1 Woche Akku-Laufzeit fürs Smartphone

0
LESEZEIT CA: 2 MINUTEN

Wer erinnert sich nicht gern an die guten alten Zeiten, als alles noch alles viel besser und schöner war. Das Handy erinnerte eher an eine Telefonzelle und konnte außer SMS schreiben, telefonieren und Snake nichts weiter. Vor allem hielt der Akku selbst bei akutem SMS-Daumen mindestens 3 Tage. Die etwas weniger exzessiven SMS-Schreiber mussten erst nach einer Woche nach dem Ladekabel suchen.

 

Heute aber ist das Ladekabel zum ständigen Begleiter mutiert. Die Smartphones von heute hängen so oft am Ladestrick, das man eigentlich schon fast von einem Festnetztelefon sprechen kann.

 

Die einfache, wie geniale Lösung

 

Jetzt hat Microsoft eine unglaubliche Entdeckung gemacht und festgestellt, dass man die Akkulaufzeiten wieder auf eine Woche verlängern muss.

 

Chefentwickler Ranveer Chandra äußerte sich zum Thema Akkulaufzeiten in einem Interview. Man teste gerade den Einbau von 2 kleineren Akkus statt einem großen. Denn so könnten diese konstanter Energie abgeben und auftretende Schwankungen im Energieverbrauch besser ausgleichen. Rechenintensive Spiele benötigen deutlich mehr Leistung als z.B. ein in Ruhemodus geschaltetes Smartphone. Dieser dauernde Wechsel des Energieverbrauchs geht vor allem zu Lasten der Akkukapazität. Beim Einbau von 2 kleineren Akkus soll das besser ausbalanciert sein und so sollen Laufzeitverlängerungen zwischen 20 – 50 % möglich sein.

 

Designstudie

Designstudie

 

 

Ähnliches gibt es bereits bei Prozessoren. Dort wird die Rechenlast aufgeteilt. Die weniger stark getakteten CPUs kümmern sich um weniger rechenintensive Aufgaben und die stärkeren CPUs um bspw. Spiele.

 

Mehr als wünschenswert wäre es, wenn die Akkulaufzeit endlich wieder mehrere Tage betragen würde. Denn die fehlenden Akkulaufzeiten sind noch immer der größte Kritikpunkt an Smartphones.

 

Wir berichten selbstverständlich weiter, da wir diese Entwicklung absolut super finden.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort