbeln in den Fingerspitzen? Der kalte Winter ist vorbei und die Sonne strahlt mit dir aufgrund der Vorfreude auf den Sommer um die Wette. Es ist Festival-Zeit! Die Tickets sind schon längst bestellt. Urlaub beantragt. Die Lebensversicherung abgeschlossen. Im Kopf gehst du die notwendigen Utensilien durch, denn es geht wieder los – die Musik-Festivalsaison 2016 beginnt. Jeder, der schon einmal auf einem Festival war, weiß, dass es dabei so einiges zu beachten gibt, damit der Besuch nicht zum Alptraum mutiert.

Die besten Festival-Apps 2016

Als Smartphone-Experten ist es einerseits unsere Pflicht, gleichzeitig aber auch eine Freude, euch – egal ob alter Festivalhase oder Novize – die nützlichsten Apps für dein perfektes Festival-Erlebnis zu präsentieren:

 

    1. packpointPackPoint: Da stehst du nun auf der Türschwelle. Bereit, das sichere Zuhause hinter dir zu lassen. Hast du auch an alles gedacht? Ganz sicher nichts vergessen? Ein Festival-Besuch will gut durchdacht und geplant sein. Dafür gibt es glücklicherweise auch die passende App. Für iOS wie auch Android können wir dir die kostenlose App „PackPoint“ ans Herz legen. Hier kannst du bequem über Listen alles eintragen, was du absolut nicht vergessen darfst. Das Packen wird so zum Kinderspiel. Außerdem ist es damit ausgeschlossen, dass du plötzlich mit 15 Dosen Ravioli auf dem Campingplatz dastehst und der Dosenöffner 600 Kilometer entfernt in der Schublade liegt…

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. spotifySpotify: Nach der Ankunft auf dem Festivalgelände steht das große Räumen an. Die Autos wollen geparkt, ausgeräumt und das Zelt aufgebaut werden. Der Grill muss befeuert, die Flaggen gehisst und die Schlafplätze verteilt werden. Nach getaner Arbeit einfach sitzen und den seichten Klängen von z.B. hier-deine-Lieblingsband-einfügen hören – das ist Leben! Außerdem kannst du dich so perfekt auf das Wochenende einstimmen. Apps wie Spotify bieten dir dafür genug Stoff, um auch über die Nacht ohne Wiederholungen zu kommen. Die App gibt es bereits kostenlos in Play- und App Store. Für den kompletten Genuss empfehlen wir jedoch die kostenpflichtige Premium-Version. Damit lassen sich individuelle Playlists (auch offline) erstellen. Mit dem richtigen Smartphone  (das HTC 10 mit BoomSound-Technologie gibt’s hier günstig ab 1 Euro) macht das ganze gleich doppelt so viel Spaß!

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. regenRegenRadar: Drei Tage im Zelt bei Wind und Wetter können verdammt hart sein. Mal zu warm, mal zu kalt – Vorbereitung ist deshalb auch beim Zelten alles. Auch beim Weg zur Bühne musst du bedenken, dass deine Gang und du eventuell erst Stunden später zurück zu Fahrzeug oder Zelt kommen. Für diesen Fall empfehlen wir die App „RegenRadar“. Die kostenlose App für iOS und Android lässt dich in Echtzeit erkennen, ob Regen kommt und du vielleicht doch das Regencape einpacken solltest oder du bedenkenlos zur Sonnenbrille greifen kannst.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1.  Finde Meine Freunde – Miniaturansicht des Screenshots Finde meine Freunde: Wer kennt es nicht: „Wir treffen uns in 10 Minuten am Bierstand an der Saftbar“. 10 Minuten später bist du die einzige dir bekannte Person, welche am vereinbarten Treffpunkt ist. Zwischen deinen Mitstreitern und dir nur ca. 40.000 andere Personen. Es ist laut, also ist Anrufen keine Option. Viel Spaß beim Suchen! Aber das muss nicht sein, denn die App „Finde meine Freunde“ schafft Abhilfe! Deine Freunde werden in Echtzeit (ganz wichtig, wenn die nächste Band bereits in 10 Minuten beginnt) auf einer Karte per GPS angezeigt. Natürlich ist es clever, die App vorher auf allen Geräten deiner Freunde zu installieren und das GPS-Signal einzuschalten, damit diese auch ordnungsgemäß funktioniert. Selbst, wenn die App nicht vorhanden ist, kann man den Standort (GPS vorausgesetzt) per SMS erfragen.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. wffVeranstalter-Apps: Wer spielt wann wo? Die wohl alles entscheidende Frage sofern du speziell deine Lieblingsband nicht verpassen willst. Besonders die mittlerweile zahlreichen Festival-Veranstalter-Apps helfen dir dahingehend schnell und einfach weiter. So erhältst du nicht nur Informationen zu den Bands, sondern auch die Zeitpläne und den Geländeplan. Dabei ist es egal, ob es dich eher zu Rock am Ring, Wacken, dem With Full Force, dem Highfield oder einem der zahlreichen anderen Festivals zieht.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. ledSuperhelle LED Taschenlampe: Auf so einem Zeltplatz kann es nachts schon ganz schön finster werden. Um Sicher von A nach B zu gelangen, ist es deshalb von Vorteil, wenn du siehst, wo du hin trittst. Unterstützung dabei liefert dir erfahrungsgemäß eine Lichtquelle. Die meisten Smartphones von Rang und Namen verfügen bereits über solch eine Funktion. Für alle, die so ein abgefahrenes Widget nicht Ihr Eigen nennen können oder denen einfach der Funktionsumfang desselben nicht ausreicht, gibt es Apps wie „Superhelle LED Taschenlampe“ kostenlos im App- bzw. Play Store.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. shazamShazam: Festivals sind magische Orte, an denen du nicht nur viele neue Freunde finden kannst. An solch wundervollen Orten lässt sich auch prima der eigene musikalische Horizont erweitern. Oft steht der gemeine Festivalgänger beim Warten auf die eigenen Helden vor der Bühne und muss zugeben, dass das, was die anderen Jungs und Mädels da vorn zünden, es sogar auf den heimischen Plattenspieler schaffen könnte. Nur doof, dass es gar schwierig sein kann, sich alles bis zur geplanten Heimkehr zu merken. Abhilfe schaffen Apps wie „Shazam“. Einfach das Smartphone frohen Mutes gen Himmel recken und schon wird der Klangsinfonie das passende Lied der dazugehörigen Band zugeordnet. Das Beste daran: Deine Suchanfragen werden gespeichert, sodass du in Ruhe später verfolgen kannst, welches Lied denn von welchem Interpreten war (eine Internetverbindung wird vorausgesetzt!).

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. wikihowwikiHow: Es gibt auch auf Festivals Tage, an denen will einfach nichts gelingen. Da fällt früh die Sohle vom Schuh ab und du hast keine Ahnung, wie du sie reparieren sollst. Der Grill will nicht und keiner weiß, wie man ohne Feuerzeug ein Flammenmeer entfacht. Das Bier alkoholfreie Radler wird nicht kühler oder du kennst die Regeln von Wer-Bin-Ich nicht. Alle um dich herum lachen dich aus. Die Laune ist im Keller. Die Erinnerung an ein schönes Wochenende – für immer zerstört! Eine App hat sich zur Aufgabe gemacht, genau dies zu verhindern. Mit der überaus praktischen „wikiHow”-App kannst du nicht nur gut dein Wissen in zahlreichen Situationen aufbessern, nein, du kannst sogar damit angeben! Im Endeffekt bietet die App allerlei (un)nützliche Informationen, wie du etwas tun oder verhindern kannst. Damit klappt‘s auch mit den Nachbarn!

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. alcodroidAlcoDroid und intelliDrink: Es soll Menschen geben, welche neben der Musik auch dem Alkohol auf Festivals des Öfteren Tribut zollen. Absolut unverständlich für den einen – der Grund für die eigenen Kinder für den anderen. Damit du im Fall der Fälle den Überblick behältst, um nicht am nächsten Morgen mit kapitalen Brummschädel zum Konterbier greifen zu müssen, gibt es praktische Apps wie AlcoDroid (Android) oder intelliDrink (iOS). Hier kannst du unter Angabe der physischen Gegebenheiten eingeben, was denn über welchen Zeitraum konsumiert wurde und die Apps rechnen den Alkoholpegel aus. Natürlich sollte niemand die Ergebnisse solch einer „wissenschaftlichen Untersuchung“ allzu ernst nehmen, ein Hinweis auf die aktuelle Verfassung ist es jedoch allemal.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. erstehilfeErste Hilfe App: Leider geht auch auf Festivals mal etwas schief. Natürlich hofft niemand in solch eine Situation zu geraten, jedoch kann es jederzeit vorkommen, dass man in der Not zum Ersthelfer werden muss. Blitzeinschläge und Unwetter wie bei Rock am Ring 2015 oder beim With Full Force 2012 mit über 50 Verletzten zeigen dies nur allzu deutlich. Deshalb empfehlen wir den kostenlosen Download der „Erste Hilfe App“ der Malteser, welche sowohl für Apple- als auch Android-Geräte verfügbar ist. Damit hast du stets einen Leitfaden zur Hand, was in einer Notsituation zu tun ist.

android-app-klein-ladenios-app-laden

  1. instagramInstagram: Du könntest kaum glücklicher sein als in diesem speziellen Festival-Moment in dem alles stimmt? Du könntest die ganze Welt umarmen und möchtest deiner Freude Ausdruck verleihen? Dann mach ein Foto und lade es bei Instagram hoch! Zeige der Welt, wo du bist und was dich begeistert! Mit der kostenlosen App geht dies noch viel einfacher und schneller!

android-app-klein-ladenios-app-laden
Damit dir unterwegs nicht der Saft ausgeht, empfehlen wir zudem eine aufgeladene(!) Powerbank.

Wir hoffen, dir mit diesen Tipps den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten zu können und wünschen viel Spaß in der Festivalsaison 2016!

Welche App begleitet dich durch den Festivalalltag und welche(s) Festival(s) willst du 2016 unsicher machen? Erzähle es mir doch in den Kommentaren. :)

Teilen:

1 Kommentar

  1. Da fehlt noch ein App um etwas Akku zu sparen. Wenn man die Apps die ganze Zeit nutzt, hält der Akku nicht lang. Am besten eine Powerbank dabei haben ;)

Hinterlasse eine Antwort